Köln Nachrichten Köln Blaulicht

ecstasy_pixabay_warnung_23082019

Toter nach Einnahme von Ecstasy-Pille – Polizei warnt

Köln | Ein 17-Jähriger ist am Mittwoch, 21. August, in einer Leverkusener Klinik verstorben. Als Todesursache gibt die Kölner Polizei Drogenkonsum an und machen auf Ecstasy-Pillen aufmerksam, deren Wirkstoffe hochkonzentriert seien. Die Einnahme von 1,5 Tabletten kann tödlich sein, warnen die Beamten. Im Artikel finden Sie ein Foto der Pille.

ecstasy_tablette_polizei_23082019

Dieses Foto der hochdosierten und gefährlichen Ecstasy-Pille stellte die Kölner Polizei zur Verfügung.

Diese Pille sei im "szenetypischen ‚Sprite‘-Design" gestaltet schreibt die Polizei. Sie ist zweifarbig oben grün und unten rot. Die Polizei ließ eine Pille, die sie bei dem 17-jährigen fand von Experten des NRW-Landeskriminalamts untersuchen. Die stellten fest, dass der Wirkstoff "MDMA" (Methylen-Dioxy-Methyl-Amphetamin) doppelt so hoch konzentriert sei, wie bei normalen Ecstasy-Pillen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

meschenich3_300315

Köln | Die Stadt Köln und die Polizei Köln verfolgen am Kölnberg im Stadtteil Meschenich ein sogenanntes Präsenzkonzept. Am Montag kontrollierten sie Kioske und Gaststätten.

Köln | Eine Ehefrau fand ihren 59-jährigen Mann leblos im Schlafzimmer ihrer Wohnung am Donnerstagabend der vergangenen Woche (12. September) auf. Der Mann benötigt einen Rollstuhl. Bei einer gemeinsamen Busfahrt mit einem Linienbus kam es zu einem Zwischenfall. Die Polizei will jetzt klären ob der Zwischenfall im Bus mit dem Tod des Mannes zusammenhängt.

Köln | Die Kölner Polizei kontrolliert seit dem Tötungsdelikt am 25. August wieder verstärkt auf dem Kölner Ebertplatz die Käufer und Verkäufer von Drogen wie Marihuana und berichtet von Käufern, die keine Dealer mehr am Platz vorfinden und Fahndungserfolgen gegen mutmaßliche Drogenhändler.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >