Köln Nachrichten Köln Blaulicht

D_Polizei_26122016

Zeugensuche - 20-Jähriger in der Innenstadt ausgeraubt

Köln | In der Nacht zu Mittwoch, 29. November, sollen zwei Unbekannte einen 20-Jährigen in der Kölner Innenstadt geschlagen und ausgeraubt haben, wie die Kölner Polizei heute mitteilt. Rettungskräfte fuhren den Verletzten in ein Krankenhaus.

Nach einem Weihnachtsmarktbesuch soll der 20-Jährige gegen 4 Uhr durch die Grünanlage an der Vogelsanger Straße Ecke Innere Kanalstraße gegangen sein. Unvermittelt bekam er einen Schlag auf den Hinterkopf und stürzte, so die Kölner Polizei. Einer der Männer soll ihm dort mehrfach in das Gesicht geschlagen und seine Jacke gefordert haben. Aus der Hosentasche des 20-Jährigen holte sich das Duo auch ein Portmonee und ein Smartphone. Mit der Beute sollen die Unbekannten Männer geflüchtet sein.

Die Unbekannten seien beide etwa 1,90 Meter groß und circa 20 bis 25 Jahre alt. Sie trugen einen Bart und haben eine sportlich-muskulöse Statur.

Die Kriminalpolizei Köln sucht Zeugen und fragt: Wer hat sich gegen 4 Uhr im Bereich der Grünanlage Vogelsanger Straße Ecke Innere Kanalstraße aufgehalten? Wer hat die Räuber vor oder nach der Tat gesehen und/oder kann Angaben zu ihrem Fluchtweg machen?

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Beamte der Kölner Bundespolizei haben am Kölner Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Beide waren per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben.

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

sek_symbolbild_28082016a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute Abend mit einem Spezialeinsatzkommando am Pantaleonswall einen Mann festgenommen, der sich zuvor in einem Haus verschanzte. Die Polizei wirft dem Mann ein Raubvergehen und schwere Körperverletzung vor. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine weitere Person wurde verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS