Köln Nachrichten Köln Blaulicht

christoph3_152012c

Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Köln-Süd

Am heutigen Mittwochnachmittag hat sich auf der Autobahn A4 in Höhe des Autobahnkreuzes Köln-Süd ein folgenschwerer Verkehrsunfall zugetragen. Ein Rettungshubschrauber kümmerte sich um eine schwer verletzte Beifahrerin.

Köln | Wie die Kölner Polizei noch am gleichen Nachmittag bekannt gab, ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war ein 50-jähriger Pkw-Fahrer mit seiner 49-jährigen Begleitung auf der Autobahn A4 in Richtung Köln-West unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Köln-Süd wollte ein anderer Pkw-Fahrer (68 Jahre alt) wohl auf die rechte Spur wechseln. Dabei stießen beide Fahrzeuge zusammen.

Infolge des Aufpralls überschlug sich der Wagen des 68-Jährigen. Die 71-jährige Beifahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Von dort wurde sie nach ihrer notärztlichen Erstbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Für die Notfallversorgung war zuvor ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn gelandet.

Wegen der Unfallaufnahme und der Versorgung der Schwerverletzten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Aachen komplett gesperrt werden. Die anderen drei Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon und mussten wegen Schocksymptomen behandelt werden. Die Sperrung der Autobahn soll nach derzeitigem Stand noch bis etwa 18 Uhr andauern. Die Polizei empfiehlt den Bereich weiträumig zu umfahren.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Die Kölner Polizei hat am heutigen Morgen gegen 5:15 Uhr den Fahrer eines PKW mit „Stopp Polizei“ und Blaulicht an der Kreuzung Frankfurter Straße/Zündorfer Straße in Köln-Porz aufgefordert anzuhalten. Dies missachtete der 25-Jährige Fahrer des Wagens. Nach zwei Kilometern Verfolgungsfahrt, Kollission mit zwei Streifenwagen, stoppten die Beamten den Wagen und zogen Fahrer heraus. Ein Arzt nahm zwei Blutproben.

polizei2009

Köln | Im Kölner Stadtteil Niehl hat am Freitagabend ein unbekannter Mann gegen 22:45 Uhr eine Gaststätte in der Tilsiter Straße überfallen. Er erbeutete das geforderte Bargeld und eine Flasche Whiskey. Anschließend flüchtete er in Richtung Königsberger Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

senior_polizei_12122018

Köln | Die Polizei Bonn sucht nach Martin Fritz G. – auch in Köln. Der 85-Jährige wird seit dem heutigen Morgen vermisst. Der Mann sei gegen 9:45 Uhr in eine Stadtbahn der Linie 18 in Fahrtrichtung Köln eingestiegen. Seitdem wird er vermisst. Der Senior leidet an Demenz und ist orientierungslos.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >