Köln Nachrichten

e-bike_messe_pixabay_05052019

Köln | 4,5 Millionen Pedelecs gibt es derzeit in Deutschland. Mit dem Verkauf von einer Million weiterer – E-Bikes inklusive – wird für dieses Jahr gerechnet. Große Hoffnung setzen Industrie und Verkehrsplaner auch auf die derzeit heiß diskutierten E–Scooter. Einen Überblick über das verwirrende Angebot gibt bei freiem Eintritt am kommenden Wochenende die neue Verbrauchermesse „E-Cologne“ am Rheinauhafen geben.

maus_pixabay_04052019

Köln | Der für die "Sendung mit der Maus" bekannte Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat nun ein Problem mit echten Nagern. Mehrere Hundert Redakteure sollen 2023 in einem crossmedialen Medienhaus arbeiten, werden aber bis dahin in einem Provisorium untergebracht, berichtet der "Spiegel". Nun klagten Mitarbeiter über ein Mäuseproblem in diesen Räumen.

Köln | Der Schulstandort Overbeckstraße steht nicht wie geplant im Sommer 2019 zur Verfügung, so die Stadt Köln. Grund sei eine unsachgemäße Arbeit eines Bauunternehmens. Die Stadt geht davon aus, dass die Schule in den Herbstferien bezugsfertig sein wird. Die Sanierung des Gebäudes soll rund 14 Millionen kosten.

rf_step_03052019

Anlässlich des Offenbach-Jubiläumsjahres wird am 18. Mai eine Delegation vom Rhein an die Seine fahren.

Köln | Am 18./19. Mai wird eine Delegation der Roten Funken, der Offenbach-Gesellschaft und der Stadt im Rahmen des Jubiläumsjahres „200 Jahre Offenbach“ vom Rhein an die Seine unterwegs sein. Mit an Bord sind 70 Funken inklusive Musik und dem Tanzpaar mit altem und neuen Tanzoffizier. Ziel ist der Pariser Karneval Charivari im 9. Arrondissement, wo Offenbach einst lebte, als er seine Geburtsstadt Köln verlassen hatte. Der Komponist wird in diesem Jahr auch in seiner Wahlheimat an der Seine gefeiert. Dazu wird es Führungen auf den Spuren Offenbachs, Konzerte und die Eröffnung einer Wanderausstellung im Rathaus des Stadtteils geben.

ebertplatz_step_03052019

Am Freitag, 3. Mai, werden die ersten beiden Treppen-Kunstwerke am Ebertplatz eröffnet. Sie sollen den Ort revitalisieren und attraktiver machen.

Köln | Es wirkt, wie wenn ein Riese sein übergroßes Spielzeug auf einer der Rolltreppen am Ebertplatz verloren hätte, das gerade noch auf die Straßenebene herausragt. Es ist ein Monstrum, ein großes Raumschiff, das den Platz auf der Rolltreppe einnimmt, die seit langem außer Betrieb ist. Neue, teure Rolltreppen einzubauen hatte der Rat abgelehnt, solange die Umgestaltung des zentralen Platzes noch nicht aussteht.

ikarosstrasse_mapz_01052019

Köln | In Köln fehlen Wohnungen. Dabei stehen Häuser leer oder Wohnungen werden an Touristen vermietet. Erst kürzlich hat die Stadt Köln dazu ihre Pläne vorgestellt, wie Wohnraum zu schützen sei. Heute am 1. Mai besetzten Menschen drei teilweise leerstehende Häuser in der Ikarosstraße in Köln-Ossendorf. Die Objekte gehören nach Angaben der Besetzer der BImA, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Wohnraum_stadt_koeln_01052019

Köln | Im Kampf gegen illegale Wohnungsvermietungen an Touristen will die Stadt die Schraube enger ziehen. Statt wie bislang nur 2.000 bis 10.000 Euro soll künftig der erlaubte Bußgeldrahmen bis 50.000 Euro ausgeschöpft werden. Und die zuständige Abteilung im Wohnungsamt wurde personell aufgesteckt: 16 Beschäftigte ermitteln jetzt, fast drei Mal so viel wie bislang.

armenier_ehu_denkmal_koeln_01052019

Köln | Mit einer Feier gedachten die Initiative „Völkermord erinnern“ und die armenische Gemeinde Kölns am Mittwochabend, 24. April, des Genozids der Türken an den Armeniern in den Jahren 1915 bis 1918. Am Südwestaufgang zur Hohenzollernbrücke unter der Reiterstatue des Preußenkaisers Wilhelm II. hatten sie ein Mahnmal aufgestellt, das dort schon einmal vor einem Jahr platziert worden war.

Köln | An den Ostertagen hat die Shell Rheinland Raffinerie in Godorf nach einem Stromausfall über ihre Fackel Rauch und Ruß ausgestoßen. Dieser wurde jetzt vom Landesamt für Natur, Umwelt und  Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) untersucht. Die Shell wertet die Ergebnisse als unbedenklich und als typische Hintergrundbelastung.

Köln | Der Hauptausschuss des Kölner Rates hat drei Personalentscheidungen getroffen. Das städtische Planungsamt übernimmt im September Eva Herr. Das Gesundheitsamt der Stadt Köln wird ab Juni von Dr. med. Johannes Nießen geleitet. Sonja Rode soll parallel bis zum Ausscheiden des bisherigen Amtsleiters des Amts für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau Gerd Neweling das Amt in Personalunion übernehmen. Scheidet Neweling aus dem aktiven Dienst aus, wird Rode Amtsleiterin.

gruenstrasse_29042019

Köln | aktualisiert | An der Grünstraße in Köln-Mülheim ist heute bei Sondierungsarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der genaue Fundort liegt auf dem ehemaligen KHD-Parklplatz. Die Fünf Zentner-Bombe ist amerikanischer Bauart mit einem Heck- und Kopfzünder. Die Bombe wird heute noch entschärft. Der genaue Zeitpunkt für die Entschärfung steht noch nicht fest. In einem Radius von 300 Metern rund um den Fundort soll das Gebiet evakuiert werden. Die Bombe wurde gegen 16:07 Uhr erfolgreich entschärft.

pol_05022015e

Köln | In der Humboldstraße in Köln-Porz sind Unbekannte in das dortige Stadtgymnasium Porz eingedrungen und haben in der Schule randaliert. Der Hausmeister stellte den Einbruch am gestrigen Samstag fest und alarmierte die Kölner Polizei.

rechte_15012017d

Berlin | Von gewaltbereiten Rechtsextremisten geht in Deutschland eine wachsende Gefahr aus. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) schreibt in einer vertraulichen Analyse, über welche die "Welt am Sonntag" berichtet, von "rechtsterroristischen Ansätzen und Potenzialen", die sich "in unterschiedlichen Strömungen und Spektren der rechtsextremistischen Szene" entwickelten, "aber auch am Rande oder gänzlich außerhalb der organisierten rechtsextremistischen Szene." Als maßgebliche Akteure würden mittlerweile "vor allem wenig komplex organisierte Kleingruppen und Einzelpersonen in Erscheinung" treten. Der Fall eines Oberleutnants beim MAD geht juristisch in die zweite Runde, die Kölner Staatsanwaltschaft legte Berufung ein.

koningendag_28042019_step

Köln feiert den Koningsdag

Am Vorabend des Geburtstags des Königs der Niederlande Willem-Alexander gab es im Köln-Sky einen Empfang mit dem Botschafter Wepke Kingma.

Köln | Am 27. April wird in den Niederlanden der Geburtstag von König Willem-Alexander mit dem Koningsdag groß gefeiert. Dann ist ein Land in „Oranje“ auf den Straßen unterwegs. In den Städten wird oft komplett von Kopf bis Fuß in Orange gefeiert, fast jeder Platz wird für ein kleines oder großes Straßenfest genutzt. „Das ist ein fester Bestandteil unserer niederländischen Identität. An diesem Nationalfeiertag gibt es auch mit dem Geburtstag des Königs wirklich etwas zu feiern“, erklärt der niederländische Botschafter in Deutschland, Wepke Kingma, der zum ersten Mal in dieser Funktion in Köln zu Gast war.

deutzer_bruecke_050914

Kommunen lehnen City-Maut ab

Berlin | aktualisiert | Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hat eine City-Maut in deutschen Städten entschieden abgelehnt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum