Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol_1017

Verkehrsunfall A59 in Fahrtrichtung Königswinter

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A59 in Höhe Schloß Röttgen West in Fahrtrichtung Königswinter. Ein Lkw ist bei dem Unfall gegen eine Zapfsäule gefahren. Der 54-jährige Fahrer soll dabei engeklemmt und schwer verletzt worden sein, teilt die Kölner Polizei mit.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verlor der 54-Jährige gegen 10:15 Uhr aufgrund eines internistischen Notfalls auf der A59 in Richtung Königswinter die Kontrolle über sein Fahrzeug, so die Polizei. Um einen Zusammenstoß mit der Mittelschutzplanke zu verhindern, soll sein 27-jähriger Beifahrer den Lkw auf die Rastanlage gelenkt haben. Als er die Handbremse betätigte, stieß der Transporter mit einer Betonsäule vor der dortigen Zapfanlage zusammen. Der 54-Jährige wurde hierbei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Der 27-Jährige habe sich selbst leichtverletzt aus dem Lkw befreien können.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Die Kölner Polizei hat am heutigen Montagnachmittag Bilder von zwei jungejn Männern veröffentlicht. Die beiden sollen kurz nach Karneval zwei 14-jährige Jugendliche um Bargeld erpresst haben. Nun werden sie auch mit Konterfei gesucht.

23042018_Fahndungsbild_Hennef

Hennef | Die Bundespolizei hat am heutigen Montag Bilder von zwei verdächtigen jungen Männern veröffentlicht. Die sollen im Oktober vergangenen Jahres am Bahnhof Hennef in einem Streit Pistolen gezückt und damit andere bedroht haben.

polizei2009

Köln | Die Kölner Polizei berichtet von einem Familienstreit in Köln-Dünnwald. Ein 27-jähriger Kölner soll mutmaßlich den 53-jährigen Lebensgefährten seiner Mutter, 47, mit einem Beil getötet haben. Der 27-Jährige wurde noch am Tatort festgenommen, die Polizei wirft ihm Totschlag vor.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN