Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Kurden_demo_03092016a

Kurdische Demonstration im September 2016 auf der Deutzer Werft in Köln

25. Internationales Kurdische Kulturfest auf der Deutzer Werft

Köln | Das Demokratische Kurdisches Gesellschaftszentrum Deutschland“ (NAV-DEM) lädt am kommenden Samstag, 16. September zum alljährlich veranstalteten internationalen Kulturfestival. Es ist das 25. Internationale Kurdische Kulturfestival. Das Motto „Freiheit für Öcalan, Status für Kurdistan, Demokratie für den Mittleren Osten“. Die Kundgebung soll auf der Deutzer Werft stattfinden und man rechnet mit 20.000 Teilnehmern.

Es soll ein Fest der farbenfrohen Kultur Mesopotamiens werden. Die Kurden fordern demokratische Grundrechte in Kurdistan und dem Mittleren Osten sowie in Deutschland. Die Menschen im Mittleren Osten seien von türkischen Kräften und denen des Islamischen Staats bedroht, so die NAV-DEM und spricht von der Demokratischen Föderation Nordsyrien als reale Alternative. Dies sei ein Gesellschaftsprojekt, so die NAV-DEM, dass radikaldemokratisch sei und sich an ökologischen Werten und denen der Frauenbewegung misst.

Die NAV-DEM spricht zudem von einer Kriminalisierungspolitik gegen Abdullah Öcalan und die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Man protestiert gegen die anhaltende Isolation Öcalans. Die Polizei hat die Kundgebung genehmigt, allerdings eine Lärmobergrenze bestimmt. Zudem hat die Stadt Köln verboten, dass Essenstände oder andere Verkaufsstände nicht gestattet seien. Für Anwohner gibt es ein Bürgertelefon der Kölner Polizei: 0221.229-7777.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Am heutigen Freitag rufen mehrere Gruppen zu einer Demonstration unter dem Titel „Gegen das PolG NRW und für eine offene Gesellschaft ohne Überwachung und Kontrolle“ gegen das neue Polizeigesetz in Nordrhein-Westfalen auf. Durch den öffentlichen Druck verschob NRW-Innenminister Reul bereits die Entscheidung im Landtag. Die Organisatoren beklagen sich jetzt über Schikane und späte Auflagen der Kölner Polizei und wollen dagegen vor dem Verwaltungsgericht Köln Einspruch erheben. Die Demonstration findet heute um 18 Uhr auf dem Roncalliplatz statt.

Wasserrohrbruch in Nippes

Köln | Am gestrigen Mittwochmorgen ereignete sich ein Wasserrohrbruch im Bereich der Kreuzung Merheimer Straße/Sechzigstraße in Köln-Nippes. Die Sechzigstraße ist in Fahrtrichtung S-Bahnhof Köln-Nippes gesperrt.

pol_05022015b

Karlsruhe | Nach dem Rizin-Fund in Köln haben die Ermittler bislang keinerlei Anhaltspunkte für konkrete Anschlagsplanungen gefunden. Die bisherigen Erkenntnisse legten allerdings nahe, dass der Beschuldigte erwogen habe, einen Sprengsatz herzustellen, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mit. Wie weit der beschuldigte Tunesier mit der Herstellung fortgeschritten war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS