Köln Nachrichten Köln Blaulicht

flughafenKB29122009

Widerstand am Flughafen Köln/Bonn - Fluggast schlägt Beamten ins Geschicht

Köln | In den Abendstunden des gestrigen Tages, 31. Mai, kam es am Flughafen Köln/Bonn zu einer Widerstandshandlung gegen eine eingesetzte Streife der Bundespolizei. Ein aggresiver Passagier schlug dem Beamten dabei ins Gesicht.

Der türkische Staatsangehörige befand sich bereits auf dem Flieger Richtung Istanbul als er vom Kapitän aufgrund aggressiven Verhaltens vom Flug ausgeschlossen wurde. Sicherheitskräfte sowie die Bundespolizei begleiteten ihn daraufhin aus dem Flieger in den öffentlichen Bereich des Flughafens. Der 36-Jährige lies sich jedoch nicht beruhigen und kam den Anweisungen den Flughafen zu verlassen nicht nach. Er redete sich zunehmend in Rage und soll die eingesetzten Polizeibeamten provoziert haben. Ein erneuter Versuch die Person zu beruhigen sei ebenfalls negativ verlaufen. Plötzlich schlug der Mann einem Bundespolizeibeamten ins Gesicht, sodass dieser an der Lippe verletztwurde.

Der türkische Staatsangehörige wurde daraufhin mit mehreren Kräften der Bundespolizei zur Wache im Terminal eins gebracht. Dort wurde er anschließend an die zuständige Landespolizei übergeben. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol29112011a

Köln | Am heutigen Morgen gegen 9:30 Uhr hat sich auf der Bachemer Straße in Köln-Lindenthal einen schweren Verkehrsunfall ereignet. Ein 73-Jähriger verletzte sich dabei schwer.

Solingen | Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame schlagen Vertreter der Feuerwehr hierzulande wegen Personalengpässen Alarm. "Jede zehnte bis fünfzehnte Stelle bei den Berufsfeuerwehren ist derzeit unbesetzt", sagte Tobias Thiele, der Sprecher der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe). Bei mehr als 30.000 Berufsfeuerwehrleuten in Deutschland ergebe sich eine Lücke von bis zu 3.000 Einsatzkräften.

Köln | Der 60-jährige E-Bike-Fahrer, der am Montagabend gegen 23 Uhr auf dem Brauweiler Weg stürzte, hatte nach einem Atemalkoholtest der Polizeibeamten vor Ort rund 0,7 Promille Alkohol im Blut. Der Mann zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >