Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol_1017

Zeugensuche: Fußgänger bei Zusammenstoß mit Auto in Kalk lebensbedrohlich verletzt

Köln | Am vergangenen Freitagnachmittag hat ein VW Golf an der Kreuzung Buchforststraße/ Steinmetzstraße in Köln-Kalk einen 61-Jährigen Fußgänger erfasst. Der 61-Jährige fiel zu Boden und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Rettungskräfte sollen den 61-Jährigen nach einer Notversorgung ins Krankenhaus gebracht haben.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Köln fuhr der 26-jährige Golf-Fahrer bei einem Wendemanöver auf der Buchforststraße rückwärts in Richtung Steinmetzstraße. Hierbei soll er mit der linken Fahrzeughälfte den Gehweg befahren haben. An der Kreuzung zur Steinmetzstraße stieß er mit dem Fußgänger zusammen, der gerade die Buchforststraße hinter dem Auto überquerte, sagt die Kölner Polizei. Zeugen sollen beobachtet haben, dass der Senior durch den Aufprall in die Luft geschleudert wurde und einige Meter weiter mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug. Dort blieb er bewusstlos liegen.

Zeugen und unbekannte Angehörige sollen sich melden

Der iranische Staatsangehörige lebe seit 30 Jahren in Deutschland. Ermittlungen nach Angehörigen wurden aufgenommen. Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben. Zusätzlich werden die bislang unbekannten Angehörigen des Unfallopfers dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat entgegen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

19062018_Polizeieinsatz_Rechtsschule

Köln | Am heutigen Dienstagmittag kam es in der Kölner Innenstadt zu einer dramatischen Beziehungstat. Dabei wurden sowohl eine 40-jährige Frau wie auch ihr 50-jähriger Ehemann schwer verletzt. Beide werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

schuhe_bpol_19062018

Köln | Ein 23-jähriger Mann entwendete in einem Schuhgeschäft im Kölner Hauptbahnhof sechs paar Damen- und drei Paar Herrenschuhe.

feuerwehr_symbol22122012d

Köln | Gegen 2:33 Uhr erreichte die Kölner Feuerwehr ein Notruf über eine Person, die von einem Baugerüst springen wolle. Die Retter, 30 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen, trafen vor Ort auf zwei Menschen. Einsatzleiter Schmidt schreibt in seinem Einsatzbericht: „Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Pärchen handelte, welches sich nicht in suizidaler Absicht auf dem Baugerüst einer Kirche am Gottesweg befand.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS