Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_572013a

Wintereinbruch: Über 100 Verkehrsunfälle in Köln

Köln | Durch den Wintereinbruch in Köln kam es gestern im Kölner Stadtgebiet zu mehr als 100 Unfällen zum Großteil mit Sachschäden. In Leverkusen wurde ein Mann schwer verletzt, ein LKW Unfall auf der A 57 führte zu 25 km Stau bei Köln in Fahrtrichtung Köln.

Die über 100 Unfälle im Kölner Stadtgebiet verliefen alle glimpflich. Es entstanden zum Großteil nur Sachschäden oder leichte Verletzungen. In Leverkusen-Opladen wurde ein 32-jähriger Mann schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen verlor die 40-Jährige gegen 10.15 Uhr auf der schneebedeckten und glatten Hardter Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In einer leichten Rechtskurve kollidierte der Kleinwagen der Langenfelderin mit dem entgegenkommenden Ford eines 35-Jährigen. Der Fordfahrer, der aus Richtung Langenfeld kam, prallte frontal mit seinem Wagen in die Beifahrerseite der Daewoo-Fahrerin. Rettungskräfte befreiten den im Innenraum eingeklemmten 32-jährigen Beifahrer und brachten ihn schwerverletzt in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeugführer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

In Goch verlor ein LKW Fahrer auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle

Ein über alle Fahrstreifen und den Seitenstreifen querstehender Lkw auf der A57 bei Goch sorgte gestern Morgen über Stunden für einen langen Stau. Während der aufwändigen Bergung des leeren Sattelzuges staute sich der Verkehr in Richtung Köln zeitweise auf einer Länge von bis zu 25 Kilometern. Der Verkehr wurde teilweise über die Raststätte Kalbecker Forst und Wirtschaftswege abgeleitet. Der 32-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Zur Unfallzeit hatte sich das Fahrzeug auf der schneeglatten Fahrbahn quergestellt. In der Folge kollidierte die Zugmaschine mit der Mittelschutzplanke und das Fahrzeug blockierte über Stunden die komplette Richtungsfahrbahn Köln. Verletzt wurde Niemand.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol29112011c

Köln | Am Sonntagnachmittag wurde ein 19-jähriger Motorradfahrer auf der Autobahn A 4 im Kreuz Gremberg schwer verletzt. Er war auf ein langsam fahrendes Wohnwagengespann aufgefahren. Die Polizei vermutet, dass der Wohnwagen in einem nicht mehr fahrtüchtigen Zustand war und der Fahrer des Wohnwagengespanns unter Drogeneinfluss stand.

taxi_41220152

Köln | Am 12. Mai wurde ein Kölner Taxifahrer Opfer eines Raubüberfalls in Köln-Buchheim. [report-K berichtete >] Jetzt erkannte ein Polizeibeamter einen der beiden Täter in der Nähe einer Methadonabgabestelle in der Kölner Innenstadt. Der 34-Jährige wurde mit Haftbefehl gesucht. Von seinem Mittäter, der den Taxler mit einem Messer bedrohte und im Gesicht verletzte fehlt jede Spur.

pol_nachts1232011a

Köln | Gegen 4:30 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 61 in Höhe der Anschlussstelle Türnich ein Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen. Dabei wurde ein 46-jähriger Motorradfahrer nach Angaben der Polizei leicht verletzt.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets