Köln Nachrichten Köln Blaulicht

kvb_haltestelle_akazienweg_29112015

U-Bahn-Haltestelle Akazienweg: Nach Randale aus Gleisbett verletzt gerettet

Köln | Heute Morgen gegen sieben Uhr musste ein 47-jähriger Mann von der Kölner Berufsfeuerwehr in der U-Bahnhaltestelle der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) gerettet werden. Er befand sich im Überlebensraum zwischen Stadtbahn und Bahnsteig. Wie durch ein Wunder wurde der Mann nur verletzt.

U-Bahn-Haltestelle Akazienweg: Aus Gleisbett gerettet

Der Mann, so Feuerwehr-Einsatzleiter Gessmann, habe an der Stadtbahnhaltestelle randaliert, als sich eine stadtauswärts fahrende Bahn in der Haltestelle befand. Er soll unter anderem gegen die Scheiben geschlagen haben. Als die Bahn anfuhr fiel der Mann auf den Gleiskörper. Er wurde allerdings nicht eingeklemmt oder kam unter die Bahn, sondern fiel so glücklich, dass er zwischen der anfahrenden Bahn und dem Bahnsteig im so genannten Überlebensraum zum liegen kam. Er verletzte sich dabei.

Die Bahn stoppte und die Feuerwehr musste den Mann retten. Die Bahn blieb in der Zeit der Rettung stehen. Der Mann wurde auf eine schmale Rettungstrage bugsiert. Diese war an einem Seil festgebunden und so konnte der Mann ans hintere Ende der Bahn herausgezogen werden. Der Mann wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt.

Nur wenige Stunden zuvor hatte sich ein schwerer Unfall mit einer Stadtbahn auf der Aachener Straße in Höhe Piusstraße ereignet. Ein Radfahrer hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Meldung lesen Sie hier >

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr löschte kurz nach Mitternacht einen Brand in einem Motorschiff, dass im Mülheimer Hafen vor Anker liegt. Dämmmaterialien haben Feuer gefangen. Die Löscharbeiten, so Einsatzleiter Dr. Leupold, schritten schnell voran, weil die Einsatzkräfte von Land aus arbeiten konnten. Das Schiff ist mit Bitumen beladen. Menschen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

polizeikoeln_23_06_17

Köln | Seit vergangenem Montag, 19. Juni, 17:20 Uhr, wird aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting (Landkreis Starnberg) die 14-jährige Chantal Schniedermann vermisst. Eine Anlaufadresse sei nicht bekannt, jedoch könnte sich Chantal auf den Weg in Richtung Köln gemacht haben, da dort ihre Familie zu Hause ist, sagt die Polizei Köln und bittet um Hinweise.

Bergisch Gladbach | Um 3 Uhr morgens wurde die Kreisfeuerwehr Bergisch-Gladbach über eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Britanniahütte in Paffrath informiert. 38 Einsatzkräfte aus Paffrath- Hand und Stadtmitte sowie ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz. Schon von weitem, so berichten die Einsatzkräfte, war in der Nacht der Feuerschein zu sehen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets