Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_02042012

Tumulte vor dem evangelischen Krankenhaus

Köln | Nach ersten Informationen der Kölner Polizei kam es heute zu Tumulten vor dem Eingang des evangelischen Krankenhauses in Kalk. Ursache scheint zu sein, dass es auf der Kalker Hauptstraße eine Auseinandersetzung gab, bei der zwei Menschen verletzt wurden. Beide werden derzeit im evangelischen Krankenhaus behandelt, einer sogar operiert. Vor dem Krankenhaus musste die Polizei Freunde und Familienangehörige in Schach halten.

Die Gesamtsituation ist unklar und undeutlich. Fest steht, dass ein Mann derzeit im evangelischen Krankenhaus operiert wird. Was ihm fehlt, ist unklar. Ein Mann vor dem Krankenhaus äußerte gegenüber report-k.de, dass der Mann angestochen wurde. Ob dies der Wahrheit entspricht, ist nicht nachvollziehbar. Die Stimmung vor dem Krankenhaus war lange Zeit aufgeheizt, auch Reporter und Polizeibeamte wurden beschimpft.

Ein weiterer Mann wird ebenfalls in der Ambulanz des Krankenhauses behandelt, er scheint leichter verletzt. Das beide im evangelischen Krankenhaus landeten, liegt daran, dass die Polizei von dem Schwerverletzten zunächst keine Kenntnis hatte. Denn er muss von selbst, wie auch immer, auch ohne Begleitung durch Feuerwehr oder Rettungsdienst das Krankenhaus erreicht haben. Erst das Krankenhaus hatte die Polizei informiert. Der zweite Verletzte hatte von sich aus die Polizeiwache am Präsidium in Kalk aufgesucht und war dann von der Polizei ins Krankenhaus gebracht worden.

Vor dem Haupteingang des Krankenhauses fanden die Beamten dann rund 20 Freunde, Bekannte und Familienangehörige vor, die sich, so Sprecher Möllers, in einer bedrohlich aufgeheizten Stimmung befanden. Daraufhin zog die Polizei starke Kräfte aus dem gesamten Stadtgebiet zusammen, um die Situation zu deeskalieren. Warum es zu der Auseinandersetzung in welchen Milieus kam, muss noch geklärt werden. Derzeit hat sich die Situation vor Ort allerdings wieder beruhigt. Die Polizei ist denoch mit Kräften weiter vor Ort.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Zwei junge Fahrer im Alter von 21 und 22 Jahren lieferten sich auf der Kölner Universitätsstraße am gestrigen Abend gegen 23:45 Uhr ein illegales Autorennen. Das stellte ein Polizeibeamter fest, der nicht im Dienst war, aber seine Kollegen informierte.

pol_572013f

Köln | Die Kölner Polizei berichtet von einem Unfall gegen 16:45 Uhr auf der Bundesautobahn A 3 zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und Köln-Mülheim in Fahrtrichtung Oberhausen. Zehn PKW waren in den Unfall verwickelt und sechs Menschen wurden verletzt.

pol_koeln_oe_fahndung_2022019

Köln | Die Kriminalpolizei fahndet nach dem mutmaßlichen Täter, der in einer Bar am Hohenzollernring einem 31-jährigen Kölner am 17. Februar lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt haben soll.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >