Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizeikoeln_24_11_17

Zeugensuche – Kölner auf Mallorca vermisst

Köln | Der 28-jährige Kölner auf Mallorca wird seit Mitte August 2017 vermisst. Der gelernte Koch soll sich zuletzt mehrere Monate als Saisonarbeiter auf der Ferieninsel Mallorca aufgehalten haben. Die Polizei Köln bittet um Zeugenhinweise.

Der aus Köln stammende Mann verschwand nach Angaben der Polizei am Donnerstag, 17. August 2017 spurlos von seiner Arbeitsstelle, dem Restaurant "Nyam Nyam" im Ort Cala Ratjada, wo er bis Saisonende tätig sein wollte. Von seinen Mitarbeitern soll der 28-Jährige als zuverlässig und pflichtbewusst beschrieben worden sein.

Die polizeilichen Ermittlungen haben bisher keinen Aufschluss über die Gründe des Verschwindens ergeben. Anhaltspunkte, dass der Vermisste in kriminelle Geschäfte involviert ist oder war, liegen der Polizei nicht vor.

Kriminalbeamte der Polizei Köln sollen vor Ort gewesen und mit den spanischen Kollegen der "Guardia Civil" in Manacor einen umfangreichen Informationsaustausch durchgeführt haben.

Das zuständige Kriminalkommissariat bittet Zeugen, die Angaben zum Verschwinden oder zum Aufenthaltsort des Vermissten machen können, zu melden. Dabei können Hinweise von Urlaubern oder Saisonkräften, die sich zum Zeitpunkt des Verschwindens ebenfalls auf der Baleareninsel aufgehalten haben, von besonderer Bedeutung sein.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Berlin | Die Opferschutzorganisation Weißer Ring fordert mehr spezialisierte Ermittler zur Aufklärung ungeklärter Mord- und Vermisstenfälle. "Der Staat darf sich nicht damit abfinden, dass schwerste Verbrechen unaufgeklärt bleiben", sagte die Bundesgeschäftsführerin Bianca Biwer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". "Für die Angehörigen ist das eine unerträgliche Situation, sie können die Tat dann nicht verarbeiten." Report-K fragte bei der Kölner Polizei nach, wie es mit ungeklärten Mordfällen nach §211 StGB in Köln aussieht.

polizei_symbolfoto

Köln | In der Nacht zu Freitag sollen Unbekannte vier Luxusfahrzeuge entwendet haben. Das teilt die Kölner Polizei mit. In Köln-Roggendorf, Esch, Müngersdorf und Ostheim erbeuteten die Unbekannten, nach Angaben der Polizei, einen schwarzen Porsche Panamera, einen schwarzen Mercedes AMG GLE, eine schwarze Mercedes S-Klasse sowie einen roten Nissan Infiniti. Die Ermittler fanden das ausgebaute GPS-Ortungsgerät des schwarzen Mercedes AMG GLE auf einem Parkplatz auf der Hackhäuser Straße in Dormagen Hackenbroich. Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

kinderwagenbande_15122017

Köln | Eine vierköpfige Bande wurde heute morgen von der Kölner Polizei festgenommen. Ihnen wird nach monatelangen intensiven Ermittlungen einer Ermittlungsgruppe der Kriminalinspektion 5 vorgeworfen, eine Discounterkette mit der immer gleichen Masche bestohlen zu haben. Wichtigstes und perfides Tatwerkzeug: Ein Kinderwagen. Die Beute: Nuss-Nougat-Creme, Markenkaffee und Markenschokolade. Im Interview Kriminaloberrat Gunnar Hömann, Leiter Kriminalinspektion 5 der Kölner Polizei, der den Modus Operandi der Kinderwagenbande erläutert.

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS