Köln Nachrichten Köln Nachrichten

tafel_ehu_18102019

Auch über die freien Parkplätze in den Parkhäuser wird weiter informiert – allerdings fällt das etwas bunt aus.

17 neue Leuchttafeln informieren über aktuelle Verkehrslage

Köln | 17 neue Leuchttafeln informieren den Autofahrer über die aktuelle Verkehrslage in Köln. 2,1 Millionen kostet der Austausch der alten Anlagen. Die Hälfte davon sind Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“.

tafle_ehu_02

Probewarnung bei der Vorstellung der neuen Informationstafel vor dem Rautenstrauch-Joest-Museum. Künftig hätte man es aber doch etwas genauer.

Die Leuchttafeln stehen vor allem an den Einfallstraßen nach Köln, etwa an der Bergisch Gladbacher Straße, dem Bonner Verteiler, am Pfälzischen Ring oder an der Stadtautobahn in Neu-Ehrenfeld. Ihre Hauptaufgabe: der Hinweis auf freie Plätze in den Parkhäusern. Andere Hinweise durften nicht länger als 90 Zeichen sein.

Dank LED-Techniken weniger Energiekosten

Die ersten dieser Info-Leuchttafeln wurden 1992 installiert. Inzwischen waren sie in die Jahre gekommen. Viele Ersatzteile sind nicht mehr erhältlich. Auch klemmten oft die Klapptafeln. Oder Spinnen waren hinter die Schutzscheibe gekrochen und minderten mit Spinnweben die Sicht. Außerdem brauchten sie viel Strom, da während der Betriebszeit die Birnen dauert leuchteten. 3000 Euro kostete allein das pro Jahr.

Die neuen Tafeln sind mit LED-Pixeln ausgerüstet, wodurch sie erheblich energiesparsamer sind. Außerdem können sie ausführlichere Informationen geben. In den nächsten Tagen werden die möglichen Schrifttypen und -farben getestet, ebenso die erforderlichen Symbole, Grafiken und Verkehrszeichen. Schließlich haben sie keine Frontscheiben mehr, hinter denen Insekten Störungen auslösen können.

Spätestens im 2. Quartal 2020 sollen sie rund um die Uhr aktuelle Verkehrsinformationen geben. Gesteuert werden sie von der Verkehrsleitzentrale im Stadthaus Deutz.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Der Kampfmittelräumdienst entschärfte heute in Köln-Buchheim eine 2,5 Zentner Weltkriegsbombe. Rund 2.400 Menschen waren von der Evakuierung betroffen. Die Bombe wurde bei Bauarbeiten entdeckt.

straeucher_pixabay_20112019

Köln | Das Oberverwaltungsgericht NRW (OVG) teilte mit, dass ein Eilverfahren eines Anwohners gegen die Stadt Köln wegen des Lärms am Brüsseler mit einem Vergleich endete. Die Stadt Köln übernahm eine Reihe von Verpflichtungen. Unter anderem wird sie jetzt stachelige Sträucher in den Blumenrabatten pflanzen, die den Aufenthalt von Partypeople dort einschränken sollen.

gericht_20112019

Köln | Vor dem Amtsgericht Köln hat heute der Prozess gegen einen 23-jährigen Mann begonnen, dem vorgeworfen wird am Rande des Europawahlkampfauftakts der Alternative für Deutschland (AfD) in Köln-Kalk Menschen angefahren zu haben und anschließend Unfallflucht begangen zu haben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >