Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Zeugensuche – Frau in S-11 mit Messer bedroht und beraubt

Köln | Mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einem bislang unbekannten Räuber. Der abgebildete Mann stehe derzeit in dringendem Verdacht am Dienstag, 25. Juli 2017, gegen 7:35 Uhr eine 24-jährige Frau in der S-Bahn-Linie 11 beraubt zu haben. Die Kölner Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Polizei Köln schildert den Hergang wie folgt: Nachdem er die junge Frau bereits beobachtet hatte, stieg der Täter gegen 7:35 Uhr am Kölner Hauptbahnhof in die S-Bahn-Linie 11 Richtung Düsseldorf Flughafen. Dabei nahm er gegenüber der jungen Frau Platz. Nachdem an der Haltestelle Chorweiler-Nord die meisten Fahrgäste ausgestiegen waren, setzte sich der Unbekannte unmittelbar neben die Frau. Dann drückte er ihr die Spitze eines Taschenmessers gegen den Oberschenkel und öffnete den Reißverschluss ihrer Handtasche. Daraus entnahm der Räuber die Brieftasche und das Mobiltelefon seines Opfers und steckte beides in einen mitgeführten Rucksack. Aus Angst vor weiterer Gewalt und Verletzungen durch das Messer wehrte sich die Zeugin nicht.

Als der Täter an der Haltestelle Köln-Blumberg die S-Bahn verließ, wurde er von der Videoüberwachungsanlage aufgezeichnet. Der 25 bis 30 Jahre alte Mann hatte einen dunklen Teint. Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Die schwarzen kurzen Haare hatte er vorne hoch gegelt. Er hat ein schmales Gesicht mit auffallend starker Akne oder Narben auf den Wagen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat entgegen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

polizei_sym_01_18

Köln | Am Montagnachmittag sind bei zwei Verkehrsunfällem in Köln Dellbrück und Mülheim zwei Menschen schwer verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Rettungskräfte fuhren die Verletzten zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser.

WSP_Boot882013

Köln | aktualisiert | Am heutigen Dienstagmorgen kam es zu einem Schiffsunglück vor der Mülheimer Brücke auf dem Rhein. Auf Anfrage von report-K teilt eine Sprecherin der Wasserpolizei Duisburg mit, dass Personen aus dem Wasser gerettet werden mussten. Der derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es dort gegen 11 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Tankfrachtschiff und einem Sportruderboot. Dabei wurden drei Menschen, eine Person davon schwer, verletzt. Wie es zur Kollision zwischen kommen konnte, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Mehr dazu in Kürze.

Festnahme_pol3032012

Köln | Am gestrigen Abend soll ein Mann in der B-Passage des Kölner Hauptbahnhof (Hbf) einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) mit einer Spritze angegriffen haben. Der 38-jährige wurde kurz darauf festgenommen.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN