Köln Nachrichten

Köln | Aufgrund von Mutmaßungen über den drohenden Abriss dreier Gebäude (Underground, DQE-Halle, Parma Delikatessen) auf dem Helios-Gelände hat sich die „Bürgerinitiative Helios-Gelände“ in einem Offenen Brief an den Kölner Baudezernenten Franz-Josef Höing gewandt, um ein persönliches Gespräch zu bitten. Die Initiative vermutet, dass die Investorengruppe durch einen raschen Abriss der Bauten Fakten schaffen wolle, die dem Beschluss der Bürgerbeteiligung entgegenstünden.

rote_karte_aktion_040213klein

Köln | Die Initiative „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“ stellte heute ihr Programm für das anstehende Frühjahr vor. Mit Seminaren, einem Theaterstück sowie Vorträgen will das Jugend- und Schulprojekt der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zusammen mit der „Bethe-Stiftung“ und der „BezirksschülerInnenvertretung Köln“ junge Menschen für das Themen Rassismus und Antisemitismus im modernen Alltag sensibilisieren.

schilder_waidmarkt_010213klein

Köln | Heute Mittag bot sich den Passanten am Waidmarkt ein seltsames Bild: Mitglieder der Initiative Archivkomplex entfernten ihre 24 Gedenk- und Informationstafeln vom Bauzaun um die Baustelle auf dem Gelände des 2009 eingestürzten Stadtarchivs um sie dann wenige Meter weiter  an einer anderen Stelle wieder aufzuhängen, wo auch Schilder der Stadt hängen. Die Beteiligten erklärten, sie kämen damit einer Aufforderung der Stadt Köln nach, wonach die Schilder zu entfernen seien, weil sie ein Sicherheitsrisiko für den Verkehr darstellten. Seit Anfang Januar dränge die Stadt per Email und Telefon, die Tafeln zu entfernen.

panorama_1

Köln | Höhenbergbad: Revisionsschließung verlängert +++ Schwimmkurse der Köln-Bäder: Anmeldung jetzt auch online möglich +++ Alexandra Kassen wird 90 Jahre alt +++ Erster Workshop zur Archäologischen Zone / Jüdisches Museum Köln zu Ende +++ Flittard: Sanierung der Leopold-Gmelin-Straße in Köln-Flittard kann beginnen +++ Stadt pflegt Bäume in Lindenthal +++ Stadtverwaltung Köln: Eingeschränkte Sprechzeiten über Karneval +++  Informationsveranstaltung für Anwohner in Köln-Weiden+++ Mobiler ADAC-Prüfdienst kommt nach Porz-Gremberghoven +++

Köln | aktualisiert | Die Bezirksregierung Köln teilte heute mit, dass das Ingenieurwissenschaftliche Zentrum der Fachhochschule Köln (IWZ) in Deutz nach den Vorgaben des Denkmalschutzgesetzes in einem regelkonformen Verfahren überprüft und in die Denkmalliste eingetragen worden ist,  das es die hiefür geforderten Denkmaleigenschaften besitze. Mit der Unterschutzstellung sei keine endgültige Entscheidung darüber getroffen worden, ob das Objekt unveränderbar erhalten bleiben muss. Bauliche Veränderungen bis hin zum Abriss eines Denkmals sind möglich.

kardinalmeissner3112013

Köln | Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hält die Abgabe zeugungshemmender "Pillen danach" an Missbrauchsopfer für akzeptabel. "Wenn nach einer Vergewaltigung ein Präparat, dessen Wirkprinzip die Verhinderung einer Zeugung ist, mit der Absicht eingesetzt wird, die Befruchtung zu verhindern, dann ist dies aus meiner Sicht vertretbar", sagte Meisner am Donnerstag in Köln. Der Einsatz von "Pillen danach", die die Einnistung bereits befruchteter Eizellen verhindern sollen, sei hingegen nicht hinnehmbar.

mord_scheidtweiler_2010

Köln | Am Kölner Landgericht hat am Mittwoch die Neuauflage im Prozess um einen Doppelmord begonnen. Im November 2010 hatte ein 43-jähriger Mann laut Ermittlungen auf offener Straße im Kölner Stadtteil Braunsfeld seine frühere Geliebte und einen ihrer Arbeitskollegen erschossen. Für die 29-Jährige und ihren 35 Jahre alten Begleiter kam jede Hilfe zu spät.

roulette_Sashkin_fotolia_26102012w

Köln/Düsseldorf | Köln bekommt ein Spielcasino. Die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen biete mit leistungsstarker Infrastruktur und Anziehungskraft über ihre Grenzen hinaus beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Spielbankbetrieb, begründete Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Entscheidung für den Standort der fünften Spielbank in NRW. Die Landesregierung hatte sich zuvor in ihrer Kabinettsitzung am Dienstag in Düsseldorf auf Vorschlag Jägers für Köln entschieden.

koeln_27052008

Köln | Stadt fällt Bäume für Mensa-Neubau +++ Bewerbungsfrist für Dr. Dormagen-Guffanti-Stipendium verlängert bis zum 28. Februar +++ Einblicke in die Naturvielfalt Kölns +++ Stadt durchforstet Äußeren Grüngürtel +++ Finissage im Historischen Archiv- Augenblicke aus der Nachkriegszeit

hansasaal2812013_eppinger

Köln | Die neun guten Helden im Kölner Rathaus sind in die Jahre gekommen. Genauer gesagt sind es mehr als 650 Jahre. Denn um das Jahr 1340 wurde die Heldenwand im Hansasaal des Historischen Rathauses errichtet. „Mit großer Wahrscheinlichkeit ist das bei einer Pause bei den Dombauarbeiten geschehen. Die Arbeiten der Steinmetze sind so hochwertig, dass man davon ausgehen muss, dass sie zur Dombauhütte gehört“, sagt Diplomrestaurator Thomas Siverding.

Agrippabad94_81208

Köln | Die KölnBäder kündigen an, dass das Agrippabad aufgrund von Revisionsarbeiten vom 12. Februar 2013 bis zum 1. März 2013 geschlossen wird.

kvb_schacht_250113klein

Köln | Auf dem Gelände des 2009 eingestürzten Historischen Archivs soll ein Schacht angelegt werden, um klären zu können, ob eine Beschädigung in der darunter liegenden Gleiswechselanlage für die Nord-Süd-Bahn Ursache für den Einsturz war. Beim Anlegen dieses Schachtes war es bei vorbereitenden Probebohrungen bis in rund 40 Meter Tiefe zu ersten Schwierigkeiten gekommen. Diese sollen nun mit einem modifizierten Bohrverfahren behoben werden.

Köln | Das Bündnis „Köln stellt sich quer“ unterstützt die Einladung des Bündnisses "Willkommen in Porz" - Porz zeigt sich tolerant! zu einer Willkommensfeier am 26. Januar 2013 ab 10:30 Uhr im Hotel Dürscheidt, Kaiserstrasse 52 in Porz Urbach. Die rechtsextreme Partei "pro Köln" plant am 26.01.2013 ab 11.00 Uhr eine „Mahnwache“, um Fremdenfeindlichkeit und Rassismus auch in Porz zu verbreiten. [report-k.de berichtete]

Köln | Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) hat heute mitgeteilt, dass im Westen von Nordrhein-Westfalen aktuell sehr hohe Feinstaubkonzentrationen gemessen werden. Der höchste Wert wurde in Niederzier mit 108 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Aber auch an den Messtationen in Köln-Chorweiler und Köln-Rodenkirchen liegen die Werte mit 68, bzw. 72 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft hoch. Von den Messstationen im Kölner Osten, dem Clevischen Ring und der Innenstadt Turiner Straße gibt es derzeit keine Werte.

Koeln_2612010

Köln | "Alle inklusive" -Plakatwettbewerb zum Thema "Inklusion" +++ Birke muss neuem Kreisverkehr weichen +++ Oberbürgermeister Roters eröffnet Sprachfest im Rathaus +++ „Wege ins Ausland 2013“ - Die internationale Infobörse für Studium, Ehrenamt und Arbeit im Ausland +++ Mobiler ADAC-Prüfstand in Porz-Lind +++ Veranstaltung in der Agentur für Arbeit: Grundsätzliches für Unternehmensgründerinnen +++ „Speisen für Waisen“: Bundesweite Spendenaktion startet morgen +++ „Mülheim 2020“ Veedelsbeirat für Grünzug Charlier – 1,7 Mio Euro für mehr Grün in Mülheim

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum