Köln Nachrichten

Köln | Die Kölner Grün Stiftung und die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) starteten im Juli ein Pilotprojekt. Erstmals konnten die Kölner Bürgerinnen und Bürger eine KVB-Bahn mitgestalten.  Unter dem Motto "Grünste Bahn von Köln"  konnten sie Fotos von ihren Lieblingsplätzen im Grünen einschicken. Die besten Impressionen gelangten auf die Bahn. Über hundert  Einsender haben an der Bürgerbeteiligung der besonderen Art teilgenommen und fotografiert. Die schönsten Blickwinkel im Kölner Grün wurden digital festgehalten, ob beim Sport oder Müßiggang, bei Sonne oder Schnee.

hbf_462012

Köln | wird ständig aktualisiert |Neue Folge der Mitrateschau „Fang den Bösen“ in der Zentralbibliothek +++ Führung durch den Ostfriedhof +++ ADFC-Köln wird heute 3 x 11 Jahre alt +++ Kölner Norden: Projekt „Komm auf Tour“ für Jugendliche - Informationsabend für interessierte Eltern +++ 10. Diabetestag am 27. Oktober im Krankenhaus Merheim +++ Köln-Poll: 10 Jahre Gruppenarbeit im Übergangswohnheim +++ Amerkanische Urologie-Experten zu Besuch in Klinik Hohenlind +++ Diese Woche in Junkersdorf: Fäll- und Baumschnittarbeiten +++ Inspektion der Hochwasserschutz-Tore im Rheinufertunnel in der Nacht vom 27.10. zum 28.10.2012 +++ Uniklinik: Stereotaxie unter neuer Leitung +++ Neue Bildtafeln für S-Bahn-Haltestelle Chorweiler Nord

Luftaufnahme-Archiveinsturz_stadtkoeln_2009

Köln | Wie die Stadt Köln heute bekannt gab, wurden mit dem Rückbau der „Bergungsbaugrube“ am Waidmarkt alle Arbeiten abgeschlossen, die mit der Bergung des Archivguts im Zusammenhang stehen. Damit kann die Baustelle an die Kölner-Verkehrsbetriebe übergeben werden und mit dem Bau der „Besichtigungsbaugrube“ begonnen werden. Die Baugrube soll es ermöglichen, die Schlitzwand des Gleiswechselbauwerks, die im Verdacht steht, durch einen Defekt ursächlich für den Einsturz des Stadtarchivs zu sein, aus nächster Nähe zu besichtigen. Eine drohende Verjährung von Schadensersatzansprüchen und Straftaten sei vorerst nicht zu befürchten, so die Verantwortlichen.

Koeln3_22010

Das wichtigste des Tages kurz und knapp : Aufstand der Drogistinnen-Lesung im Roten Quadrat der Zentralbibliothek +++ Herbstliche Impressionen aus dem Tessin +++ Hohes Verkehrsaufkommen zur ORGATEC +++ Veedelsmanagement Ehrenfeld startet Erzählprojekt für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren

_MG_1174

Köln | Wer dem Kalkberg einen Besuch abstattet, der stößt auf bizarr gewachsene Bäume, die Hinterlassenschaft einer Kabeldiebesbande, Wohlstandsmüll und völlig unverhofft auf Öl, oder eine Flüssigkeit, die wie Öl aussieht und auch so stinkt. Der Kalkberg ist frei zugänglich und eigentlich eine Industriedeponie. Eine Deponie, die den wenigsten Kölnerinnen und Kölnern überhaupt als Deponie ein Begriff sein dürfte. Dort sollen in Zukunft die Rettungshubschrauber für das Rheinland stationiert werden. Der Ölfund wirft allerdings Fragen auf.

Mattes_Schoeneberg_221012

Köln | Etwa zehn Wochen dauerte die Installation der 5.106 Solarpaneele auf dem Dach des Ford-Ersatzteillagers in Köln-Merkenich. Auf einer Fläche von über 22.000 Quadratmeter werden pro Jahr etwa 1.100 Megawattstunden erzeugter Strom bei Einsparung von 550 Tonnen CO2 erwartet. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und Uwe Schöneberg, Vertriebsvorstand der RheinEnergie AG, nahmen heute die Solaranlage in Betrieb.

Ikarus_22102012

Köln | Seit dem heutigen Tag prangt die beim Archiveinsturz am Waidmarkt beschädigte Ikarus-Figur des ebenfalls durch die Archiveinsturz schwer beschädigten Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums (FWG) im Severinsviertel wieder an ihrem angestammten Platz. Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters enthüllte heute im Beisein des Leiters der Gebäudewirtschaft, Engelbert Rummel, aller Schülerinnen und Schüler sowie des Lehrerkollegiums das restaurierte Kunstwerk.

Kinderschmincken_Fot_CherryMerry_2032012

Engelskirchen | Die Stimme des großen, kräftig gebauten Mannes wird ein bisschen höher, wenn er mit den Kindern spricht. Und auch der ironische Unterton ist verschwunden, wenn Horst Rieger mit Saskia (4) und Nikolas (5) diskutiert, welche Farbe das Haus aus Pappkarton haben soll.

Köln | Die CDU Poll spricht sich klar gegen die von Seiten der SPD geforderte Umbenennung des Poller Marktplatzes in „Horst-Winkler-Platz“ aus. Für den CDU-Vorstand steht der Poller Marktplatz für ein Stück lokales Lebensgefühl. Daher lehnen wir eine Politisierung dieses Raumes, wie er mit der Umbennung angestrebt wird, ab und fordern die SPD Poll/Westhoven auf, nicht weiter Parteiinteressen über die Interessen der Poller Bürgerinnen und Bürger zu stellen.

Halloween in der Galeria Kaufhof Köln

Seit einigen Jahren erfreut sich Halloween auch in Köln immer größerer Beliebtheit und die Zahl der Veranstaltungen nimmt zu.  Der Galeria Spezial-Shop Eingang Cäcilienstraße/ An St. Agatha bietet alles, was das Grusel-Herz begehrt. Neben den Klassikern wie Hexenkostümen oder Draculazähnen werden auch Kostüme aus der bekannten Trickserie „Monster High“ angeboten. So kann man sich für einen besonders trendigen Auftritt mit den Outfits der Figuren „Draculaura“ oder „Frankie Stein“ kleiden. „Wenn man passend verkleidet ist und das Kostüm für Gruselspaß sorgt, macht Halloween umso mehr Spaß. Wir bieten unseren neben der passenden Schminke und schaurigen Accessoires eine große Auswahl an Monster-, Hexen-, und Vampirkostümen“, sagt Filialgeschäftsführer Michael Hövelmann.
+++ +++ +++

Kölner Stiftungen stellen sich vor – Tipps für Stiftungsgründer

Der 3. Kölner Stiftungstag findet am Samstag, den 27. Oktober 2012, in den Räumlichkeiten der IHK Köln von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Auf einem großen Marktplatz stellen sich dort viele bekannte und weniger bekannte Stiftungen aus dem Kölner Raum vor und berichten über ihr Wirken. Daneben gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Auf der Bühne zeigen kleine und große Talente von verschiedenen Stiftungen ihr Können. Parallel dazu halten Referenten und Referentinnen von Stiftungen und der Stiftungsbehörde Vorträge und informieren beispielsweise über Stiftungsgründung, Vermögensanlagen, Fundraising und Best-Practice Beispiele.
Industrie- und Handelskammer Köln
Börsensaal
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln
Eintritt frei
11-16 Uhr
+++ +++ +++

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt - Auftaktveranstaltung in Porz

Die jährliche Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge steht bevor. Zwischen dem 1. und 20. November werden die Sammlerinnen und Sammler - vorwiegend Soldaten- für die vielfältigen Aufgaben des Volksbundes um eine Spende bitten. Darüber hinaus sammeln die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung und die Reservisten am Totensonntag auf den Kölner Friedhöfen. Die Auftaktveranstaltung findet am Montag, 22.Oktober 2012 in der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr in Porz-Mitte vor dem City-Center (KVB-Haltestelle Porz -Markt) statt. Musikalisch wird diese Veranstaltung durch das Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster begleitet. Gegen eine Spende kann man eine leckere Suppe aus der Gulaschkanone der Kaserne Wahn erhalten.
+++ +++ +++

Neue Grundschule in Sülz - Informationsabend am Mittwoch

Ab dem nächsten Jahr gibt es eine neue Grundschule in der Mommsenstraße. Ab dem Schuljahr 2013/14 kann die Gemeinschaftsgrundschule als Offene Ganztagsschule mit zunächst zwei Eingangsklassen den Schulbetrieb aufnehmen, wenn genügend Eltern ihre Kinder dort angemeldet haben. Bei einem Informationsabend am Mittwoch, 24. Oktober 2012, ab 20:00 Uhr, in der nahegelegenen Theodor-Heuss-Realschule Mommsenstraße Ecke Euskirchener Straße können Eltern das Konzept der neuen Schule und den Schulleiter Bernd Poloczek kennenlernen.
+++ +++ +++

Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium 2012-Preisträger:  Niklas Seidl

Niklas Seidl ist Preisträger des Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendiums für Musik 2012. Bürgermeisterin Angela Spizig überreicht am Dienstag, 23. Oktober 2012, 19.30 Uhr, im Overstolzensaal des Museums für Angewandte Kunst Köln die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung. Im Anschluss präsentiert Niklas Seidl beim Preisträgerkonzert eine Auswahl aus seinen Werken. Niklas Seidl, geb. 07.01.1983, ist Komponist und Cellist. Er studierte Komposition in Leipzig bei Claus-Steffen Mahnkopf; seit drei Jahren studiert er bei Johannes Schöllhorn an der Kölner Musikhochschule. Die Jury würdigte mit ihrer Entscheidung vom Juni dieses Jahres einen Komponisten, „der seine Klangsprache aus der Perspektive des Interpreten entwickelt hat.“ Weiter heißt es in der Begründung: „Als Cellist hat Seidl in den besten Ensembles für neue Musik mitgewirkt und daraus ein geradezu unbändiges Vergnügen am Instrumentalspiel und seinen aktuellen Metamorphosen in seine eigenen Werke übernommen.“ Niklas Seidl wird in dem Preisträgerkonzert eine Auswahl aus seinen Werken präsentieren.
+++ +++ +++

Kölner Gärtner sind mit Ernte zufrieden

Die Gartensaison begann Anfang Mai und endet nun Mitte November am Gut Neuenhof. Neben bekannten Gemüsesorten, wie Kartoffeln, Salat, Erbsen und Bohnen, standen in dieser Saison auch neue Gemüsesorten wie Wurzelpetersilie und Mairübe auf dem Speiseplan. Insgesamt wurden über 20 verschiedene Gemüsesorten in den Gärten gepflanzt und gesät. Unterstützt wurden die Gärtner zum einen durch den Landwirt vor Ort Herrn Niehl während der Gärtnersprechstunde.  Zum anderen gab es von meine ernte wöchentliche Rundbriefe mit detaillierten Informationen über Ernte, Verarbeitung, biologische Schädlingsbekämpfung und vieles mehr.
Auch in der Saison 2013 wird meine ernte die Gemüsegärten gemeinsam mit dem Gut Neuenhof anbieten. „Aufgrund der großen Nachfrage, werden wir die Gemüsegärten etwas erweitern, so dass noch mehr Familien und Stadtmenschen einen eigenen Gemüsegarten genießen“ so Frau Natalie Kirchbaumer von meine ernte. „Wir stellen fest, dass es, nach diversen Lebensmittelskandalen wie zuletzt den Erdbeeren aus China, den Menschen wichtig ist, zu wissen, woher ihre Lebensmittel kommen“, ergänzt sie. In der Saison 2012 gärtnerten ca. 135 Familien und Naturbegeisterte in Köln.
Mehr unter: www.meine-ernte.de

Köln | Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland fordert ein Umdenken bei Vogelausstellungen und kritisiert eine Veranstaltung am kommenden Wochenende im Schützenhaus St. Hubertus im Thuleweg in Höhenhaus. Veranstaltungen wie diese widersprechen dem Tierschutz, degradieren Tiere zu Prestigeobjekten und die Vögel seien enormem Stress ausgesetz, so die Tierschützer.

Köln | Nachdem heute die letzten zehn Asylbewerber die provisorische Notunterkunft in der Sporthalle Reitweg verlassen konnten, haben die Wohnungsversorgungsbetriebe der Stadt Köln heute mit dem Abbau der Interimseinrichtungen und der Herrichtung der Halle für den regulären Schulbetrieb begonnen. Am morgigen Freitag werden die 200 Feldbetten der Berufsfeuerwehr wieder abgebaut und anschließend alle Räume gereinigt. Dies teilte heute eine Sprecherin der Stadt Köln mit.

Wundergecko_Zoo_181012

Köln | Im Dezember 2011 wurden Wirbellose Tiere, Amphibien und Reptilien in Köln beschlagnahmt. Der Zoo half damals bei 570 Tieren weiter und nahm diese vorübergehend auf. Ein Drittel der beschlagnahmten Tiere sind zur dauerhaften Haltung und Integration in Nachzuchtprojekte geblieben. Seit heute können die Nachzuchten der Wundergeckos und der aquatischen Chinesischen Wasserkinke im Zoo betrachtet werden.

Köln | Der Kompletterlös der diesjährigen Ausgabe des „KölnBalls“ im Maritim Hotel am Rhein wird an die Arbeitsgruppe „Experimentelle Onkologie“ im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße weitergeleitet. Die Arbeitsgruppe arbeitet am der Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen bösartige Krebserkrankungen, die Resistenzen von Tumorzellen gegen herkömmliche Medikamente überwinden können. Zu den Gästen gehören unter anderem Bettina Zimmermann, Anna-Maria Kaufmann und Patrick Lindner.

antifa_amtsgericht_171012

Köln | Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens gegen drei junge Links-Aktivisten aus Köln, die „Pro NRW“ und NPD-Plakate abgehängt und beschädigt haben sollen, hat die Kölner Polizei die Personalien der Angeklagten an die NPD weitergereicht. Nach Aussagen der Beschuldigten soll dies ohne Aufforderung seitens der NPD geschehen sein. Im gestrigen Prozess gegen einen der Angeklagten wurde das Verfahren gegen Zahlung einer Geldbuße an eine gemeinnützige Organisation eingestellt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum