Köln Nachrichten Köln Blaulicht

fw_sperrzone_08122015a

Wiener Platz: Müllraum brennt – Sparkasse geräumt

Köln | Die Tiefgarage der Kreissparkasse Wiener Platz und Treppenräume und Flure des Ärztehauses wurden durch einen Brand in einem Müllraum verraucht. Die Sparkasse musste geräumt werden. Der Brand war schnell gelöscht, aber der Rauch hatte sich so im Gebäude verbreitet, dass die Feuerwehr über zwei Stunden für Lüftungsmaßnahmen benötigte.

Die Feuerwehr suchte nach eigenen Angaben sofort nach ihrem Eintreffen nach Menschen, die sich noch in dem Gebäude befinden können. Einsatzleiter Schmidt beschreibt die Lage schriftlich so: „Die Feuerwehr begann unverzüglich nach Menschen in Gefahr zu suchen und drang zeitgleich in die Tiefgarage und das Ärztehaus ein. Dazu bildete sie zwei Einsatzabschnitte. Im Ärztehaus hatte sich der Rauch auch in Praxen ausgebreitet; durch gezieltes natürliches Lüften über Rauchabzüge konnten das halbe Dutzend Menschen dort vor größerem Schaden bewahrt werden.“

Das Feuer habe die Elektroverteilung im Haus beschädigt, so die Feuerwehr. Die Rheinenergie konnte nur Teile der Elektroverteilung in Betrieb setzen; einige Praxen mussten über Nacht ohne Strom bleiben. Der Verkehr über die Genovevastraße zur Frankfurter Straße musste zwei Stunden lang komplett gesperrt bleiben. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Das Umfeld des AfD-Bundesparteitages in Köln bleibt ruhig. Auch in der Nacht kam es zu keinen Zwischenfällen, teilte die Polizei mit. Weder Glasbruch noch Beschädigungen oder brennende Fahrzeuge seien verzeichnet worden.

unfall_braunsfeld_22042017

Köln | Das FC-Spiel in Müngersdorf ist aus. Alle verlassen das Stadion. So auch ein 38-jähriger FC-Fan. Er nutzt sein Rad und fährt am Stadtwald in Braunsfeld entlang auf der Friedrich-Schmidt-Straße. Nach ersten Erkenntnissen soll der Radfahrer mit einem Autofahrer in Streit geraten sein. Dadurch war er abgelenkt und fuhr er auf das Heck eines anderen PKW auf. Er stürzte, fiel auf die Straße und wurde von einem PKW überrollt.

Köln | Am Londoner Platz beraubten zwei Männer gegen 11 Uhr einen Juwelier unter Vorhaltung einer Schusswaffe. Sie erbeuteten Schmuck. Die Täter flüchteten zu Fuß. Die Täter sollen zwischen 18 bis 21 Jahre alt sein, schlank, dunkle Jacken mit Kapuzen getragen und eine dunklen Rucksack mitgebracht haben. Einer der Täter trug eine blaue Trainingshose mit drei weißen Streifen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets