Köln Nachrichten

Köln | Am 31. März 2017 wurde offiziell das neue Nahwärmenetz, das etwa Energie aus Holz gewinnt, in Köln in Betrieb genommen. Auch einige städtische Einrichtungen wurden nun angeschlossen. Dazu gehören etwa ein Flüchtlingsheim der Stadt Köln, die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB), die Kultureinrichtung „Kantine“ und die Feuerwehr.

Köln | Die bereits bestehende Unterkunft für Geflüchtete in Köln-Longerich soll um maximal 78 zusätzliche Plätze erweitert werden. Darüber informiert die Stadt Köln interessierte Anwohner am 3. Mai 2017.

Köln | Die Stadt Köln stellt am 2. Mai 2017 interessierten Bürgern das Planungskonzept für die Neugestaltung des „Campus Deutz“ der Technische Hochschule (TH) Köln vor.

Köln | Das vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln initiierte Projekt „Ganz Köln im Spatzenfieber – der Spatz als Botschafter für mehr Natur in der Stadt“ ist im November 2016 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden. Nun steht das Projekt zum Schutz des Spatzen noch bis Ende April zur Wahl zum UN-Dekade Projekt des Monats.

afd_parteitag_23042107

Köln | Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) und die Gegen-Proteste hielten Köln am vergangenen Wochenende, 22. und 23. April 2017, in Atem. Nun sind alle Delegierten, Polizeibeamte und Demonstranten wieder abgereist, die Sperrungen verschwunden. Zum Nachlesen finden Sie hier alle Artikel von report-K zu dem Bundesparteitag, zu den Gegenprotesten sowie Vorberichte und Bilanzen von Polizei und Bündnissen.

afd_parteitag_23042017

Köln | aktualisiert Es ist kurz nach 16 Uhr. Vor dem Kölner Maritim Hotel hört man vor allem ein Geräusch: Die Rollen der Rollkoffer. Eine AfD-Delegierte hat ihre Pumps vor dem Hotel ausgezogen und huscht mit zwei ordentlich gescheitelten Männern davon. Die Delegierten des Parteitages verstreuen sich in alle Richtungen und auch die Polizei zieht ab, baut ihre Barrikaden ab. Eine Stunde zuvor ist die sonntägliche „Pulse of Europe“-Kundgebung auf dem Roncalliplatz nach der Ode an die Freude mit „Fronkreisch, Fronkreisch“ aus den Lautsprechern zu Ende gegangen. Köln findet zurück in die Realität – die KVB-Stadtbahnen fahren wieder auch den Heumarkt an und Polizei sowie Köln gegen Rechts und Köln stellt sich quer ziehen Bilanz.

afd22042017

Köln | aktualisiert | Von sechs Uhr Morgens bis 17 Uhr – elf Stunden rund um den Heumarkt. Delegierte der AfD, die von Polizisten eskortiert wurden, Junge Menschen die diese wüst beschimpften, umringten und wie es ein Mann, vielleicht zu extrem mit „Hetzjagden“ umschrieb veranstalteten. Fahrradblockaden, die rüde von Polizisten aufgelöst wurden, berittene Polizisten, die Gegendmonstranten zurückdrängten, Pfefferspray, eine Kundgebung von Köln gegen rechts und anschließend Köln stellt sich quer. Im Maritim Hotel tagte die AfD und der Deutsche Journalistenverband schaffte eine Möglichkeit für nichtakkreditierte Journalisten ins Hotel zu kommen. Im Großen und Ganzen blieb die Lage bis 17 Uhr entspannt. Eine Reportage in Videos, Bildern, Stimmen, Interviews. Nur aus dem Saal des AfD Bundesparteitags gibt es keine Bilder und Berichterstattung – report-K wurde dort nicht akkreditiert.
--- --- ---
Fotostrecke: Proteste gegen den AfD-Bundesparteitag 2017 >
--- --- ---

heumarkt_224_700

Köln | Heute tagt die AfD in Köln. Es ist Bundesparteitag und Gegenprotest hat sich angekündigt. Die Kölner Polizei hat im Vorfeld massiv vor Ausschreitungen gewarnt.

Im Livestream die Demonstration von Köln stellt sich quer

Köln | Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) teilte heute mit, dass am 25. April wegen Wartungsarbeiten der Empfang am UKW und DAB+-Sender Kölnturm zwischen 13.05 Uhr und 13.30 Uhr unterbrochen wird. Die Abschaltung in dem genannten Zeitraum betrifft den Großraum Köln.

polizei_21042107

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei lässt ihre Muskeln spielen. Nicht nur zwei Wasserwerfer und einen Räumpanzer hat man in Stellung gebracht, sondern auch jetzt schon Bürgersteige und Fahrradwege zugeparkt. Und das ohne jede Notwendigkeit und ohne dies entsprechend abzusichern. Denn es ist ruhig rund um das Hotel Maritim. Einige Kölner fragen – trotz der immensen medialen Aufmerksamkeit – was denn los sei und auch Touristen blicken verwundert auf das massive Polizeiaufgebot. 17 Stunden vor dem AfD-Bundesparteitag ist die Lage in Köln entspannt.

gondel_rheinpar_FC_StadtKoeln_21042017

Köln | Vor 60 Jahren wurden Seilbahn und Rheinpark im Rahmen der Bundesgartenschau eröffnet – Grund genug für Stadt und KVB das doppelte Jubiläum ordentlich zu feiern. Am 18. Juni laden sie zu von 11 bis 17 Uhr einem großen Familienfest ein. Jetzt wurde schon einmal das Programm vorgestellt.

Koeln_Symbolfoto2

Köln | Der Elogiusplatz und der Hermann-Joseph-Platz im Umfeld der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol in der Kölner Innenstadt sind neugestaltet worden. Die Stadt Köln investierte dafür rund eine Millionen Euro. Auch der Augustinerplatz soll umgestaltet werden.

karneval_polizei_21042017

Köln | aktualisiert | Am Dienstag, 19. April, veröffentlichte die Kölner Polizei „Hinweise für Versammlungsteilnehmer“ in denen es unter anderem hieß: „Bei Versammlungen dürfen keine Angriffs- oder Schutzwaffen mitgeführt werden. Dazu zählen z. B. auch Helme. Darüber hinaus dürfen Versammlungsteilnehmerinnen und -teilnehmer nicht "vermummt" sein.“ [ report-K.de berichtete > ] Das Festkomitee Kölner Karneval ruft unter dem Titel „Mir all sin Kölle“ die Jecken aus Köln, der Region und Welt in den Grüngürtel zur Kundgebung gegen den AfD-Bundesparteitag. Was aber wenn Jeck Zabel, Knabüs, Helm dabei hat oder Pappnase und Schmincke im Gesicht hat? Report-K fragte bei der Kölner Polizei nach. Die AfD Köln hat mittlerweile einen offenen Brief an das Festkomitee geschickt.

Berlin | Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach hat die Demonstranten im Umfeld des AfD-Parteitages in Köln zu gewaltlosem Protest aufgefordert. "Jeder sollte wissen, dass Chaos und Gewalt bei diesen Demos der AfD nicht schaden sondern nutzen", sagte Bosbach der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Demonstrations- und Meinungsfreiheit hätten in einer Demokratie überragende Bedeutung.

Bupo_3032012f

Berlin | Die Bundespolizei wird anlässlich des AfD-Parteitages in Köln ihre Grenzüberwachung intensivieren. Das bestätigte eine Sprecherin der Bundespolizei der "Heilbronner Stimme" (Freitagausgabe). Dies werde in enger Abstimmung mit den Nachbarländern erfolgen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum