Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Vier verletzte Personen durch Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

Köln | In der vergangenen Nacht kam es gegen 1:15 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Köln-Humboldt-Gremberg. Fünf Personen mussten über die Drehleiter gerettet werden. Vier Personen wurden verletzt in ein Krankenhaus befördert, so die Feuerwehr Köln.

Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus, mit 12 Wohneinheiten, in Köln-Humboldt-Gremberg mussten in der Nacht fünf Personen von der Feuerwehr gerettet werden. Der Rettungsdienst betreute insgesamt 16 Bewohner, von denen vier Personen in Krankenhäuser transportiert wurden.

Das Mehrfamilienhaus war aufgrund dem Ausfall der Strom- und Gasversorgung und der Kontamination durch die Rauchgase nicht mehr bewohnbar, so die Kölner Feuerwehr. Die betroffenen Bewohner vor Ort hatten die Möglichkeit begleitet durch die Feuerwehr die notwendigsten Dinge aus ihren Wohnungen zu holen. Für betroffene Personen die nicht bei Freunden oder Verwandten unter kommen konnten wurde eine Notunterkunft bereitgestellt.

Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt 59 Einsatzkräfte mit 22 Fahrzeugen von den Feuer- und Rettungswachen Deutz, Innenstadt, Mülheim, Chorweiler und Ostheim sowie vom Führungsdienst der Branddirektion im Einsatz.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Beamte der Kölner Bundespolizei haben am Kölner Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Beide waren per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben.

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

sek_symbolbild_28082016a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute Abend mit einem Spezialeinsatzkommando am Pantaleonswall einen Mann festgenommen, der sich zuvor in einem Haus verschanzte. Die Polizei wirft dem Mann ein Raubvergehen und schwere Körperverletzung vor. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine weitere Person wurde verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS