Köln Nachrichten

nachklick_20_11_17

Köln | NACHKLICK 20. November 2017, 0-16 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 16 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Bundespräsident redet Parteien ins Gewissen - nach Statement um 14 Uhr. Jamaika-Sondierung platzt – Stimmen aus der Kölner Wirtschaft. Lebensgefahr - 14-Jähriger in Bayenthal von Pkw erfasst. Kölnbäder startet Online-Verkauf für den ersten Kursblock 2018. Das neue Musical- und Bühnenprogramm in Köln. Das Wochenende der Kölner Karnevalisten - Ehrungen, Sessionseröffnungen, Bälle. Kölner Haie trennen sich von Cheftrainer Cory Clouston - Peter Draisaitl ist neuer Headcoach des KEC. Radfahrer stirbt bei Kollision mit Lkw in Regensburg. Mugabe verweigert in TV-Ansprache Rücktritt. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

dissen_mitmirnicht_20_11_17

Köln | Flagge zeigen gegen Rassismus und Diskriminierung an Kölner Schulen oder Jugendeinrichtungen – ob durch Plakate, Erzählungen, Musik oder kurze Videos: Dazu ruft der Wettbewerb „Dissen – mit mir nicht!“ auf. Zu gewinnen gibt es Geld- und Sachpreise. Einzelpersonen oder Gruppen können sich ab sofort anmelden, Einsendeschluss ist der 18. Mai 2018.

ehu_20_11_17

Köln |  Das städtische Fundbüro braucht Platz: Am Montag, 27. November, 14 bis 16 Uhr, werden wieder herrenlose Fahrräder versteigert. Die Startpreise bewegen sich je nach Zustand zwischen 10 und 200 Euro. Ein großer Teil der Räder ist noch verkehrstauglich, manche sind reparaturbedürftig. Die Abgabe erfolgt nur gegen bar, Schecks und Kreditkarten werden nicht angenommen. Städtisches Fundbüro: Versteigerung in der Eingangshalle des Verwaltungsgebäudes Kalk-Karree, Ottmar-Pohl-Platz 1, Köln Kalk.

nachklick_17_11_17

Köln | NACHKLICK 16. - 17. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Weil bezeichnet Jamaika-Sondierung als Beitrag zur Politikverdrossenheit. Sparkassen-Präsident Fahrenschon tritt nächste Woche zurück. Nach brutaler Auseinandersetzung im Kölner Hbf - Beschuldigter in Haft. Glosse: Senioren mit der Rikscha spazieren fahren. Am Dom steht ab heute der größte Weihnachtsbaum in Köln. A1 - Falschfahrer verursacht schweren Unfall. Neue Erstausstellung bei 30works - Salvador Ginard mit „Salva“. Fußgängerin von Pkw in Höhenberg erfasst und schwer verletzt. Gut gewappnet gegen Grippe - Sechs Vorbeugungsmaßnahmen und Hausmittel. Deutlich weniger Baugenehmigungen für Wohnungen. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom – Der „Markt der Herzen“. Jamaika-Sondierung geht in die Verlängerung. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

marktderherzen_17_11_17

Köln | Der Weihnachtsbaum am Dom steht. Der 28 Meter große Baum ist 70 Jahre alt, hat einen Durchmesser von 78 Zentimeter, kommt aus der Eifel und wiegt rund acht Tonnen. Nach dem Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom werden die Tiere des Kölner Zoos ihre Freude an der Rotfichte haben, so der Veranstalter. Der Baum werde dann zersägt und als Futter und Knabberspaß in die Gehege gegeben.

stadtbibchorweiler_CarlVictorDahmen_17_11_17

Köln | Es stehen nur noch einige Arbeiten in der Stadtbibliothek Chorweiler an, dann ist die Sanierung abgeschlossen. Das teilt die Stadt Köln heute mit. Die Möbel müssen aufgebaut, alle Medien wieder eingeräumt und der Ausleihbetrieb auf die Selbstverbuchung umgestellt werden. Um alles ansprechend gestalten zu können, schließt die Stadtteilbibliothek von Montag, 4. Dezember 2017, bis Mittwoch, 10. Januar 2018. Letzter Ausleihtag ist Samstag, 2. Dezember 2017. Am Donnerstag, 11. Januar 2018, wird dann die Eröffnung gefeier.

Köln | Vereine und Gruppierungen, die für bezirksorientierte Maßnahmen einen finanziellen Zuschuss aus Mitteln der Bezirksvertretung Kalk für das Jahr 2018 erhalten möchten, müssen ihre Anträge bis spätestens zum 15. Februar 2018 einreichen. Die beantragten Projekte sollten möglichst für einen längeren Zeitraum und nicht nur für einen Tag angelegt sein und eine große Zielgruppe erreichen. Als Schwerpunkt für dieses Jahr hat die Bezirksvertretung das Thema „Seniorenaktivitäten“ ausgewählt. Für alle Projekte gilt, dass grundsätzlich keine Vollfinanzierung erfolgt. Antragsformulare mit den Förderrichtlinien für die Beantragung der bezirksorientierten Mittel und weiteren Informationen sind im Bürgeramt Kalk, Telefon (0221) 221-98313, sowie bei der Bezirksvertretung Kalk, Telefon 221-98301, erhältlich.

nachklick_16_11_17

Köln | NACHKLICK 15. - 16. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Stadt Köln startet mit Schutzmaßnahmen am Dom. Bericht: Jamaika-Sondierer einigen sich auf Soli-Abbau. Musical-Welterfolg Mamma Mia 2018 erstmals in Köln. Die Legenden Kubas sind zurück - The Bar at Buena Vista 2018 in der Kölner Philharmonie. Seltener Nachwuchs im Kölner Zoo. Deutschland stößt USA im Image-Ranking vom Thron. Zeugensuche – Messerattacke auf gehbehinderten Mann. Herbstumfrage 2017 - Handwerkskammer zu Köln ermittelt Allzeithoch. Jamaika-Parteien einigen sich auf Neubau von 1,5 Millionen Wohnungen. Fußgängerin nach Verkehrsunfall Robert-Bosch-Straße verstorben. Museum Ludwig zeigt Rosenquist-Retrospektive „Eintauchen ins Bild“. Bundespolizei Köln: Brutaler Auseinandersetzung im Kölner Hbf. Rechtsgutachten: Deutsche Atomfabriken dürfen stillgelegt werden. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Domplatte2_92010

Köln | Um mögliche „Terroranschläge durch Fahrzeuge“ im Domumfeld zu vermeiden, sollen nun kurzfristig realisierbare und wirksame Barrieren errichtet werden. Das teilt die Stadt Köln heute in einer schriftlichen Mitteilung mit. Unkontrollierte Einfahrten mit größeren Fahrzeugen auf den Roncalliplatz sollen so verhindert werden, sagt die Stadt. Derzeit laufen die letzten Abstimmungsgespräche mit der Kölner Polizei. Am 24. November wolle die Stadt dann mit dem Einbau der ersten Vorab-Sicherheitsmaßnahmen beginnen.

Köln | Die Dienststelle Diversity der Stadt Köln, organisatorisch zum Dezernat für Soziales, Integration und Umwelt gehörig, gibt bereits zum vierten Mal den Diversity-Kalender für Köln heraus. Der Kölner Diversity-Kalender 2018 ist ab sofort kostenlos bei der Dienststelle Diversity, Kleine Sandkaul 5, Köln-Altstadt-Nord, erhältlich. Außerdem kann der Kalender als pdf-Datei auf der Internetseite der Stadt Köln heruntergeladen werden.

Köln | Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner bietet regelmäßig eine Bürgersprechstunde an, um den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtbezirk Chorweiler die Möglichkeit zu geben, Anliegen und Anregungen auf direktem Weg zu besprechen. Die Bürgersprechstunde in 2018 findet an folgenden Terminen statt:

nachklick_15_11_17

Köln | NACHKLICK 14. - 15. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Frist für Dr. Dormagen-Guffanti Stipendium 2018 verlängert. Die Partei „Die Partei“ mauert das Kölner Rathaus ein. Nächtliche Wartungsarbeiten - Tunnel Tunisstraße und Tunnel Nord-Süd-Fahrt. Verkehrsunfall A1 - Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt. Feuerwehrgroßeinsatz in der Marzellenstraße. Wallraf-Richartz-Museum restauriert Gemälde der bekannten Krippenszene. Militär übernimmt Kontrolle in Simbabwe. Harry Potter und der Stein der Weisen – in Concert. Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“. Geschäftsreisende fürchten weiter hohe Ticketpreise bei Lufthansa. Streik bei Außenredaktionen von "Rundschau" und "Stadt-Anzeiger". NRW Gymnasien können ab Schuljahr 2019/20 zu G9 zurückkehren. Kölner Rat 33. Sitzung – Kölner Politik diskutiert über den Ebertplatz – zwei Protestaktionen. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

streik_ksta_14112017

Köln | Mit großem Aufwand informierten "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Express" ihre Leserschaft über die Eröffnung des neuen gemeinsamen „Newsrooms“, selbst OB Henriette Reker feierte mit. Bei der Berichterstattung über den aktuellen Streik in den gemeinsamen Bezirksredaktionen von "Stadt-Anzeiger" und "Rundschau" hält man sich dagegen vornehm zurück.

adenauer_02072017

Köln | Nur noch bis einschließlich Sonntag, 19. November, ist im Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1 -3, Köln-Innenstadt, die Ausstellung „Konrad der Große. Die Adenauerzeit in Köln 1917 – 1933“ zu sehen. Sie bietet ein Kaleidoskop der turbulenten Jahrewährend der Oberbürgermeisterzeit von Konrad Adenauer in Köln. Eindrucksvolle Objekte, Fotografien und Filmausschnitte lassen nicht nur die Person Konrad Adenauers lebendig werden, sondern werfen Schlaglichter auf die Umbrüche in Alltag, Architektur, Wirtschaft und Kultur. Die Ausstellung ist jeden Tag von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

nachklick_13_11_17

Köln | NACHKLICK 12. - 13. November 2017, 18-18 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Stadt Köln - Neuorganisation im Amt für öffentliche Ordnung. Zeugensuche - Reizgas in U-Bahnlinie 3 versprüht - 12 Verletzte. A1: Sperrung im Tunnel Köln-Lövenich heute Nacht. Sechs Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Köln-Mülheim. Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt 2017 am Schokoladenmuseum. A3: Nächtliche Vollsperrungen an der Aggerbrücke in Richtung Frankfurt. Neuer Senatspräsident bei den Grielächern. Über 200 Tote bei Erdbeben im Iran und Irak. Paris-Anschläge: Hinweise auf möglichen Terrorhelfer in Deutschland. Lufthansa-Chef kündigt 1.000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an - Problemroute Köln-Berlin. Flüchtlingsrat NRW will Schulpflicht für Kinder in Aufnahmeeinrichtungen.  Kommentar Elfter im Elften – Reichen die alten Konzepte noch? Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum