Köln Nachrichten

corona_pixabay_06102020

Köln | Die sogenannte Inzidenzzahl in Köln steigt nach dem Wochende weiter leicht an und lag am Montagnachmittag um 15 Uhr bei 38,8. Der letzte von der Stadt Köln bekannt gegebene Wert lag bei 36,9 Prozent. Damit gelten die verschärften Maßnahmen der 7-Tagesinzidenzzahl über 35. Die Zahl der bekannt gewordenen akuten Fälle liegt allerdings niedriger mit 410 Kölnerinnen und Kölnern die aktuell erkrankt sind. Der letzte bekannt gegebene Wert lag bei 497.

kamera_22022020

Köln | An vielen Orten in Köln hat die Kölner Polizei eine Videobeobachtung – nicht Überwachung – installiert. Beamte sitzen dort vor Bildschirmen und beobachten 24 Stunden an 7 Tagen die Kölner Bürgerinnen und Bürger. Wenn es darum geht, ob diese Beobachtung auch während Versammlungen erfolgt – was illegal ist – zeigt sich die Kölner Polizei zugeknöpft und intransparent. Die Initiative kameras-stoppen.org reichte am 1. Oktober eine weitere Klage gegen Polizeipräsident Uwe Jacob vor dem Verwaltungsgericht Köln ein.

Köln | Heute trifft sich von 14 bis 15 Uhr Pulse of Europe Köln auf dem Roncalliplatz. Das Thema Rechtsstaatlichkeit und Bürgerrechte in Europa. Als Redner sollen Gerhart Baum und Pfarrer Hans Mörtter sprechen.

corona_test_03102020

Köln | 89 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag meldete die Stadt Köln gestern um 15 Uhr. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 5.146 Kölnerinnen und Kölner an Corona erkrankt. Aktuell sind 497 Kölnerinnen und Kölner mit dem Virus erkrankt. Die Sogenannte Inzidenzzahl liegt in Köln aktuell bei 36,9.

warnstreik_pixabay_02102020

Köln | Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter. Am kommenden Dienstag wird die Stadtverwaltung Köln von Verdi bestreikt. Rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Ausstand. Betroffen ist unter anderem die KFZ-Zulassungsstelle und das Jobcenter. Vergangenen Dienstag wurden die Kölner Verkehrsbetriebe bestreikt. Nicht bestreikt werden die städtischen Kitas.

corona_pixabnay_01102020

Köln | Insgesamt haben sich bis heute Nachmittag 15 Uhr in Köln 5.057 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 73 mehr als am Vortag. Erkrankt sind aktuell 484 Kölnerinnen und Kölner. Damit ist in der Stadt die Marke von 35 – die sogennante Inzidenzzahl – überschritten und liegt bei 36,4. 121 Kölnerinnen und Kölner sind seit dem Ausbruch der Pandemie verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet waren. Die Stadt Köln gab Einschränkungen bekannt.

zarella_hund_29092020

„Mit Cici ist unsere Familie wieder komplett“

Köln | Rund 300.000 Tiere leben in Deutschland derzeit in Tierheimen. Und die leiden wie das Tierheim in Zollstock in der aktuellen Corona-Krise: „Am Anfang der Corona-Zeit war es für uns so richtig schwer. Wir durften keine ehrenamtlichen Helfer mehr auf das Gelände lassen, die Hunde ausführen, Katzen streicheln oder bei der Reinigung der Anlagen helfen. Auch der Aufwand mit den Terminen bei der Vermittlung der Tiere war wegen der Auflagen deutlich größer. Außerdem fehlen uns die Spenden, auf die wir angewiesen sind. Trotzdem können wir uns noch über Wasser halten, aber das ist ziemlich anstrengend und unsere Rücklagen werden stetig aufgebraucht“, berichtet die Leiterin, Gunda Springer.

warnstreik732012

Berlin | In weiten Teilen Deutschlands sind am Dienstagmorgen Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gestartet. Das Ausmaß der Einschränkungen ist dabei von Region zu Region unterschiedlich. Bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) legten die Beschäftigten zum Beispiel um 3 Uhr die Arbeit nieder. In Köln fahren heute seit 3 Uhr morgens keine Stadtbahnen und Busse der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB), nur Busse von privaten Anbietern sind auf einigen Linien unterwegs.

Querdenkendemo-brand_koeln_27092020

Köln | Rund 1.500 Menschen nahmen nach Aussagen der Veranstalter am Samstag auf der Deutzer Werft an einer Demonstration der Bewegung „Querdenken“ teil. Unter dem Motto „Friedliche Versammlung für Grund- und Freiheitsrechte“ prangerten die Demonstranten die „Erosion des Rechtsstaates“ sowie Polizeigewalt, Behördenwillkür und Diskriminierung im Rahmen der „Corona-Krise“ an. Auf der dreistündigen Kundgebung sprach auch Querdenken-Initiator Michael Ballweg.

trambahn_pixabay_25092020

Berlin | aktualisiertDie Gewerkschaft Verdi ruft für kommenden Dienstag zu bundesweiten Warnstreiks im Öffentlichen Personennahverkehr auf. Es sei bundesweit "mit massiven Beeinträchtigungen im Nahverkehr zu rechnen", wie es hieß. Damit solle der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden.
--- --- ---
Die Situation bei der KVB
Ab Dienstag, 3 Uhr gibt es keine Stadtbahn-Fahrten der KVB mehr. Nur durch Subunternehmen durchgeführte Bus-Fahrten werden angeboten. Diese Fahrten werden den Fahrgästen in der elektronischen Fahrplanauskunft angezeigt. Der Betrieb der KVB wird erst zum Beginn des nächsten Betriebstages, am Mittwoch, 30. September, wiederaufgenommen. Da der Warnstreik am Dienstag auch in Bonn stattfinden wird, findet auch auf den Stadtbahn-Linien 16 und 18, die gemeinsam mit den Stadtwerken Bonn (SWB Bonn) betrieben werden, ganztägig kein Verkehr statt. KundenCenter und Vertriebsstellen der KVB bleiben an diesem Tag geschlossen.

fw_sperrzone_08122015b

Köln | Im Bereich der Siegburger Straße brennt es aktuell in Köln. Die Kölner Feuerwehr bittet die Bevölkerung aufgrund der Rauchausbreitung die Fenster, Türen zu schließen und Klimaanlagen auszuschalten. Aktuell: Die Feuerwehr nimmt die Warnmeldung zurück, Fenster und Türen können wieder geöffnet werden, eine Gefahr besteht nicht mehr.

kerinnon_screen_23092020

Köln | Yann Kerninon betreibt Philosophie auf Youtube, liebt Heidegger und Heavy Metal und schickt Studierende der französischen Elitehochschule ESSEC in Zentren für Drogenabhängige und Asylanten. Nach Köln kommt er für ein philosophisches Gespräch über Europa. Wir stellen den Mann vor und fragen, was Philosophen zu Europa sagen können.
--- --- ---
Hinweis der Redaktion: Am Ende des deutschen Interviews finden Sie eine Version auf Französisch.
--- --- ---

wirhaben_platzbrand_21092020

Köln | Rund tausend Menschen demonstrierten am Sonntag auf der Deutzer Werft gegen die Flüchtlingspolitik der EU und gegen die katastrophalen Zustände in europäischen Geflüchteten-Lagern. Unter dem Motto „Es reicht! Wir haben Platz“ forderte unter anderem der Kölner Flüchtlingsrat die Aufnahme weiterer Flüchtlinge aus griechischen Lagern. Initiiert hatte die Demo der Verein „Seebrücke“, die „AG Bleiben“ sowie zahlreiche zivilgesellschaftliche Kölner Initiativen. Auch „Brings“ und die „Höhner“ traten auf. Auch der Kölner Oberbürgermeisterkandidat Andreas Kossiski (SPD) besuchte die Demonstration.

Köln | Auf dem Gelände von Ineos im Kölner Norden hat es einen Unfall mit einer Werksbahn gegeben. Zwei Bahnkesselwagen und eine Lokomotive sind entgleist. Die Werkfeuerwehr will die Wagen entladen bevor sie die Bergung einleitet. Produkte, so das Unternehmen seien nicht ausgetreten. Im Rahmen der Bergung kommt es zu Problemen bei der S-Bahnlinie 11 und der RE 6. Die Bahnstrecke wird gesperrt.

klimademo_04092020

Köln | Am 25. September rufen rund 27 Gruppierungen zum globalen Klimastreik auf. In Köln startet Fridays for Future am 25. September um 12 Uhr auf dem Kölner Rudolfplatz.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum