Köln Nachrichten

Köln | Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen fällt in der kommenden Woche den Reststamm einer Blutbuche im „Englischen Landschaftsgarten“ der Flora. Seit etwa 20 Jahren sei der Baum von verschiedenen Holz zersetzenden Pilzen befallen, das machte eine besondere Behandlung der Buche erforderlich. Nach Vorlage von mehreren Gutachten hat die Gartenleitung die Krone mehrfach massiv stutzen lassen. Wegen der fortschreitenden Zersetzung des Baums müsse nun aus Gründen der Verkehrssicherheit der Reststamm gefällt werden.

Köln | Die telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle und des Mädchenhauses der „Lobby für Mädchen“ in der Fridolinstraße, Köln-Ehrenfeld, ist seit einigen Tagen wiederholt unterbrochen. Es ist noch nicht bekannt, wann die Anlage wieder störungsfrei funktionieren wird.

Köln | Im Jahr 2012 wurde ein Teil des Hans-Böckler-Platzes durch Sperrgitter von der Stadt Köln abgesperrt. Grund hierfür waren Baumwurzeln, die Pflastersteine gelöst und die Sicherheit beim Passieren gefährden könnten. Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Köln wünscht sich eine Lösung des gegenwärtigen Zustandes.

Köln |  Die Volkshochschule Köln bietet am Samstag, den 18. Januar 2014 von 11 bis 15 Uhr die Möglichkeit, 16 verschiedene Entspannungs- und Bewegungsmethoden kennen zu lernen.  Unter dem Motto "Informieren – ausprobieren – das Richtige finden" stehen bekannte Trendsportarten wie Yoga und Pilates, aber auch Lach- Yoga und Qigong und Sehtraining auf dem Programm. Die Teilnahme beim „Schnuppertag Gesundheitsbildung“ ist kostenlos.

Köln |  Eine von der Fachhochschule Köln gestiftete Denkmaltafel informiert seit vergangenem Freitag über das Bodendenkmal „Namen der Autoren“ vor dem Hauptgebäude der Hochschule in der Kölner Südstadt. Das Denkmal erinnert an die Autorinnen und Autoren, deren Werke 1933 genau an diesem Ort der durch die Nationalsozialisten veranlassten Bücherverbrennung zum Opfer vielen.

Köln |  Ab Montag, den 13. Januar bis Freitag, den 31. Januar 2014 bleibt die Badelandschaft Kölner Höhenbergbad auf Grund von Revisionsarbeiten geschlossen. Die Arbeiten dienen der Aufrechterhaltung der hohen Sicherheits- und Hygienestandards des Bades.
Die Saunalandschaft des Höhenbergbades bleibt während der Revisionsarbeiten für Gäste wie gewohnt geöffnet.

Köln |  Ab Montag, den 13. Januar 2014, beginnt das Amt für Straßen und Verkehrstechnik mit der Fahrbahnsanierung auf der Schönrather Straße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich fünf Wochen und erstrecken sich auf den Bereich zwischen der Einfahrt zum BASF-Firmengelände und der Brücke, auf der der Höhenhauser Ring über die Schönrather Sraße führt.

Köln |   Bei der dritten „Kölner gegen Hunger“ Aktion konnte das Dental- Labor Hans Fuhr 11.169 Euro für die Kölner Tafel e.V. sammeln. Die Summe ist durch Zahngoldspenden aus Kölner Zahnarztpraxen zusammen gekommen. Seit 2008 verteilt das Labor Sammelboxen an teilnehmende Praxen. Die von den Patienten gespendeten Brücken werden dann im Dental- Unternehmen DeguDent mit Sitz in Hanau kostenlos geschieden.

oradour_wikimedia_lizenz_812014

Köln | Vor drei Monaten traf Bundespräsident Gauck den französischen Präsidenten Hollande und Überlebende des Massakers von Oradour-sur-Glane in Frankreich und sagte: "Dieser Ort und seine Bewohner wurden in einem barbarischen, in einem zum Himmel schreienden Verbrechen vernichtet". Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Dortmund gegen einen 88-jährigen Kölner wegen der Morde in Oradour-sur-Glane im Juni 1944 Anklage vor dem Kölner Landgericht erhoben.

Köln |  Vom 10. bis 17. Januar ist Köln Austragungsort der 14.internationalen Konferenz der Queer Football Fanclubs (QFF). Ausrichter des Treffens ist „Andersrum rut- wiess“, der Fanclub des 1. FC Köln. Insgesamt werden über 120 homo-und heterosexuelle Fußballfans aus 27 schwul- lesbischen Fanclubs unterschiedlicher Fußballvereine und -organisationen erwartet. Organisationen aus der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland machen den QFF zu einer der größten europäischen Fußballfanorganisationen.

Köln | aktualisiert | Die Stadt will rund 1.000 unrechtmäßig aufgestellte Altkleidercontainer entfernen lassen. Grundlage hierfür ist die Veröffentlichung einer so genannten Allgemeinverfügung im Amtsblatt am Mittwoch, 8. Januar 2014, wodurch die Stadt Köln nach eigenen Angaben nun eine rechtlich belastbare Handhabe besitzt, aktiv gegen illegal aufgestellte Altkleidercontainer vorzugehen. Kritik und Lob für das geplante Vorgehen der Stadt kommt von der Textilrecyclingbranche.

Köln |  Die Kliniken der Stadt Köln rufen zum Blutspenden auf. Besonders Spender mit der Blutgruppe „0-Rhesus negativ“ werden gesucht um die Bestände dringend notwendiger Konserven wieder aufzufüllen.Der Blutspendedienst der Kliniken der Stadt Köln bietet in der Innenstadt und im Klinikum Köln- Merheim die Möglichkeit, zu unterschiedlichen Zeiten zu spenden.

Köln | Das kostenlose Bewegungsprogramm für Kinder im Grundschulalter „Frischluftkinder“ geht am Donnerstag, den 16. Januar in die dritte Runde. Das Projekt von Outdoor Gym in Partnerschaft mit der Scherz e.V., dem Gemeinnützigen Verein des ehemalige 1. FC Köln Spielers Matthias Scherz, findet dann jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.00 Uhr im Stadtwald in Lindenthal statt.

Köln hat einen Beginenhof

Köln | In Köln Widdersdorf ist nach 4 Jahren Planungs- und Bauzeit der Beginenhof fertig gestellt worden. Insgesamt 27 Frauen werden in Zukunft in der Wohnanlage leben. Im Januar starten die ersten Veranstaltungen. Die Beginen wollen die Gelegenheit nutzen, Kontakte zu knüpfen und sich aktiv in ihr Umfeld einzubringen.

Wohnungsbau in Porz- Elsdorf

Köln |  In Stadtteil Porz- Elsdorf sollen auf einer rund 42.000 Quadratmeter großen Fläche rund 135 neue Wohnungen entstehen. Das Gebiet grenzt  im Norden unmittelbar an die Friedensstraße und im Westen an das Wohngebiet „Tiergartenstraße“. Im Süden und Osten liegen landwirtschaftliche Nutzflächen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum