Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012

Vatertag brutal: Polizeibeamte in Köln verletzt

Köln | Einen äußerst brutalen Vatertag meldet die Kölner Polizei. Gleich in drei Fällen wurden Beamte von alkoholisierten Männern angegriffen und dabei verletzt.

Nach Beamten gespuckt

Die erste Attacke ereignete sich in den frühen Stunden gegen 3:00 Uhr auf dem Hohenzollernring. Einem 39-jährigen alkoholisierten Kölner war der Eintritt in eine Disco verwehrt worden, worauf dieser mit einer Bierflaschen die Scheibe eines geparkten Wagens einwarf. Zwei Polizeibeamte stellten den Mann zur Rede, der aggressiv reagierte und auf die Beamten einschlug. Als diese ihn überwältigt hatten spuckte er gezielt nach den Beamten. Das Ergebnis: Eine Nacht in der Ausnüchterungszelle und eine Strafanzeige.

30-jähriger Sohn randaliert zu Hause - Beamten Finger gebrochen

In Köln-weiß wurden die Beamten in die Heinrichstraße zu Familienstreitigkeiten gerufen. Der Sohn zertrümmert gerade die Einrichtung als die Beamten die Wohnung betraten. Umgehend und ohne Vorwarnung griff er die Beamten an und hörte auch nicht damit auf, als diese ihn bereits gefesselt hatten. Das Fazit: Ein Beamter brach sich einen Finger, Polizeigewahrsam, Alkoholtest: 1,6 Promille.

Zwei Männer gehen auf Beamte in Grengel los

Ein erst 17 Jahre alter Mann schlug in einer Gaststätte bei einer Geburtstagsfeier auf die Gäste ein. Als Beamte ihn - der Jugendliche hatte sich zuvor heftig gewehrt - abführen wollten wurden sie noch von einem 46-Jährigen attackiert. Beide Herren verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam, der Alkoholtest ergab einen Wert von  2,6 Promille bei dem Älteren.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Familienstreit zwischen 3 Männern endete für alle in der Klinik. Die Polizei schlichtete und erstattete Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

meschenich3_300315

Köln | Die Stadt Köln und die Polizei Köln verfolgen am Kölnberg im Stadtteil Meschenich ein sogenanntes Präsenzkonzept. Am Montag kontrollierten sie Kioske und Gaststätten.

Köln | Eine Ehefrau fand ihren 59-jährigen Mann leblos im Schlafzimmer ihrer Wohnung am Donnerstagabend der vergangenen Woche (12. September) auf. Der Mann benötigt einen Rollstuhl. Bei einer gemeinsamen Busfahrt mit einem Linienbus kam es zu einem Zwischenfall. Die Polizei will jetzt klären ob der Zwischenfall im Bus mit dem Tod des Mannes zusammenhängt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >