Köln Nachrichten

Stadtmuseum_step_452012

Köln | Das Kölnische Stadtmuseum benötigt ein Interim. Dazu traf der Rat der Stadt Köln im Dezember 2018 eine Entscheidung, dass das ehemalige Kaufhaus Franz Sauer anzumieten sei. Eigentlich sollte das Kölnische Stadtmuseum dort schon 2019 einziehen. Aber davon ist es weit entfernt. Die Kölner FDP kritisiert und titelt "Ein Interim ohne Interim". Die Stadtverwaltung versucht aufzuklären.

solar_pix_19082020

Köln | In Köln regieren seit mehr als 20 Jahren die Grünen im Stadtrat mit und Köln hat seit 2016 eine im Herzen grüne Oberbürgermeisterin und dennoch bleibt die Stadt, vor allem was die Nutzung erneuerbarer Energien aus Photovoltaik betrifft weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die grüne Spitzenkandidatin Christiane Martin will dies ändern und sieht große Potenziale, so wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in seinem Bericht zu den Energiedaten 2019.

adenauer_step_17082020

Konrad Adenauer kehrt zurück in seine Stadt

Köln | Pünktlich um 11 Uhr ist die Skulptur des früheren Kölner Oberbürgermeisters und deutschen Bundeskanzlers, Konrad Adenauer, an ihren Platz vor der romanischen Kirche St. Aposteln am Neumarkt zurückgekehrt. Im vergangenen Jahr hatte ein Lkw bei einem Unfall das Fundament der Statue beschädigt. Statiker sahen deren Zustand aber als noch nicht gefährlich an. Das änderte sich, als an Karneval Jugendliche auf die Figur kletterten und dabei neue Schäden anrichteten. Der Kanzler wurde von seinem Sockel geholt und zur Restaurierung in den Kunstschmiedebetrieb Hoppen gebracht.

Hbf(1)

Köln | Wer von einer Reise in ein vom Robert-Koch-Institut benanntes Risikogebiet zurückkehrt, muss bestimmte Regeln einhalten – auch in Köln. Entweder freiweillige 14-tägige Quarantäne oder ein negativer Test. Tests sind derzeit am Flughafen Köln Bonn oder dem Gesundheitsamt (Überweisung Hausarzt nötig) möglich. Die Stadt will am Kölner Hauptbahnhof ein weiteres Testzentrum einrichten. Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten können sich ebenfalls testen lassen. Das sind die Regeln. Die Länder verzeichnen wenig Verstöße gegen Quarantänepflicht und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ermuntert die Deutschen zu reisen.

krematorium_step_14082020

Kölner Krematorium wird nach umfassender Renovierung wiedereröffnet

Köln | „In einigen Ländern wie Nepal und Indonesien war die Einäscherung schon immer ganz normal. In Deutschland war es lange eine Minderheit, die sich für diese Form der Bestattung entschieden hat. Heute sind es zwei Drittel, die sich für eine Feuerbestattung entscheiden. Die Tendenz ist steigend“, sagt Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Dienstagnachmittag bei der Wiedereröffnung des Kölner Krematoriums auf dem Westfriedhof.

stoplersteine_step_12082020

Aktionswoche erinnert an die Opfer der NS-Zeit in Köln

Köln | „Das ist eine Aktion gegen das Vergessen. Es gibt zu viele Menschen in der Stadt, die davon nichts mehr wissen wollen. Es ist wichtig, dass die Stolpersteine glänzen gegen den braunen Nebel des Antisemitismus und gegen das Vergessen – ein politisches Zeichen für die Menschenwürde“, sagt der Vorsitzende des Vereins EL-DE-Haus, Wolfgang Uellenberg-van Dawen, an der Straße Auf dem Rothenberg, wo Musiker Wolfgang Niedecken gerade den Stolperstein putzt, der an den jüdischen Bürger Josef Stein erinnert.

fahrradschutzstreifen_step_11082020

Stadt macht aus den bisherigen Fahrspuren für Autos neue rote Fahrstreifen für den Radverkehr.

Köln | Noch nicht jeder Radfahrer scheint sich an den Ringen an die neue roten Fahrstreifen auf der Straße gewöhnt zu haben. So mancher kommt an der Kreuzung Habsburgerring/Schaafen- bzw. Lindenstraße wie gewohnt auf dem gepflasterten Weg auf dem Bürgersteig daher. Allerdings werden die bisherigen Radwege wie auf der anderen Straßenseite gerade zurückgebaut, sodass Fußgänger an diesen Stellen mehr Platz bekommen, als das bislang der Fall war.

blome_stadt_koeln_10082020

Menschen sind mehr mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs

Köln | Die Corona-Krise hat auch auf den Verkehr einer Großstadt wie Köln deutliche Auswirkungen. Im Interview sprechen Verkehrsdezernentin Andrea Blome und der Leiter des Amtes für Verkehrsmanagement, Patric Stieler, über die Folgen.

marktstrasse_25062020

Köln | Am 25. Juni rückte die Stadt Köln mit einem massiven Polizeiaufgebot vor dem besetzten Haus an der Marktstraße im Kölner Süden an. Sie wollte räumen. Die Räumung wurde nach massiven Protesten abgebrochen – jetzt bietet die Stadt den Hausbesetzern ein alternatives Gebäude in Köln-Deutz für eine Übergangszeit von zwei Jahren an.

2000 Jahre Kölner Geschichte in Bildern

Köln | Die Geschichte der großen Rheinmetropole Köln ist so einzigartig wie umfangreich. Mehr als 2000 Jahre gibt es die Stadt, die einst von den Römern an der Grenze ihres Imperiums gegründet worden ist. Im Mittelalter erlebte Köln vor allem durch die Ankunft der Heiligen Drei Könige einen ganz neuen Glanz und wurde zum Zentrum für Pilger aus der ganzen christlichen Welt – eine heilige Stadt. Später prägten der 30-jährige Krieg sowie die Franzosen- und die Preußenzeit die Entwicklung der Domstadt. Heute gehört Köln mit ihren mehr als einer Million Einwohnern zu den größten Städten Deutschlands. Noch immer finden sich auf dem Stadtgebiet zahlreiche historische Monumente wie das Prätorium oder die romanischen Kirchen sowie dem prächtigen gotischen Dom.

Köln | Die Kölner Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Köln räumten in den Nächten dieses Wochenendes mehrere Straßen, Plätze und Parks. Es sind immer die gleichen Hotspots: Rheinboulevard, Zülpicher Straße, Zülpicher Platz, Schaafenstraße und Stadtgarten.

Köln | In Ehrenfeld hat ein Bagger ein Stromkabel beschädigt. Dadurch kam es zu einer Störung in dem westlichen Kölner Stadtteil. Teile von Köln-Ehrenfeld waren heute ohne Strom.

knoellchen_step_29072020

Das Knöllchen an der Supermarktkasse bezahlen

Köln | Mehr als 722.000 Knöllchen im Wert von insgesamt zehn Millionen Euro mussten im vergangenen Jahr in Köln von den Autofahrern bezahlt werden, die ihr Fahrzeug in der Stadt falsch geparkt hatten. Bislang war die Bezahlung nur per Überweisung oder einer der wenigen Zahlstellen der Stadtkasse möglich. Das wird sich ab heute ändern. Wenn jetzt das Schreiben zum Verwarngeld im ruhenden Verkehr im Briefkasten liegt, findet sich dort nicht nur das Überweisungsformular, sondern auch ein abtrennbarer Coupon mit einem Barcode.

einkaufswagen_pixabay_28072020

Köln | In Nordrhein-Westfalen gilt die Coronaschutzverordnung und damit die Maskenpflicht in Gastronomie und in Supermärkten. Das bestätigte heute das Oberverwaltungsgericht in Münster. Im größten Supermarkt in Köln-Ehrenfeld am Barthonia-Forum tragen die Kassiererinnen keine Masken mehr, im Kebap-Stand auf der Venloer Straße auch nicht und die Stühle und Tische der Außengastronomie stehen eng wie vor der Pandemie.

flug_12082018-06

Köln | An den NRW-Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund und Münster/Osnabrück können sich Reisende aus Risikogebieten seit dem gestrigen Samstag kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Die NRW-Landesregierung ließ entsprechende Testzentren einrichten, die sukzessive ihren Betrieb starten.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum