Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015d

Zeugensuche - Raubüberfall auf Wettbüro in der Innenstadt

Köln | Kurz vor Mittnacht soll ein Unbekannter gestern mit einer Pistole bewaffnet ein Wettbüro in der Kölner Innenstadt überfallen haben. Mit der erbeuteten Geldkassette soll der auf etwa 25 Jahre alt geschätzte Mann aus den Geschäftsräumen gerannt, auf ein Fahrrad gestiegen und geflüchtete sein. Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen.

Gegen 23:30 Uhr stellte ein Mann sein Fahrrad vor der an der Krefelder Straße gelegenen Wetthalle ab. „Er kam rein und fragte mich nach dem Toilettenschlüssel und ging damit in Richtung des WC-Raumes“, erklärte der zu diesem Zeitpunkt 29-jährige Aufsichtsführende später bei der Anzeigenaufnahme der Polizei. Und weiter: „Wenige Augenblicke später war er zurück und kam zielstrebig auf mich zu.“ Dann soll der Unbekannte eine Schusswaffe hervorgezogen und damit den Angestellten bedroht haben. Mit der Pistole forderte der Täter den Bedrohten auf, in einen Nebenraum zu gehen. Dort schloss er den 29-Jährigen ein, packte sich eine Geldkassette und flüchtete mit seiner Beute, berichtet die Kölner Polizei.

Der Täter ist laut Zeugenbeschreibung Schwarzer, etwa 25 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit soll er mit einer dunklen Jeans bekleidet gewesen sein und eine ebenfalls dunkle Mütze und schwarze Schuhe getragen haben. Er habe dunkle Augen und auffällig unreine Gesichtshaut.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Krefelder Straße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder eine Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

notarzt22122012a

Köln | Im linksrheinischen Kölner Norden ist es am gestrigen Mittwochnachmittag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer war mit einem Lkw kollidiert und musste nach seiner Erstbehandlung schwerverletzt in eine Klinik gebracht werden.

13122018_EctasyPillen_StaatsanwaltschaftKoeln

Köln | Die Zentral- und Anlaufstelle Cybercrime NRW meldet am vergangenen Dienstag einen weiteren Ermittlungserfolg. In den Niederlanden wurde ein 32-jähriger Mann nahe der deutsch-niederländischen Grenze festgenommen. Er soll im Darknet Drogen angeboten haben. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Festnahme_pol3032012b

Köln | Das so genannte „Dark Net“ gilt als der dunkle Teil des Internets. Neben so genannten „hidden services“ tummeln sich in diesem, nicht sichtbaren Teil des Internets auch Kriminelle. Ein Verdächtiger konnte nun von der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime, kurz ZAC NRW, dingfest gemacht werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen fanden die Beamten unter anderem sprengstoffähnliche Substanzen.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN