Köln Nachrichten Köln Blaulicht

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Verdächtiger im Kölner Dom - Evakuierung wieder aufgehoben

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Kölner Polizei wurde gegen 8:15 Uhr alarmiert. Der Verdächtige, ein 26-Jähriger aus Aachen, wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen. Auch den Lieferwagen stellten sie sicher und brachten ihn auf die Komödienstraße.Ein Polizeisprecher bestätigte, dass sich auf den ersten Augenschein nichts Verdächtiges im Innern befunden haben soll. Der Mann konnte bis vor den Dom fahren, weil die Sicherungspoller an den Zufahrten offenbar nicht hochgefahren waren.

Die Polizei ging auf Nummer Sicher und forderte Diensthundeführer an. Einer der beiden kam gegen 11 Uhr vor dem Westportal des Domes an und machte sich an die Arbeit. Eine halbe Stunde später wurden die Absperrungen entfernt und der Dom konnte um 11:35 Uhr wieder geöffnet werden.

Auch der 26-Jährige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Allerdings droht ihm wegen einer anderen Sache Ungemach. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und ein Drogenvortest positiv verlief. Die Beamten ordneten zur weiteren Beweissicherung eine Blutprobe an.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS