Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015h

Verkehrsunfall A57 - Ausfahrrt Chorweiler gesperrt

Köln | aktualisiert | Bei einem Verkehrsunfall auf der A57 sind am heutigen Vormittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Zwecks Rettungs- sowie Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme ist die Richtungsfahrbahn Köln in Höhe der Unfallstelle derzeit voll gesperrt. Die Bergung der Unfallfahrzeuge wird nach Einschätzung der Einsatzkräfte noch mindestens zwei Stunden benötigen. Polizisten leiten den auflaufenden Verkehr derzeit an der Anschlussstelle Worringen ab.

Gegen 11:35 Uhr war ein 35-jähriger Kölner mit seinem Tieflader auf der A57 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Köln Nord hatte sich nach Zeugenaussagen ein Rückstau gebildet. Der 35-Jährige soll nach ersten Ermittlungen den Rückstau zu spät erkannt haben. Der Fahrer zog mit seinem Lkw auf die linke Fahrspur und kollidierte dort mit einem 35-jährigen Mercedes-Fahrer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto gegen die mittige Betonschrammwand gedrückt, sagt die Kölner Polizei. Der Tieflader driftete nach rechts und stieß dort mit einem 47-jährigen Lastwagen zusammen und verkeilte sich mit dessen Anhänger.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Kölner Ehepaar wurde gegen Mitternacht Opfer eines Raubüberfalls in der Urbanstraße. Zwei junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis, bedrohten die Senioren mit einer silbernen Pistole.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN