Köln Nachrichten

hochwassergefahrenkarte10112013

Köln | Neben dem Aufbau der Hochwasserschutzwände in Rodenkirchen übten die Entscheider im Falle eines Hochwassers von 11,30 Metern im großen Krisenstab welche Auswirkungen ein solcher Wasserstand habe. Stadtdirektor Guido Kahlen, der den Krisenstab leitete, erläuterte, dass man damit erreichen wolle, nicht im Moment der Krise neue Konzepte machen zu müssen, sondern vorher gut vorbereitet zu sein. Eine Erkenntnisse ist, dass die alten U-Bahnschächte ertüchtigt werden müssen. Die Neubaustrecke der Nord-Südstadtbahn, so die Stadt, sei nicht betroffen.

synagoge10112013

Köln | Es war in der Nacht vom 9. auf den 10. November in der Körnerstraße in Köln Ehrenfeld. Gerade einmal 11 Jahre war die Synagoge, die Robert Stern entworfen hatte, an diesem Ort, als sie in Flammen aufging. Viele Ehrenfelder schauten zu und die Feuerwehr bewachte das Abbrennen, damit nicht die angrenzenden Häuser in Flammen aufgingen, erzählte heute 75 Jahre später Josef Wirges Bezirksbürgermeister. Heute brannten viele Kerzen, denn die Ehrenfelder gedachten dem schrecklichen Ereignis, wie seit vielen Jahren mit einem Schweigemarsch.
---
Fotostrecke: Gedenken und Erinnern in Ehrenfeld >
---

Köln | Im Parkhaus der Kreissparkasse am Neumarkt gibt es eine neue Elektro-Tankstelle auch TankE genannt.Fahrer elektrisch betriebener PKW können dort die Akkus ihrer Fahrzeuge aufladen, während sie zum Beispiel in der Innenstadt einkaufen gehen.

Hochwasserübung_081113

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) führen an hochwassergefährdeten Stellen des Rheinufers von heute 6 Uhr bis morgen 9. November, 22 Uhr Übungen mit mobilen Schutzwänden durch, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Fotostrecke: Weitere Eindrücke von den Hochwasserschutzübungen finden Sie hier >>>

Köln | Politikerinnen und Politiker des Rates der Stadt Köln und der Landschaftsversammlung  Rheinland trafen sich zur ersten Sitzung des Lenkungskreises Politische Vertretung. Entsprechend des im Juli 2013 beschlossenen Kooperationsvertrags zur Archäologischen Zone mit Jüdischem Museum soll das Gremium das Projekt in allen wesentlichen Fragen beraten und begleiten.

weltner_ceylan_pavillon_071113klein

Köln | Rund 100 Flüchtlinge aus verschiedenen Nationen, rund 60 davon Kinder und Jugendliche, sind seit Kurzem in einem Hotel in Köln-Kalk untergebracht.  Mitglieder von „Schäl Sick gegen Rassismus“ hießen sie heute bei einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Hotels willkommen.

Stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann verlieh Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen an sieben Bürgerinnen und Bürger, unter anderem dem Kölner Prof. Dr. Schmitz-Valckenberg für seine besonderen Leistungen als Notar und sein ehrenamtliches Engagement.

Fahrraeder_Bahnboegen_120613klein

Köln | Mitte November gibt es zwei Termine für Schnäppchenjäger. Am 13. November versteigert die Stadt Köln Fundsachen, am 18. November werden herrenlose Fahrräder verkauft.

Finden Sie hier nähere Informationen:

Köln | Am 5. November startet das Vergabeverfahren für Baugruppen auf dem Clouth-Gelände in Köln-Nippes. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren bestimmte am Ende ein unabhängiges Gremium über die Vergabe der Grundstücke für rund 90 Wohnungen. Im Clouth-Quartier sind zurzeit die Abriss- und Bodensanierungsarbeiten im vollen Gange. Auf dem Areal sollen dann 2.500 Menschen leben und 500 bis 1.000 Personen arbeiten.

Köln | In Minsk soll künftig eine Gedenkstätte an das am 24. Juli 1942 verübte Massaker an 1.164 jüdischen Männern, Frauen und Kindern erinnern, die wenige Tage zuvor aus Köln deportiert worden waren. Das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln hat die die regionale Koordination einer Spendenkampagne für das Projekt übernommen und möchte bis Ende des Jahres 50.000 Euro als Anteil für das insgesamt eine Million Euro umfassende Projekt aufbringen. Weil sich die in Köln ansässige Bethe-Stiftung bereit erklärt hat, jede bis 31. Dezember eingegangene Spende zu verdoppeln, sollen 25.000 Euro zusammenkommen. Heute besuchte eine Delegation aus Belarus das NS-DOK um Pläne für die Gedenkstätte zu präsentieren. Der Grundstein soll zu Pfingsten 2014 gelegt werden.

IMG_4942

Köln | Das Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster spielte an diesem Montag unter den Augen vieler interessierter Passanten in der Schildergasse am Brunnen. Ein „Eye-Catcher“ sollte er sein, um die Öffentlichkeit auf die Veranstaltung zur Haus-und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge aufmerksam zu machen. Vertreter der Bundeswehr, Ratsmitglieder, Bezirksbürgermeister Andreas Hupke, Mitglieder der Bezirksvertretung Innenstadt sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung engagierten sich für den Erhalt der Gräber und baten mit der Sammelbüchse um Spenden.

Gaby_Nashorn

Köln | Unter der weißen Ziellinie vor dem Nashorn-Gehege im Kölner Zoo prangt groß die Zahl 1.800. Ganze 1.800 Kilometer ist die an Darmkrebs erkrankte Gaby Bryan (55) gewandert, um auf die dramatische Situation der Nashörner aufmerksam zu machen. Ihre Wanderung führte sie durch ganz Deutschland. Nach fünf Monaten Fußmarsch steht sie wieder vor dem Nashorn-Gehege und wird von Spitzmaulnashorn Taco begrüßt.

Köln | Die StEB sanieren ab Mitte November 2013 in Köln-Dellbrück in den nachfolgenden Straßen die dortigen Mischwasserkanäle.

Köln | In Köln-Nippes richtet die Stadt Köln innerhalb des Bereichs Wagenhallenstraße, Merheimer Straße, Escher Straße und der Begrenzung durch den Bahndamm ein neues Bewohnerparkgebiet ein. Die neuen Parkregelungen im Gebiet „Nippes II“ werden, beginnend in dieser Woche, sukzessive eingeführt. Voraussichtlich bis zum 13. November 2013 werden alle Arbeiten abgeschlossen sein. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik hat alle Anwohner per Faltlatt über die Änderungen informiert.

Fahrraeder_Bahnboegen_2_120613klein

Köln | Die Stadt Köln hat das Angebot an sicheren und komfortablen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder an S-Bahnhaltestellen in diesem Jahr deutlich erhöht. Seit Juli 2013 wurden laut Amt für Straßen und Verkehrstechnik stadtweit 242 Fahrradboxen neu errichtet, die letzten Boxen vor wenigen Tagen an der S-Bahnhaltestelle Köln-Chorweiler Nord.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum