Köln Nachrichten

mmm_elena_260413klein

Köln | Die Zahl der Patienten, die in 2012 die medizinische Hilfe der Malteser Migranten Medizin  (MMM), einer Einrichtung für medizinische Versorgung von Patienten ohne Krankenversicherung, aufsuchten, ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Mit mehr als 1.300 Behandelten, davon 497 Kinder, seien so viele Menschen wie noch nie behandelt worden, so Isabella Freifrau von Wrede, Projektleiterin der in Räumlichkeiten der Kölner Klinik St. Hildegardis untergebrachten Einrichtung.

haus_k_geschichte_250413klein

Köln | Ein Zusammenschluss zahlreicher namhafter Kölner Bürger, unter ihnen auch bekannte Kölner Architekten fordert in einer Petition die Zusammenführung der Bauvorhaben "Archäologische Zone / Jüdisches Museum" und "Sanierung und Erweiterungsbau des Stadtmuseums" in einem einzigen Gebäude auf dem Rathausplatz mit an prominenter Stelle integrierter jüdischer Abteilung. Die Initiative fordert unter anderem auch die Realisierung des Museumsbaus in seiner ursprünglichen Größe entsprechend des im Wettbewerb prämierten Originalentwurfs. Zusätzlichen Platz sollen die Nutzung der freien Flächen unter dem historischen Rathaus sowie Teilen des Neubaus auf dem "Kaufhaus-Kutz-Grundstück" schaffen.

Kanaldecke_12102012

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB) beabsichtigen laut eigener Angaben zum jetzigen Zeitpunkt nicht, weitere Prüfpflichten zur Dichtigkeitsprüfung privater Abwasserkanäle außerhalb von Wasserschutzzonen durch eine Satzung festzulegen.

reliquen_roermond_fh_koeln_240413klein

Köln | Ein außergewöhnlicher mittelalterlicher Fund befindet sich seit Montag, 22. April am Institut für Konservierungswissenschaften der Fachhochschule Köln in der Südstadt: Zwei Ganzkörperreliquien, die in der vergangenen Woche einem Altar in der Munsterkerk im niederländischen Roermond entnommen wurden, liegen nun zur genaueren Datierung auf einem Labortisch. Sie sind weltweit die bislang einzigen dieser Art.

Hier gibt es noch mehr Bilder zum Reliquienfund von Roermond. >>

Köln | aktualisiert | Neue Wohnungen in der Innenstadt +++ Straßenbauarbeiten in Köln-Roggendorf +++ Miro-Statue verlässt das Rautenstrauch-Joest-Museum +++ Neuheit bei EHF Final 4-Turnier +++ Poller Damm: 255 neue Wohnungen und Grundschule geplant

Köln | Ehrenkriminalmarke an Prof. Dr. Markus Rothschild verliehen +++ Kölner Schützen mit neuem Organisationsleiter + Elisabeth Auchter-Mainz ist neue Generalstaatsanwältin in Köln +++ Kerstin Müller übernimmt Israel-Büro der Heinrich-Böll-Stiftung

verdi_demo_kita_step_190413klein

Köln | „Wir sind da, um uns zu wehren, damit aus Kitas keine Verwahranstalten werden“, sagt die Personalratsvorsitzende der städtischen Kindertagesstätten, Sabine Bruns unter dem Jubel der Demonstranten. Laut Veranstalterangaben sind heute Mittag 2500 Kita-Beschäftigte von der Messe zum Alter Markt gezogen, um für bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. „Die personelle Situation in den Einrichtungen ist oft angespannt, trotzdem geben die Kollegen alles, um eine gute Betreuung zu gewährleisten“, sagt Bruns.
 

guertelvari1842013

Köln | 11 Tage alt sind die beiden Roter Vari Jungtiere und fast einen Monat alt ist der Nachwuchs bei den Gürtelvaris. Zoodirektor Theo Pagel nennt gerade die schwarz-weißen Gürtelvaris eine zoologische Rarität und das Kölner Paar ist beim Nachwuchs das erfolgreichste Gespann Europas.

Seilbahn_20102011

Köln | Die Kölner Seilbahn, eine Tochtergesellschaft der Kölner Verkehrs-Betriebe, erhielt heute ihre Konzessions-Verlängerung für weitere 15 Jahre.

Inklusions-Ehrung-April2013-Nachbericht-1

Köln |  Das Bürgerzentrum Deutz und sein gastronomischer Integrationsbetrieb, das „Zentrum für Bildung und Kultur“, besser bekannt als "Bürger'z", wurden am Freitag, 12. April als Institutionen geehrt, die im Bereich der Inklusionsarbeit beispielhafte und innovative Arbeit leisten. Die Inklusive Arbeit des Bürgerzentrums wurde von Hubert Hüppe, dem Behindertenbeauftragten der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt, der zusammen mit NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann dem Haus einen Besuch abstattete, um sich einen Eindruck der Inklusions-Arbeit vor Ort zu verschaffen.

bmi_friedrich_1642013b

Köln | „Ihr seid Hoffnung für uns alle“ lobte heute Bundesinnenminister Friedrich das Kölner Projekt „180 Grad Wende“, das auch von seinem Ministerium unterstützt wird. Das Projekt versteht sich als Multiplikatoren-Netzwerk mit „Peer to Peer“-Ansatz für und von jungen Menschen und steht für Gewaltfreiheit und Integration. Den Anstoß zur „180 Grad Wende“ gab der Tod des 17-jährigen Salih in Kalk und den danach tagelang andauernden Demonstrationen.

Düsseldorf | Henning Banke ist zum Präsidenten des Amtsgerichts Köln ernannt worden. Dies teilte das NRW-Justizministerium mit.  Justizminister Thomas Kutschaty hat dem 59-jährigen Juristen die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Henning Banke ist damit Nach­folger von Hans-Willi Laumen, der Ende März 2013 in den Ruhe­stand getreten war.

Köln | Der Umbau der Fußgängerzone im Stadtteil Köln-Finkenberg im Bereich zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Theodor-Heuss-Straße wurde erfolgreich abgeschlossen. Oberbürgermeister Jürgen Roters und der Bezirksbürgermeister für Köln-Porz, Willi Stadoll, stellten heute im Beisein von Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie Bürgern des Stadtteils den Abschluss der Arbeiten vor. Mit den Umbauarbeiten war im Mai 2011 begonnen worden.

ehrenfeld1342013

Köln | Es sei kein Aprilscherz gewesen, als am 1. April 1888 die Eingemeindung Ehrenfelds ins Stadtgebiet Köln vollzogen wurde. Das ist die einhellige Meinung derer gewesen, die sich vor wenigen Tagen in den Räumen der Ehrenfelder Sparkassenfiliale zusammenfanden, um eine kleine Ausstellung zum Jubiläum der Eingemeindung zu eröffnen. 125 Jahre ist Ehrenfeld jetzt eines der über 80 Veedel von Köln und Bezirksbürgermeister Josef Wirges, der sich in der Tradition des letzten Ehrenfelder Bürgermeisters sieht, tritt selbstbewusst auf. Die Ausstellung zur Geschichte von Ehrenfeld, kuratiert und zusammengestellt von Johannes Maubach ist noch bis zum 16. April zu sehen.

appasionata2011_1342013

Köln | DieTierrechtsorganisation PETA Deutschland übte im Vorfeld der Pferdeshow „Appasionata“ Kritik an der Tierhaltung und zur Schau-Stellung der Pferde. Veranstalter und das Veterinäramt der Stadt Köln können die Kritik so nicht nachvollziehen. So kontrollierte das städtische Veterinäramt die ganze Show 2011 und hatte keine Beanstandungen. Sowohl Aufstallung, als auch der Umgang mit den Tieren war gut, so das Amt. Der Veranstalter äußerte sich ausführlich zur Kritik von PETA, die report-k.de im Wortlaut dokumentiert.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum