Köln Nachrichten

Köln | Welches Gebäude in Köln unter Denkmalschutz steht, kann nun auf der überarbeiteten Internetseite des Amtes für Denkmalschutz und Denkmalpflege eingesehen werden.

Erzbistum_jubilaeum_01072013_klein

Köln | Das Erzbistum Köln feiert sein 1700-jähriges Bestehen. Für das Jubiläumsjahr wird eine Präsentation mit dem Namen “Große Geschichte. 1700 Jahre Erzbistum Köln“ vorbereitet. Für die öffentliche Präsentation der Geschichte des Erzbistums werden 19 Stelen angefertigt.

Köln | Der nächste von jährlich vier stattfindenden Probeläufen für die Sirenen auf Kölner Stadtgebiet findet am Samstag, 13. Juli 2013 um 12:00 Uhr statt. Dann sollen wieder alle 80 Kölner Sirenen ausgelöst werden. Außerdem soll der Probealarm den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln, wie sie sich im Notfall verhalten sollen.
 

KASA_01072013_klein

Köln | aktualisiert | Die KASA die sich gegen illegale Farbsprüherein einsetzt, zeigte am Freitag im Hautbahnhof eine Ausstellung gegen illegale Graffiitis. Das Ziel dieser Ausstellung war betroffene Eigentümer zu informieren sowie Jugendliche über rechtliche Konsequenzen von illegalen Graffities aufzuklären.

pullman_honig_260613klein

Köln | Insgesamt acht Bienenvölker befinden sich auf dem Dach des Pullman Cologne Hotels. Hobby-Imker und Direktor des Pullman Cologne Hotel Rolf Slickers lud am Mittwoch zum ersten Schleudern der Saison ins Pullman Cologne Hotel.

ob_ex_koelnerinnen_2_260613klein

Köln | Zum 28. Mal lud die Stadt Köln ehemalige Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens, die während der NS-Zeit gezwungen waren oder wurden, Köln zu verlassen, zu einem Besuch in ihre ehemalige Heimatstadt ein. Oberbürgermeister Jürgen Roters begrüßte heute die Gäste im Hansasaal des Historischen Rathauses. Anschließend trugen sich die fünf ehemaligen Kölnerinnen in das Gästebuch der Stadt Köln ein.

Köln | Poll: Stadt fällt Kastanie wegen Pilzbefalls + Lale Akgün erhält den Giesberts-Lewin-Preis 2013 + 5.000 FC-Freunde unterzeichnen Stadionpacht-Petition + Kundenzentrum Innenstadt hat am 6. Juli 2013 Samstagsdienst + Deutsch-Französisches Jugendwerk: Angela Spizig vertritt Köln auf Festakt zum 50-jährigen Bestehen + Kalker Hauptstraße: Stadt bereitet Satzung vor +

az_kalk_240613klein

Köln | Dem Autonomen Zentrum (AZ) im Kölner Stadtteil Kalk droht eine baldige Räumung. Ein Nutzungsvertrag wurde vonseiten der Stadt Köln zum 30.06.2013 gekündigt. Alternativen für eine Neuunterbringung des Zentrums vonseiten der Stadt gebe es bis dato nicht, so ein Vertreter des AZ. In einem Offenen Brief an Oberbürgermeister Jürgen Roters und den Rat der Stadt Köln fordern zahlreiche prominente Unterstützer des AZ dessen Fortbestehen.

Köln | Am Freitag, 28. Juni 2013 um 11 Uhr sind im Rahmen der Aktion „Zwei Minuten Stillstand“ alle Kölner Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren Alltag für zwei Minuten symbolisch zu unterbrechen. Inspiriert vom israelischen Gedenktag Jom haSho’a, dem Feiertag zum Gedenken der Opfer und Widerstandskämpfer des Holocaust, soll „Zwei Minuten Stillstand“ von der Künstlerin Yael Bartana ein "politischer Akt, eine soziale Skulptur und kollektive Performance im öffentlichen Raum der Stadt sein", so die Verantwortlichen. Als Zentrale Orte sollen der Roncalliplatz/Dom und Keupstraße in Köln-Mülheim dienen.

grillscouts_2262013

Köln | Freja ist 20 Jahre jung und mit einem iPad am Aachener Weiher unterwegs. Die Studentin spricht Menschen an, die relaxen, chillen, grillen oder einfach draußen den Sommer genießen. Sie ist eine von rund 35 Grillscouts, die dabei helfen wollen, mit Freundlichkeit einen riesigen Müllberg jedes Wochenende ein wenig kleiner, besser noch in die Container vor Ort zu bewegen. 20 Tonnen Müll, das sind 625 Mülltonnen oder 250.000 Grillwürstchen hinterlassen die Kölnerinnen und Kölner an einem einzigen heißen Wochenende an der Grünfläche am Aachener Weiher.
---
Mehr Fotos von der Grill-Scouts-Aktion >
---

nsu_opfer_beratung_200613klein

Köln | Ein neues Beratungsangebot des Diakonischen Werkes Köln richtet sich speziell an Betroffene des 2004 verübten Nagelbombenanschlags in der Mülheimer Keupstraße sowie des Anschlags in der Probsteigasse 2001, welche beide dem rechtsterroristischen NSU zugeschrieben werden. Eine Sozialarbeiterin des Wohlfahrtverbandes ist ab Juli erste Anlaufstelle, um, unterstützt von Dolmetschern, eine Weiterleitung von Anfragen und Belange Betroffener an die zuständigen Stellen weiterzuleiten und über Möglichkeiten der Unterstützung zu informieren. Die Sozialarbeiterin soll auch an zwei Tagen in der Woche in direkten Dialog mit den Betroffenen der Keupstraße treten. Das Projekt wird finanziell unterstützt durch die Stadt Köln sowie den Landesverband Rheinland (LVR) und ist vorerst auf die Dauer eines halben Jahres begrenzt.

regen2962012

Köln | Die Kölner Feuerwehr nennt nach den teilweise und im Stadtgebiet unterschiedlich heftigen Regenfällen rund 50 Einsätze im Stadtgebiet. Besonders betroffen waren die Stadtteile im Kölner Süden und in Porz. Die Kölner Feuerwehr unterstützt auch Feuerwehren in Bergisch-Gladbach und Hennef.

Köln | Nach Schliessung des Naturbadeteichs gestern, ausgerechnet an einem der ersten wirklich heißen Tage in Köln wegen Wasserqualitätsproblemen, bestätigten neue Proben nun wieder eine einwandfreie Wasserqualität. Damit kann man heute wieder im Naturbadeteich Lentpark nach Herzenslust plantschen und schwimmen.

tuerkei_herz_gross_2162013

Köln | aktualisiert | Angesichts der jüngsten Geschehnisse in der Türkei ruft die Alevitische Gemeinde Deutschland zu einer Großkundgebung unter dem Motto „Überall ist Taksim. Überall ist Widerstand“ am Samstag, 22.06. in Köln auf. Die zentrale Kundgebung soll auf dem Heumarkt um 12 Uhr stattfinden, zu der rund 30.000 Menschen erwartet werden. Hierzu haben laut Alevitischer Gemeinde bereits Politiker wie Sigmar Gabriel (SPD), Gregor Gysi (Linke) und Volker Beck (Grüne), sowie der stellvertretende Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, ihre Teilnahme angekündigt. Im Anschluss ist ein Demonstrationszug durch die Kölner Innenstadt geplant.

kongress_verdachtsmomente_zartbitter_190613klein

Köln | Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familie der Stadt Köln veranstaltete heute gemeinsam mit dem Verein Zartbitter eine Fachtagung mit dem Titel „Kein Raum für Missbrauch – Schutz vor sexualisierter Gewalt in Institutionen“ in der Piazzetta des Historischen Rathauses. Die Tagung richtete sich an Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Führungskräfte aus Einrichtungen der Jugendhilfe, Schulen, Sport- und Jugendverbänden, Kirchen und dem Gesundheitswesen. Den Machern ist dabei wichtig, den Anwesenden konkrete Handlungskonzepte bei Verdachtsfällen von sexuellen Übergriffen auf zu betreuende Kinder an die Hand zu geben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum