Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bab59-unfall2_1452012

Schwerer Unfall auf der BAB 59

Unfall auf der BAB 59 – Lange Sperrungen und Staus - Autobahn wieder frei

Köln | aktualisiert 12:09 Uhr, 12:44 Uhr, 13:01 Uhr | Auf der Bundesautobahn A59 ereignete sich hinter der Ausfahrt Wahn in Fahrtrichtung Köln ein Unfall. Dabei wurden zwei Menschen leicht bis mittelschwer verletzt. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Köln komplett gesperrt. In Gegenrichtung war nur ein Fahrstreifen befahrbar. Nach mehreren Stunden ist die Autobahn wieder frei befahrbar. Sehen Sie auch den report-k.de Filmbericht.

13:01 Uhr > Autofahrerin mittelschwer verletzt

Zu dem Unfall war es gekommen, weil ein Ford-Kleinwagen und ein leerer Lkw sich auf der Autobahn leicht berührten. Dabei gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Der Pkw – besetzt mit einer über 60-jährigen Frau – prallte links in die Mittelplanke. Der Lkw kam etwa 20 Meter weiter auf der Seite zum liegen. Der Fahrer des Lkw, 37 Jahre, wurde leicht verletzt. Die Pkw-Fahrerin wurde nach Aussagen des Einsatzleiters der Kölner Feuerwehreinsatzleiters Johannes Feyrer mittelschwer verletzt. Sie war in ihrem Pkw eingeschlossen und wurde patientengerecht auf Anraten des Notarztes gerettet. Der auch zum Unfallort gerufene Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Beide Patienten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Derzeit ist für das Aufstellende des Lkw die Autobahn kurzzeitig komplett gesperrt. Der leitende Polizeibeamte vor Ort rechnet noch rund zwei Stunden mit Verkehrsbehinderungen in beiden Fahrtrichtungen. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Kölner Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

12:44 Uhr > Verkehrslage: Stau rund um den Unfall-Ort

Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Köln derzeit komplett gesperrt. In Fahrtrichtung Bonn ist nur ein Fahrstreifen für den Verkehr frei gegeben. Zwischen den Autobahnkreuz Köln-Porz und der Ausfahrt Wahn staut sich der Verkehr inszwischen etwa fünf Kilometer. In Fahrtrichtung Köln gibt es rund zwei Kilometer Stau. Auch auf dem umliegenden städtischen Straßen wie etwa der Frankfurter Straße kommt es derzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ortskundige Autofahrer sollten daher den Bereich weiträumig umfahren. Seit etwa 12:30 Uhr wird der Verkehr in Fahrtrichtung Köln von der Autobahn abgeleitet.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

D_Polizei_20150902

Köln | Im Kölner Stadtteil Weiden ist am heutigen Abend gegen 18 Uhr eine 22-Jährige von einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) erfasst worden. Sie erlag am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

waffen_polizei_13092019

Köln | Der Kölner Waffennarr war verstorben und lebte zuvor in Köln-Höhenberg. Heute informierte das städtische Ordnungsamt die Kölner Polizei als sie bei der Wohnungsauflösung des Verstorbenen in der Olpener Straße auf dessen Waffenarsenal stießen.

brand_schiff_13092019

Köln | Um 14:56 Uhr am gestrigen Donnerstag legte ein Tankschiff an der Deutzer Werft an. Aus seinem Motorraum und Auspuff drang Rauch und teilweise Flammen. Die Kölner Feuerwehr löschte den Brand rasch. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >