Köln Nachrichten

polizeikoeln_21_09_17

Köln | Unter dem Motto „Zurück schauen. Nach vorne denken“ hat Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob mehr als 250 Gäste aus Politik, den Städten Köln und Leverkusen, Justiz, Wissenschaft und der nordrheinwestfälischen Polizei heute ins Polizeipräsidium Köln-Kalk eingeladen. Auch Mitglieder des Polizeibeirats, Verantwortliche von Flüchtlingsorganisationen und regionalen Vereinigungen standen auf der Gästeliste des Symposiums. Hintergrund: Der jetzige Staatssekretär im Innenministerium Jürgen Mathies hatte nach dem Silvestereinsatz 2016/2017 eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel eingesetzt, die gewonnenen polizeilichen Erkenntnisse mit wissenschaftlicher Unterstützung aus den Forschungsfeldern der Kriminologie, der Gewaltforschung und des Crowd-Managements aufzuarbeiten. Die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe wurden heute vorgestellt. Im Interview mit report-K spricht Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob.

ehu_21_09_17

Köln | „Berlin brennt, Köln pennt!“, hieß es im politisch heißen Jahr 1968. Doch war es in Köln wirklich so ruhig? Jetzt – 50 Jahre später – sucht das Stadtmuseum Zeitzeugen. Nicht nur „68er“, sondern auch deren Gegner. Die für nächstes Jahr geplante Ausstellung soll den gesellschaftlichen Umbruch von damals und seine Folgen in Wort und Bild wiederspiegeln.

doganakhanli_ehu_20_09_17

Köln | 53.000 Personen appellieren an die spanische Justiz und Regierung sowie an das deutsche Außenministerium, alles in ihrer Macht stehende zu tun, damit Doğan Akhanlı nicht an die türkischen Behörden ausgeliefert wird. Eine von ihnen unterschriebene Petition wurde heute übermittelt.

nachklick_20_09_17

Köln | NACHKLICK 19. - 20. September 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Sonderprüfung der Severinsbrücke nach Brand. Brief- und Direktwahl - alle Fristen im Überblick. Im Porträt Dieter Maretzky - ein engagierter Kölner aus Rodenkirchen. Wahlprogramme Bundestagswahl - Die SPD verspricht „Mehr Gerechtigkeit“. Bericht: Berlin plant Zahlung von fast 80 Millionen Euro an Ankara. Dobrindt will Tegel offen halten. Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr. Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in London. Protest Messe-City Köln - IG Bau fordert faire Löhne in der Bauwirtschaft. Starkes Erdbeben in Mexiko - Mehr als 40 Tote. Historische Fotos von Kölns Häfen: Jahreskalender des Stadtarchivs ist erschienen.

maretzky_20092017

Köln | "Hallo Herr Maretzky" ruft eine junge Frau und viele Menschen grüßen Dieter Maretzky, wenn man mit ihm in Rodenkirchen auf der Hauptstraße unterwegs ist. Und er kennt jeden Einzelnen von Ihnen, weiß sofort wer ihn grüßt oder anspricht. Dieter Maretzky ist Vorsitzender der Bürgervereinigung Rodenkirchen, engagiert sich im Vorstand des EL-DE-Hauses und war lange Jahre im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln und zuvor in der Stadtbibliothek tätig. Gleich zweifach wurde Dieter Maretzky jetzt ausgezeichnet. Im Interview spricht er über das Ehrenamt, was in Rodenkirchen besser laufen könnte und warum Vernetzung viel bringt.

igbau_19_09_17

Köln | Am gestrigen Dienstagnachmittag protestierten einige Bauarbeiter vor der Messe-City, denn gemeinsam wollen sie ein Zeichen für höhere Löhne in der Bauwirtschaft setzen. Zur Kundgebung um 14 Uhr waren auch die Kölner Bundestagsabgeordneten, der SPD Martin Dörmann und der Linke Matthias W. Birkwald, gekommen.

hafenkran_copy_hist_archiv_19092017

Köln | Die Konkurrenz auf dem Markt der großformatigen Foto-Jahreskalender ist groß. Doch das „Kalendarium“ des Historischen Archivs Köln hat sich in 12 Jahren einen festen Platz erobert. Wie auch die Vorgänger ist er allein aus eigenen Beständen bestückt. Thema für 2018: die Kölner Häfen.

nachklick_18_09_17

Köln | NACHKLICK 17. - 18. September 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Rückblick Bundestagswahl 2013 – so wählte Köln. „Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust. 11 Jahre Nachbarschaftsfest in Köln-Blumenberg. Rheinenergie gründet mit NRW-Stadtwerken „TankE-Netzwerk“. Köln Konzert von Lady Gaga wird verschoben. Kollege Computer – 9,4 Prozent der Jobs in Köln gefährdet. Kölns Sportdirektor verteidigt Protest gegen Dortmund-Spiel. Köln-Porz: Polizei meldet Serie von Einbrüchen. Picassoplatz – BMW in Parkhaus geklaut – Schranke durchbrochen. Weitere Festnahme nach Bombenanschlag in London. 1. Bundesliga: Dortmund demütigt Köln. Formel 1: Hamilton gewinnt nach Chaos-Start in Singapur. Haie verlieren auf eigenem Eis gegen Nürnberg. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Köln | Am heutigen Sonntag fand zum 26. Mal der Weltkindertag statt. Die Veranstalter von Stadt Köln bis UNICEF Deutschland stellten in der Kölner Altstadt rund 90 Stände auf und die Kölner Familien kamen. Das Motto „Kindern eine Stimme geben" war bewußt zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag gewählt. Die Botschaft: Die Stimmen der Kinder sollen gehört werden.

kurden_16092017

Köln | aktualisiert | Zehntausende Kurden feierten auf der Deutzer Werft das 25. Internationale Kurdische Friedensfest. Die Menschen tanzten, hörten Musik und stellten Ihre politischen Forderungen dar. Unter anderem Freiheit für Öcalan und eine Entkriminalisierung der Kurdischen Arbeiterpartei PKK, die in Deutschland als Terrororganisation geführt wird. Veranstaltet wurde das Festival von der NAV-DEM, Demokratisches Kurdisches Gesellschaftszentrum Deutschland. Es gab viel Kritik an der Stadt Köln.

nachklick_15_09_17

Köln | NACHKLICK 14. - 15. September 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | „Pas de deux“ - Römisch-Germanisches Museum trifft auf Museum Kolumba. BUND NRW: 50 Prozent der Grundwasserkörper in NRW sind in schlechtem Zustand. Bundestagswahl 2017 – Aki Nofftz, Kreisvorsitzende der Kölner Piraten. DFB benennt Stadien für EM-Bewerbung 2024 - Köln ist auch dabei. Kölnbäder - Ab Montag beginnt die Eissaison. „Agora Köln“ gewinnt Nachbarschaftspreis. 18 Verletzte nach Anschlag in London - Keine Lebensgefahr. Heute startet das Septemberfest mit Kirmes in Monheim am Rhein. Europa League: Hoffenheim und Köln verlieren, Hertha unentschieden. Infratest-Umfrage: Union stabil - SPD auf Tiefstwert. Nachbarschaftsfest in Chorweiler-Nord und Blumenberg. Köln ist „Hauptstadt des fairen Handels 2017“. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

bund_15_09_17

Köln | BUND für Umwelt und Naturschutz, kurz BUND, und die anderen Landesverbände am Rhein laden an diesem Wochenende zu den 3. Naturschutztagen am Rhein ein. Die Tagung findet unter dem Motto „Lebendige Gewässer erst 2027? - Neue Impulse braucht das Land“ in der Jugendherberge Köln-Riehl statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht die schleppende Umsetzung der europäischen Wasserrahmen – Richtlinien aus dem Jahr 2000, kurz WRRL. Nach deren Vergabe sollten eigentlich bis Ende 2015 alle Gewässer einen guten ökologischen und chemischen Zustand erreichen. Nur acht Prozent der Flüsse und Bäche sollen bisher dieses Ziel erreicht haben und fast 50 Prozent der Grundwasserkörper seien noch immer in schlechtem Zustand.

TdgL_Magdalena_Stengel_15_09_17

Köln | 1.300 Initiativen aus ganz Deutschland hatten sich für den erstmals von der Berliner Stiftung „nebenan.de“ verliehenen „Nachbarschaftspreis“ beworben. Gewonnen hat ihn „Agora Köln“ für das Projekt „Tag des guten Lebens“. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und zeichnet vorbildliches Engagement für ein „offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander“ aus.

Die AWB bläst Blätter

Köln | Die Kölner Abfallwirtschaftsbertriebe (AWB) werden wieder viel Staub und Blätter aufwirbeln, denn im Herbst werden alleine 69 Laubbläser eingesetzt plus drei Großflächenblasgeräte.

kaffee_14_09_17

Köln | Das Engagement vieler Kölnerinnen und Kölner für fairen Handel und auch der Stadtverwaltung hat sich gelohnt: Köln wurde jetzt zur „Hauptstadt des fairen Handels 2017“ gekürt. Der Preis – in Saarbrücken verliehen von Engagement Global, einem Service für Entwicklungsinitiativen – ist mit 60.000 Euro dotiert.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum