Köln Nachrichten

nachklick_19_06_17

Köln | NACHKLICK 19. Juni 0-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 17 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Die Rheinenergie hat am heutigen Montag ihre Zahlen für das Jahr 2016 vorgelegt. In Brüssel haben die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union begonnen. Bundesweit hat es heute mehrere Anschläge auf Einrichtungen der Deutschen Bahn AG (DB) gegeben. Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London geht die Polizei mittlerweile von mindestens 79 Todesopfern aus. Gegen 11:10 Uhr ereignete sich in der Luxemburger Straße Ecke Lohrbergstraße ein Verkehrsunfall zwischen einer Stadtbahn der Linie 18 der Kölner Verkehrsbetriebe und einem männlichen Rollerfahrer. Das am 12. Juni geborene männliche Elefantenjungtier der Kölner Leitkuh „Kreeblamduan“ musste gestern am späten Nachmittag eingeschläfert werden. Bei der Fahrt eines Vans in eine Menschenmenge vor einer Moschee in London ist mindestens eine Person ums Leben gekommen.

Köln | Bis Freitag, 23. Juni 2017, liegt im Rathaus Spanischer Bau ein Kondolenzbuch für Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl aus. Bürger können von dem am 16. Juni Verstorbenen Abschied nehmen und ihr Beileid bekunden. Der Spanische Bau ist am Dienstag von 8 bis 18 Uhr geöffnet, am Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr

zookoeln_elefanten

Köln | aktualisiert | Das am 12. Juni geborene männliche Elefantenjungtier der Kölner Leitkuh „Kreeblamduan“ musste gestern am späten Nachmittag eingeschläfert werden. Das teilt der Kölner Zoo am heutigen Montagvormittag mit. Am vergangenen Montagmorgen war der kleine, namenlose Bulle im Elefantenpark des Kölner Zoos aufgefunden worden. Anders als sonst üblich waren weder Mutter noch andere Herdenmitglieder bei dem neugeborenen Jungtier. Das gestern eingeschläferte Elefantenjungtier soll in einer veterinärmedizinischen Pathologie untersucht werden. Ergebnisse sollen innerhalb der kommenden 14 Tage vorliegen.

friedensmarsch_17062017

Berlin | Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, ist zufrieden mit dem Friedensmarsch von Muslimen in Köln gegen den Terror. "Es war auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung", sagte Sofuoglu der "Heilbronner Stimme" (Montag). "Die erwarteten Zehntausend Teilnehmer waren eine überzogene Zahl.

autonomes_zentrum_17062106

Köln | Köln erlebte heute zwei Demonstrationen. Nach dem Friedensmarsch machte sich eine zweite von weiteren Veranstalter initiierte Tanz-Demo von der Krefelder Straße aus – Startpunkt war der Bauwagenplatz „Wem gehört die Welt?“ in Köln an diesem Samstag auf den Weg. Zunächst mit Startschwierigkeiten, denn die Polizei kontrollierte die Lautsprecherwagen auf ihre Verkehrssicherheit und nicht alle Fahrzeuge durften an den Start. Mit rund einer Stunde Verspätung startete die Demo auf ihre vereinbarte Route mit Zwischenstopp im Gerlingquartier, wo „Mietrebell“ Kalle Gerigk eine Rede hielt. Der Videobericht mit dem Statement von Mietrebell Kalle Gerigk steht zur Verfügung
--- --- ---

friedensmarsch_17062017

Köln | "Menschen aller Länder, Hand in Hand gegen den Terror in jedem Land" skandiert ein Mann mit einem Mini-Megaphone und die vielen - zumeist jungen Menschen - rufen es ihm nach. Der Satz wird zum Friedensruf der Demonstration "Nicht mit uns", die heute auf dem Heumarkt begann und dort nach einem Zug durch die Innenstadt endete.

weiden_21122014g

Köln | Zwei weitere Turnhallen sind von der Stadt Köln wieder für den Vereins- und Schulsport hergerichtet worden. Zum einen in Köln-Holweide an der Schule Burgwiesenstraße, die bereits seit 9. Juni wieder zur Verfügung steht. Auch die Turnhalle in der Westerwaldstraße in Köln-Humboldt/Gremberg kann wieder seit dem 14. Juni von der Schule und den Vereinen genutzt werden.

Berlin | Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz hat den Islamverband Ditib für seine Absage an die Anti-Terror-Demonstration am Samstag in Köln scharf kritisiert.

regen2962012a1

Köln | Wer in Köln aus dem Fenster blickt, der sieht nur noch wenig Blau im Himmel. Es trübt sich ein. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert teilweise kräftige Gewitter in Nordrhein-Westfalen mit Unwettergefahr. Am Nachmittag seien Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich. Am morgigen Freitag soll es dann kühler sein.

breslauerplatz_ehu_14_06_17

Köln | Am kommenden Montag beginnen auf dem Kreisverkehr am Breslauer Platz die Vorarbeiten für die Aufstellung des „Obelisk of Tutankhamun“. Die sieben Meter hohe Arbeit der Künstlerin Rita McBride ist ein Geschenk der Sparda-Bank, die dort ihren Sitz hat, an die Stadt Köln.

nachklick_14_06_17

Köln | NACHKLICK 13-14. Juni 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Sauna-Sommerfest "Viva Colonia" am 7. Juli im Zündorfbad. Das Museum für Ostasiatische Kunst bleibt wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bis Ende September 2017 komplett geschlossen. Fronleichnahm 2017 - Veranstaltungen in Köln im Überblick. Am kommenden Samstag finden in der Kölner Innenstadt zwei Demonstrationen statt - so verlaufen die Demonstrationszüge. Elefantenjungtier im Kölner Zoo wird kräftiger - Mutter weiterhin ablehnend. Kölner Lacrosse-Mannschaft gewinnt die Deutsche Meisterschaft. KG Uhu mit neuem Vorstand. Bei dem Großbrand in einem Londoner Hochhaus im Stadtteil North Kensington sind am Mittwochmorgen mehrere Menschen ums Leben gekommen. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

MagieDerZeichen14_22_04_16

Köln | Das Museum für Ostasiatische Kunst ist seit dem gestrigen Dienstag, 13. Juni, wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten an der Beleuchtungsanlage voraussichtlich bis Ende September 2017 komplett geschlossen. Die vorübergehende Schließung betrifft auch den Buchladen und das Café Schmitz im Museum. Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf 950.000 Euro.

Köln | Die Pflanzstelle, seit Jahren auf der Industriebrache in Kalk ansässig, befürchtet nach der Vorstellung der Pläne für die Hallen Kalk [report-K berichtete], ihren Fortbestand gefährdet. Die Pflanzstelle sieht sich selbst als „ein offener, unkommerzieller, gemeinschaftlicher Garten.“

nachklick_13_06_17

Köln | NACHKLICK 12-13. Juni 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Menschenkette von Aachen nach Tihange - Grünen Köln stellen kostenlose Busse für Amfahrt zur Verfügung. Eichenprozessionsspinner erstmals wieder in größerem Maße in Köln. Patrick Schmeing, der Geschäftsführende Direktor des Gürzenich-Orchesters Köln, verlässt das Orchester zum Ende des Jahres. Ein Erdbeben der Stärke 6,2 erschütterte am gestrigen Nachmittag die türkische Ägäisküste. ACHTUNG ÜBUNG: Derzeit fährt in der Kölner Innenstadt keine einzige KVB-Stadtbahn, das meldet die KVB aktuell auf Ihrem Twitterkanal und auf der Seite Störungsmeldungen. Elefantenhaus im Kölner Zoo weiterhin geschlossen. Bei einem Feuer in einer Wohnung in Köln-Mülheim ist in der vergangenen Nacht ein Mann ums Leben gekommen. Gegen 18:34 Uhr sprach die Kölner Feuerwehr gestern eine Bevölkerungswarnung aus.

wald_symbol

Köln | Der Frühsommer ist die Zeit der Eichenprozessionsspinner. Es sind Schmetterling aus der Familie der Zahnspinner. Ihre Brennhaare können schlimme allergische Reaktionen auslösen. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen habe nach Hinweisen aus der Bevölkerung festgestellt, dass sieben Bäume westlich vom Fort VI im Äußeren Grüngürtel und vier weitere im Rodenkirchener Friedenswald vom Eichenprozessionsspinner befallen sind. Eine Spezialfirma geht am heutigen Dienstag im Grüngürtel und in den nächsten Tagen im Friedenswald gegen den Schädling vor.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum