Köln Nachrichten

Köln | Die Gruppe „Extinction Rebellion“ blockierte heute Nachmittag die Deutzer Brücke ab etwa 13:30 Uhr in Fahrtrichtung Innenstadt. Mittlerweile haben die Umweltaktivisten, die auf die ökologische Krise mit Aktionen des zivilen Ungehorsam aufmerksam machen wollen, die Versammlung beendet. Die Kölner Polizei fertigte Anzeigen wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, spricht aber von einer friedlichen Versammlung. Gegen 18 Uhr zogen die Demonstranten zum Neumarkt.

dom_innen_1742012a

Drei Experten geben Einblicke in und hinter die Kulissen des berühmten Gotteshaus am Rhein.

Köln | Es hat hunderte Jahre gedauert, um den 157 Meter hohen Kölner Dom zu bauen, der heute von mehr als sechs Millionen Besuchern jedes Jahr besucht und bewundert wird. Ein neues Sachbuch aus der Reihe „Bachems Wissenswelt“ nimmt kleine und auch große Leser mit in die spannende Welt der großen gotischen Kathedrale. Die Entdeckungsreise führt von den Fundamenten über das Kircheninnere bis hinauf in die Gewölbe und auf das Dach des Doms. Das Werk präsentiert gleichermaßen Geschichte und Geschichten rund um das außergewöhnliche Gotteshaus. Es zeigt zudem den Alltag der Menschen, die am oder im Dom ihren Arbeitsplatz haben.

identitaere_fahne_27082016a

Identitäre Bewegung in Köln

Köln | In dieser Woche hat das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) die Einstufung der Identitären Bewegung Deutschland neu bewertet und deren Positionen als nicht mit dem Grundgesetz vereinbar gewertet. Die IBD wird daher in Deutschland zum Beobachtungsobjekt. Aber wie viele Aktive hat die IBD in Köln?

KL_pixabay_11072019

Köln | Sie wollen zu den Kölner Lichtern 2019? Dann kommen Sie nicht mit einem LKW. Wer sonst noch wo und wie fahren, parken, radeln und laufen darf, findet hier den richtigen Weg. Und Grillen ist generell verboten.

koelle_jonnweb

Köln | Der CDU Kreisvorsitzende im Rhein-Erft-Kreis Frank Rock, MdL hatte zu einem Dialog über die von der Stadt Köln geplante Pförtnerampel an der Aachener Straße geladen. Diese soll im Rahmen der geplanten Express-Buslinie eingerichtet werden. Aus der Kölner Politik kam nur der CDU Kreisvorsitzende Bernd Petelkau. Die Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp kritisierte erneut die Kölner Planungen.

urlaub_step_10072019

„Urlaub in Köln“ bietet in den Sommerferien 34 Exkursionen an, bei denen die Teilnehmer bekannte Orte neu entdecken.

Köln | „Wir gehen mit einem ziemlich beschränkten Blickwinkel durch die Stadt. Da werden die Stolpersteine, die an Opfer der NS-Zeit erinnern, schnell zu Drüberlatsch-Steinen. Es ist gut, wenn man auch mal den Kopf senken muss und unten auf dem Boden die Geschichte entdeckt“, sagt Autor Bernd Imgrund, von dem die Idee zu den „111 Orten, die man gesehen haben muss“-Büchern stammt.

ditib_sb_09072019

Köln | Heute Vormittag gegen 9:45 Uhr hat die Kölner Zentralmoschee der Ditib eine Bombendrohung per E-Mail erhalten. Die Polizei sperrte das Gelände und die Gebäude weiträumig ab und durchsuchte die Moschee nach Sprengstoffen. Gefunden wurden keine gefährlichen Stoffe. Das Gebäude wurde gegen 14 Uhr wieder freigegeben.

sunnesching_09072019

Am 31. August wird in der Bonner Rheinaue gefeiert, am 7. September folgt der Kölner Jugendpark und 100 Kneipen, Brauhäuser und Biergärten.
 

Köln/Bonn | Die Keimzelle von Jeck im Sunnesching war der Aachener Weiher mit seinem Biergarten. „Wir hatten dort vor fünf Jahren mit unseren Hausbands Brings und Kasalla geplant. Die Nachfrage war sofort enorm und es gab Anzeichen, dass dafür wohl auch die Aachener Straße gesperrt werden müsste. Wir haben uns dann für die kleinere Nummer mit DJ entschieden, auch Björn Heuser war bei der Premiere dabei“, erinnert sich Gaffel-Marketingchef Thomas Deloy.

Severinsbruecke_step_08072019

Während der großen Ferien wird in Köln wieder viel auf den Straßen gebaut. An manchen Stellen wird es eng für den Verkehr.

Köln | Auf den Straßen in und um Köln gibt es reichlich zu tun. Besonders genutzt wird dafür die verkehrsärmere Sommerferienzeit. Einige Projekte werden innerhalb der sechs Wochen abgeschlossen, andere reichen bis in den Spätsommer bzw. frühen Herbst hinein. Erneuert wird gerade das Verkehrsleitsystem im Stadtgebiet. Insgesamt 17 Vario-Tafeln werden ersetzt. Bei 16 ist das schon geschehen. Eine wird noch erneuert. Mit der neuen, 2,2 Millionen Euro teuren Technik können Infos zum fließenden Verkehr, Hinweise auf Baustellen oder zum Parken besser an die Fahrer weitergegeben werden. Gerade läuft der Testbetrieb, bis zum Ende der Ferien wird das neue System komplett in Betrieb sein.

erlenweg_mapz_08072019

Köln | Am Erlenweg in Köln-Bickendorf ist heute Morgen eine Fünf-Zentner-Bombe englischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe wird heute noch entschärft. Der Evakuierungsradius liegt bei 300 Metern. Die Bombe ist um 16:03 Uhr entschärft worden, alle Sperrmaßnahmen sind aufgehoben.

20190707-CSD-Parade-021-rk

Mit 148 Gruppen war die Parade am Sonntag so groß wie noch nie. Auch viele große Unternehmen und Institutionen wie der FC oder die Uni waren dabei.

Köln | 50 Jahre nach den Aufständen von Schwulen in der New Yorker Christopher Street nach der brutalen Polizeiattacke auf die Bar Stonewall Inn war in Köln am Sonntag die wohl größte CSD-Demonstration aller bisherigen Zeiten in der Innenstadt unterwegs.

Fotostrecke: Fotograf Ralf Kardes fing schöne Momente auf der Parade ein >

csd_step_06072019

Am Wochenende steht der Cologne Pride im Zeichen der Aufstände in der New Yorker Christopher Street vor 50 Jahren.

Köln | aktualisiert | Das diesjährige Motto „50 Years of pride – Viele gemeinsam stark!“ wirft den Blick auf die Geschehnisse, die sich vor 50 Jahren in New York abgespielt haben. Sie waren der Ursprung für den heutigen Christopher Street Day, den es in Deutschland 1991 erstmals in Köln gab. Zuvor liefen politische Demonstrationen hierzulande unter der „Gay Liberation Front“. Ein Zeitzeuge aus New York ist Tree, der 1969 als Barkeeper in der Stonewall-Bar an der Christopher Street gearbeitet hatte, die am 28. Juni 1969 um 1.20 Uhr von der US-Polizei attackiert worden war. Diese Nacht markiert einen Wendepunkt – erstmals begannen die Schwulen, sich gegen die Diskriminierung und Kriminalisierung zu wehren. Es kam zu tagelangen Unruhen.

csd_steppi_05072019

Am Airport werden die Gäste des CSD mit einer besonderen Kampagne begrüßt.

Köln | Viele der internationalen Gäste des Kölner Christopher Street Day kommen über den Flughafen in die Stadt. Dort werden sie mit bunten Bannern, Leuchtreklamen und Videobotschaft begrüßt und auf die Großveranstaltung hingewiesen. Das „Tor der Toleranz“ ist gestern im Terminal 1 vom neuen Flughafen-Geschäftsführer Torsten Schrank, Staatssekretär Andreas Bothe, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und dem Vorstandsmitglied von Jugend gegen Aids, Marlon Jost, eröffnet worden.

Köln | Die Stadt Köln lässt die Kölnerinnen und Kölner über die Nutzung der Kölner Friedhöfe unter dem Motto „Friedhof für alle! – Visionen, Lebensraum, Kultur“ auf dem Mitwirkungsportal diskutieren. Die Diskussion ist heftig entbrannt, während die einen eine Öffnung der Friedhöfe befürworten zeigen sich andere entsetzt. Report-K sprach mit der Kölnerin Stephanie Weinen, die eine Idee auf dem Mitwirkungsportal eingestellt hat. Die Kölnerinnen und Kölner können Ihre Meinung oder Ideen und Anregungen noch bis zum 10. Juli einbringen.

pol_05022015b

Köln | Ein Mitarbeiter eines Unternehmens in Köln-Zollstock hat am Dienstagmorgen gegen 7:45 Uhr aus einem dort abgestellten LKW Hilferufe vernommen. Er informierte die Kölner Polizei. Die fand hinter der LKW-Plane fünf geflüchtete Männer im Alter zwischen 20 und 34 Jahren. Drei von ihnen stammen aus Afghanistan und zwei aus Pakistan.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum