Köln Nachrichten

Köln | Eine Privatperson hat eine Demonstration unter dem Motto "Friedliche Kundgebung gegen Rassismus" auf der Deutzer Werft angemeldet. Erwartet wurden 500 Menschen, gekommen sind Tausende.

Köln | Auf dem Ehrenfeldgürtel hat es einen Wasserrohrbruch auf der Kreuzung Subbelrather Straße gegeben. Der Verkehr ist eingeschränkt. Die Rheinenergie schreibt, dass die Reparaturarbeiten eingeleitet seien.

thailand_pixabay_06062020

Köln | Eine Kölner Familie klagte gegen die Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne nach einer Rückkehr aus dem Ausland und sie bekamen vor dem Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen Recht. (Aktenzeichen: 13 B 776/20.NE)

Laschet Gesundheitsamt

Köln | Beim Besuch des Kölner Gesundheitsamtes am Freitag bezeichnete NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) das Vorgehen Kölns in der Corona-Krise als „sehr vorbildlich“. Laut Oberbürgermeisterin Henriette Reker habe man das Krisenmanagement sehr schnell hochgefahren, sich der „vulnerablen“ Gruppen angenommen und frühzeitig Pflegekräfte getestet. So sei vom Krisenstab auch innerhalb kürzester Zeit ein Infektionsschutzzentrum konzipiert worden. Das Kölner Gesundheitsamt war das erste, das der Ministerpräsident seit Ausbruch der Corona-Epidemie besuchte.

laurenz_carree_04062020

Köln | Es ist eine prominente Stelle in der Kölner Stadtlandschaft – das Laurenz Carré. Jetzt zeigt der Projektentwickler Gerchgroup aus Düsseldorf wie der nördliche Teil gestaltet werden soll. Das Kölner Architekturbüro kister scheithauer gross schuf den Siegerentwurf, der sich laut Entwickler „behutsam“ in die Umgebung einfüge und Stilelemente aus dem Beginn des letzten Jahrhunderts der 1900er Jahre aufgreife.

pandemie_bez_regierung_03062020

Köln | Vor genau 12 Jahren setzten sich vier Kölner Studierende des Studiengangs Rettungsingenieurwesen im Lehrfach Epidemiologie an der Fachhochschule Köln mit dem Thema Pandemie auseinander. Das Thema ihrer Hausarbeit: "Anregungen zur betrieblichen Pandemieplanung der Bezirksregierung Köln“. Die Empfehlungen lesen sich wie eine Blaupause für die aktuelle Coronavirus-Pandemie-Situation. Hat die Behörde davon etwas umgesetzt, wollte report-K wissen.

NS_DOK_03062020

NS-Dok zeigt bis zum 9. August eine Ausstellung von Grigory Berstein zum kurzen Leben von Felix Nussbaum, der in Auschwitz ermordet wurde.

Köln | „Felix Nussbaum war ein Maler, der großen Mut gehabt hat. Seine Malerei war Widerstand gegen Angst, Terror und Hass in der NS-Zeit. Er hat gegen diese Pest gekämpft und schließlich hat er gewonnen. Heute bewundern Menschen aus aller Welt seine Kunstwerke“, sagt der in Köln lebende Künstler Grigory Berstein. In seinen Werken hat er sich immer wieder mit den Schicksalen von Opfern der NS-Terrorherrschaft befasst, um sich dem Vergessenen und Verdrängten anzunähern.

kamera_22022020

Köln | Die Kölner Polizei investiert massiv in die Videobeobachtung in Köln und nimmt eine Video- und Beobachtungszentrale in Betrieb. Zudem will die Polizei Köln die Kalker Hauptstraße und die Kalk-Mülheimer Straße in Zukunft mit Videobeobachtung ausstatten. Die Initiative Kameras-Stoppen kritisiert das Vorgehen der Polizei deutlich und spricht von Datenschutzverstössen der Kölner Polizei.

bau_pixaby_01062020

Die Kölner Wohnungsbaumisere

Köln | Jährlich 6.000 Wohnungen zu bauen hatte sich die Stadt auf die Agenda geschrieben. Doch auch die neusten Zahlen für das vergangene Jahr erreichen diese Dimension bei Weitem nicht. Gerade einmal 2.175 Wohnungen wurden 2019 fertig gestellt, wie nun das Amt für Stadtentwicklung und Statistik in seinem Bericht „Kölner Wohnungsbau 2019“ bekannt gab. 1750 weniger als im Vorjahr. Der Bauüberhang ist so hoch wie lange nicht.

fuehlinger_see_03082018

Köln | Die Wasserqualität der Badeseen in Köln und NRW ist in der Regel gut. Das teilte heute das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz mit.

kuepper_preis_step_26052020

Der kritische Büttenredner Karl Küpper wird zu seinem 50. Todestag mit einer Gedenkplakette im Gürzenich und mit einem jährlichen Preis mit seinem Namen geehrt.

Köln | Karl Küpper war einer der besten und bekanntesten Karnevalisten und das weit über die Stadtgrenzen Kölns hinaus. Seine Büttenreden waren in den Sälen legendär. Küpper verstand die Karnevalszeit als Zeit der Kritik und der Meinungsfreiheit. Damit wurde er zum Vorbild weit über den Karneval hinaus. Trotz brutaler Repressalien und Redeverbots vonseiten des NS-Regimes vertrat der Kölner weiter offen seinen Standpunkt und zeigte damit ein hohes Maß an Zivilcourage. „Der Narr oder Karnevalist ist nicht nur zur Unterhaltung da, er hat auch eine soziale Aufgabe: nämlich der Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten und damit Missstände aufzuzeigen. Das hat Küpper gemacht wie kaum ein Zweiter“, sagt Bernhard Conin, Vorsitzender der Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums.

laptops_jb_

Köln | Bei der Benefizaktion „Notgeld für Notleidende in der Corona-Krise“ konnte der Verein „Kunst hilft geben e.V.“ in vier Wochen 650 000 Euro sammeln, damit bedürftige Schüler Laptops erhalten können. Über 20 000 Schüler in Köln haben zuhause keinen Zugang zu einem Computer. Ein Missstand, der in Zeiten von Home-Schooling die Bildungskluft zwischen Kindern aus einkommensschwachen und einkommensstarken Haushalten weiter vertieft. Die ersten Laptops aus den Erlösen der Aktion sollen kommende Woche über verschiedene Vereine verteilt werden.

Köln | Der 1. FC Köln will im Grüngürtel bauen. Ein jahrelanger Streit schloss sich an diese Ankündigung an. Jetzt soll im Juni der Stadtrat entscheiden. Unter anderem auch über rund 7.000 Einwendungen. An der Aufbereitung dieser Einwendungen durch die Stadt Köln entzündet sich Kritik. Roland Schüler im Interview mit report-K.

Kossiski_stammheim_brand_18052020

Köln | Unter dem Motto „Auf Streife im Veedel“ begibt sich OB-Kandidat Andreas Kossiski im Wahlkampf in die Problemviertel der Stadt. Am Wochenende besuchte der SPD-Politiker die Siedlung Egonstraße in Stammheim. Seit zehn Jahren kämpfen die Anwohner gegen den Abriss der Siedlung. Von den ursprünglich 80 Häusern, deren Eigentümerin die Stadt ist, wurden 30 bereits abgerissen.

klimademo_heumarkt_18052020_brand

Köln | Unter dem Motto „Du kannst nicht zur Demo – Dein Schild schon“ hatte die Klima-Initiative „Kölle for Future“ Aktivisten dazu aufgerufen stellvertretend für die persönliche Teilnahme zumindest das eigene Protest-Schild zur Freitags-Demo auf dem Heumarkt zu zuschicken.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum