Köln Nachrichten

Lachs_Aristokrates_shutterstock_20102017w

Buisdorf | Am 19. Oktober feierte NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking beim Lachsfest in Buisdorf bei Siegburg die Lachs-Wiederansiedlung in Nordrhein-Westfalen in Rhein und Sieg.

nsdok_20_10_17

Köln | Am 22. Oktober 1941 fuhr der erste große Deportationszug von Köln in das Ghetto Łódź nach Polen. Anlässlich des 76. Jahrestages dieses Ereignisses besucht Schulministerin Yvonne Gebauer gemeinsam mit Schülern des Kölner Gymnasiums Kreuzgasse heute morgen das NS-Dokumentationszentrum (NS-Dok). Das Gymnasium Kreuzgasse pflegt mit dem NS-Dok eine Bildungspartnerschaft. Die 20 Schüler der 12. Klasse präsentieren am heutigen Freitagmorgen das erinnerungskulturelle Konzept ihrer Schule, bevor sie gemeinsam die Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ begehen.

Köln | Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 erhalten Kölner Erstklässler zum Schulstart einen Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek Köln.

Pinselohrschwein-CassieWernerScheurer19102017

Köln | Kölner Zoo empfängt die Pinselohrschweindame „Cassie“ aus Colchester in England in der Nähe Cambridge.

nachklick_19_10_17

Köln | NACHKLICK 18. - 19. Oktober 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Nord-Süd-Stadtbahn - Demo an der Bonner Straße - Baumfällung wird verschoben. Malyj Trostenez: NS-Dok erinnert an größtes NS-Vernichtungslager auf sowjetischem Boden. Öffnungszeiten der Kölnbäder an den Feiertagen. Oberbergischer Kreis: 53-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß. L58: Freigabe der Von-Knoeringen-Straße in Leverkusen am Samstag. A1: Vollsperrung im Autobahnkreuz Köln-Nord in beiden Fahrtrichtungen Ende Oktober. Katalonien lässt Madrids Ultimatum verstreichen - Spanien reagiert. „Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel. 350 Kubikmeter Beton für „Museum im Quartier“. Städtetag begrüßt EU-Akionsplan zur Terrorabwehr. London will größeren Spielraum für Brexit-Verhandlungen. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

nsdok_ehu_19_10_17

Köln | Köln, 20. Juli 1942. „Transport DA 219“ verlässt den Bahnhof Köln Deutz. In ihm sitzen die Brüder Kurt und Rolf Spier aus Köln, das Ehepaar Leiser aus Kerpen mit ihrer Tochter und das Ehepaar Meta und Erich Klibansky mit ihren drei Söhnen. Mit ihnen fahren 1.164 Juden aus Köln und Umgebung. Umgesiedelt sollen sie werden, heißt es.

bonnerstr_19_10_17

Köln | aktualisiert | Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat gesprochen: Die Stadt darf die Bäume an der Bonner Straße fällen.Eine Bürgerinitiative hatte vergeblich dagegen geklagt. Grünes Licht also für die 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn. Doch rund 100 Aktivisten sitzen und stehen seit dem heutigen Morgen an der Bonner Straße und blockieren dadurch die Baumfällarbeiten. Mittlerweile ist die ganze Aktion für heute beendet worden. Die Stadt Köln hat sich dazu entschieden, die Baumfällarbeiten zu unterbrechen. Das bestätigt auch ein Sprecher der Stadt Köln auf Anfrage von report-K und betont, dass sie nicht klein beigeben werde. Im Interview mit report-K spricht Aktivist und Initiator der Demonstration Ottmar Lattorf.

Marktstr_Schoenhauserstr_19_10_17

Köln | Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat gesprochen: Die Stadt darf die Bäume an der Bonner Straße fällen. Eine Bürgerinitiative hatte vergeblich dagegen geklagt. Grünes Licht also für die 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn. Heute morgen um 7:30 Uhr war es so weit: Der erste Baum sollte fallen. Protest hat die Stadt eingeplant, die Polizei ist informiert.

azone_19_10_17

Köln | Nicht der Grundstein, wohl aber die „Grundmauer“ für das künftige „Museum im Quartier“ (Miqua) vor dem Rathaus wurden am Mittwoch gelegt: 350 Kubikmeter Beton – gut 900 Tonnen schwer – wurden in das dafür mit 100 Tonnen Stahl vorbereitete Gründungsbauwerk gegossen. Über 50 Betonmischer waren dafür bis 16.45 Uhr im 12-Minuten-Takt im Einsatz.

nachklick_18_10_17

Köln | NACHKLICK 17. - 18. Oktober 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Sachsens Ministerpräsident Tillich kündigt Rücktritt an. Union und FDP nach erstem Sondierungstreffen zuversichtlich. Köln/Bonn Flughafen – Ferien-Touren hinter die Kulissen. Polizei Köln nimmt Auspuffdiebe in Mülheim fest. Neue Volksbank Köln – Einschränkungen für Mitglieder und Kunden am Fusionswochenende. Cambio Carsharing erweitert Zusammenarbeit mit KVB. Museum Ludwig restauriert James Rosenquists Werk „Horse Blinders“. Kölner Haie verpflichten Goalie Justin Peters. Gewalt-Studie: Jeder achte Retter wurde schon einmal Opfer von körperlicher Gewalt. A3: Vollsperrungen bei Lohmar Richtung Frankfurt wird früher beendet. Hells Angels MC Concrete City und Clan 81 Germany in NRW verboten. Bilanz der Polizei nach Kontrolltag: 830 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und Verwarngelder. „Radverkehrskonzept Innenstadt“ greift langsam. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Köln | Bereits am 25. September hat der Verein, der in den letzten Jahren den Come-Together-Cup in Köln ausgerichtet hat, seine Auflösung beschlossen. Das Vereinsvermögen fällt den jeweils den Verein tragenden Trägern Aidshilfe Köln und Jugendzentrum anyway zu. Ab 2018 wird Andreas Stiene, der die Lizenzrechte am Come-Together-Cup hält, diesen auch in Köln wieder selbst ausrichten. Der Come-Together-Cup wird auch in weiteren deutschen Städten ausgerichtet.

nachklick_17_10_17

Köln | NACHKLICK 16. - 17. Oktober 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | „Regenwaldretter“ starten dreiwöchige Mission durch Europa in Köln. Geisternächte im Labyrinth ab Samstag 21. Oktober beim Krewelshof. Rettungshubschrauber im Einsatz - Verkehrsunfall Brühler Landstraße Ecke Kalscheurener Straße. Vermisste 14-Jährige aus Leverkusen-Schlebusch wohlbehalten angetroffen. Gutachten zum Kölner Archiv-Einsturz wohl erst 2020. „Die Schuhprinzessin“: Neues Kinderbuch begeistert „report-k“-Kritiker. Brüssel: Städte müssen sich stärker gegen Terrorangriffe schützen. Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht. Mindestens 27 Tote bei schweren Waldbränden in Portugal. Kölner Polizei startet Aktion gegen reisende Einbrecher. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Waidmarkt-Baugrube_2252012

Köln | Das entscheidende Gutachten zur Einsturzursache des Kölner Stadtarchivs wird wohl erst 2020 vorliegen.

nachklick_16_10_17

Köln | NACHKLICK 15. - 16. Oktober 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Explosion in einem Bungalow in Köln-Höhenhaus - 62-jähriger Kölner kam bei dem Brand ums Leben. Zusammenstoß mit Kradfahrer in Marienburg – Radfahrerin schwer verletzt. Verkehrsunfall A57 - Ausfahrrt Chorweiler gesperrt. Flughafen Düsseldorf: Kölner versucht 1,5 Kilogramm Gold zu schmuggeln. Anlegen statt Stilllegen – Bringen Sie Ihr Geld in Bewegung. Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater. 30 Jahre Dirty Dancing – Kultfilm ab 24. Oktober zurück in Köln. Istanbul-Stipendium: Erste Ausstellung des „Atelier Galata“. 22-Jähriger stirbt nach Messerangriff in Köln. Wahlbeteiligung in Österreich wieder höher - Grüne müssen zittern. Landtagswahl in Niedersachsen: SPD deutlich vorne. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

parkplatz_25-02-2014

Köln | Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) baut derzeit ein P&R-Parkhause in Porz-Wahn. Auf zwei Etagen und rund 9.500 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche, sollen insgesamt 300 Stellplätze für Pkw Pendler entstehen. Die KVB hoffe, dass somit Pendler nicht mit dem Pkw nach Köln hineinfahren, sondern auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen. Kosten insgesamt: rund 5,3 Millionen Euro.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum