Köln Nachrichten

13092018_Vorstand_UniklinikKoeln

Köln | Die Kölner Universitätsklinik hat am gestrigen Dienstag bei der Vorstellung ihres Geschäftsberichts für das Jahr 2017 erneut einen Gewinn ausweisen können. Der lag mit 9,8 Millionen Euro bei fast dem Doppelten des Vorjahresgewinns.

kalkberg_05032016

Köln | Die Stadt Köln hat die so genannten „Oberböden“ nordwestlich des Kalkberges auf Schwermetalle untersuchen lassen. Prüfwertüberschreitungen stellten die Gutachter nicht fest.

ossendorfbad2

Köln | Ab der kommenden Woche bleibt das Ossendorfbad für knapp zwei Wochen geschlossen. Der Grund sind Revisionsarbeiten an der Bad- und Saunalandschaft.

Köln | In der vergangenen Woche haben Vertreterinnen und Vertreter von 19 Universitäten, Unikliniken und anderen Forschungseinrichtungen eine strategische Zusammenarbeit beschlossen. Sie alle sind ab sofort Mitglieder im neuen Stammzellennetzwerk NRW e.V..

11092018_GunterDemnig_Stolpersteine

Köln | Montagvormittag, 10:30 Uhr: Vor dem Haus Kaiser-Wilhelm-Ring 24 eine dichte Menschentraube, darunter viele „Schlaraffen“. Sie verfolgen, wie der Künstler Gunter Demnig vier Erinnerungstafeln für die von den Nazis verfolgte Familie Frankenstein ins Pflaster einlässt, die dort wohnte. Insgesamt erinnern seit Wochenbeginn an 18 Orten 42 neue Stolpersteine an Kölner Opfer des NS-Regimes.

Köln | In seiner Sitzung am 11. September entscheidet der Ausschuss Kunst und Kultur des Kölner Stadtrates über einen Gedenkort in Köln Müngersdorf, der heute Kleingartenanlage und Parkplatz bei Heimspielen des 1. FC Köln ist. An den Ort, der zur Zeit des Dritten Reichs ein Deportationslager für jüdische Menschen war, aus Köln und der Region. Heute steht dort nur ein Findling mit einer Messingplatte. Der Bürgerverein Köln-Müngersdorf ergriff die Initiative, die Schwester und Nachlassverwalterin des Architekten und Künstlers Simon Ungers erklärte sich bereit den Entwurf für die Skulptur „Wall“ zu stiften und das NS-Dokumentationszentrum gab Impulse für die Ausgestaltung des Gedenkortes. Report-K sprach mit Hildegard Jahn-Schnelle, Vorsitzende des Bürgervereins Köln-Müngersdorf.

10092018_MOK-Bahn_KVB

Köln | Im Jahr 1978 zog das Museum für Ostasiatische Kunst (MOK) an seinen heutigen Standort am Aachener Weiher. Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG KVB hat am heutigen Montag eine neue Museumsbahn vorgestellt.

lentpark_eisflaeche_koelnbaeder

Köln | Bereits am kommenden Wochenende beginnt im Kölner Lentpark die Eissaison. Auf der Eishockeyfläche startet dann das 7. Internationale Curling-Turnier

10092108_RobertKleine_StadtdekanatKoeln

Köln | Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Msgr. Robert Kleine für weitere sechs Jahre zum Stadtdechant von Köln berufen. Kleine ist seit 2012 in diesem Kirchenamt aktiv, er folgte auf Prälat Johannes Bastgen, der im Amt verstarb.

Köln | Ein breites Bündnis unterschiedlicher Gruppen will am 16. September Haltung zeigen. Mit dabei: Integrationshaus e.V., Katholikenausschuss, cityofhope cologne e.V., Flüchtlingsrat, Kölner Willkommensinitiativen, Kölner Runder Tisch für Integration und der Rom e.V. Die Kundgebung und Demonstration startet um 14 Uhr auf dem Roncalliplatz.

Köln | Es ist ein besonderer Ort in Köln mit einer barbarischen Geschichte. Der Gedenkort Deportationslager Köln-Müngersdorf. Dort entnahm heute Sven Lehmann, Mitglied des Deutschen Bundestages ein Säckchen Erde. Dies bringt er am Sonntag nach Berlin und wird dieses im Innenhof des Deutschen Bundestages der Kunstaktion "Der Bevölkerung" von Hans Haacke zufügen. Lehmann will damit auch die Errichtung des Mahnmals "Wall" von Simon Ungers in Köln unterstützen. Dr. Werner Jung, vom NS-DOK erläutert im Videointerview mit report-K den Gedenkort und die Idee des Mahnmals. Sven Lehmann erklärt, warum er diesen Ort für seine Entnahme von Kölner Erde wählte. 

22082018_Babyklappe_EscherStrasse

Köln | Am 21. August wurde die Leiche eines toten Säuglings in einer Babyklappe in Köln Bilderstöckchen gefunden. Jetzt teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Köln mit, dass das Kind am kommenden Freitag um 9 Uhr auf dem Nordfriedhof Köln anonym bestattet wird.

ns_dok_03092018

Köln | Bläck Fööss, Brings, Höhner, Kasalla, Carolin Kebekus, Paveier, Wilfried Schmickler, Rolly und Benjamin Brings, Fatih Cevikkolu, das Markus Reinhardt Ensemble oder Didi Jünemann sind nur einige der Namen auf der 17 Konzerte, Theaterstücke oder Veranstaltungen umfassenden Liste, die es von September bis Dezember zur Unterstützung des NS-DOK gibt. Grund der Benefizkonzerte, alle Künstler verlangen keine Gage, ist der Ausbau des dritten und vierten Obergeschosses des Hauses für noch mehr Bildung gegen Rassismus, Hass und Demokratiefeindlichkeit nach einer Idee von Dr. Werner Jung.

Köln | Die Veranstalter der Demonstration Seebrücke Köln für Solidarität, deren Aktion Teil der europaweiten Seebrücke Aktionswoche „European Protests: Build Bridges Not Walls“ war, sprechen von 2.500 Teilnehmern am gestrigen Sonntag.

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu

Köln | In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum