Köln Nachrichten Köln Nachrichten

leselauf_01313_klein

Karl Heinz Grossmann, Oliver Grietz, Henning Krautmacher (v.l.n.r)

"3. Kölner Leselauf": Laufen für den guten Zweck

Köln | Am 21. April 2013 um 11:00 Uhr findet dieses Jahr der "3. Kölner Leselauf" statt. Um die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern, unterstützt der „Kölner Leselauf“ der Stiftung Ride for Reading seit 2011 die Einrichtung von Leseclubs im Großraum Köln. Unter dem Motto „Run, Ride, Rock & Roll“ stehen nicht nur ein Rad und Laufmarathon auf dem Programm, sondern auch ein Konzert, mit vielen Kölner Prominenten, wie den Höhnern,Brings oder Anke Engelke.

Der „3. Kölner Leselauf“ startet ab 11 Uhr mit einem großen Familienfest zwischen RheinEnergieStadion und den Wiesen an der Aachener Str., das bis 17 Uhr zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein bietet, wie Hüpfburg, Kletterturm, Speedkick oder Tombola. Um 11.30 Uhr spielen die „Crocodiles“. Um 11.45 Uhr begeben sich die Radfahrer auf ihre 18 Kilometer lange Strecke zum Dom und zurück – eskortiert von der Polizei. Die Läufer folgen um 12 Uhr: Es geht über einen fünf Kilometer langen Rundweg durch das Stadion und den Stadtwald, der zweimal absolviert werden kann. Die Startspende fürs Laufen und Radfahren beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Man kann auch schon im Vorfeld im Internet Spenden abgeben. Highlight des diesjährigen Kölner Leselaufs ist das Konzert unter dem Motto „Rock for Reading – (P)op Kölsch“, auf dem zahlreiche Kölner Prominente auftreten werden, wie die Höhner, Anke Engelke, Brings und noch zahlreiche andere Prominente. Das Konzert beginnt um 15:00 Uhr.

„Die Förderung der Bildung unserer Kinder ist eine der wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft - und die beste Voraussetzung für eine unbeschwerte Zukunft.", so Oliver Grietz von der Stiftung Ride for Reading. Für die Unterstützung des Projekts werden weiterhin Sponsoren gesucht. Auch Höhner Frontmann Henning Krautmacher äußerte sich zu dem Projekt: „Wir haben in Deutschland noch sehr viel Analphabeten. Die Leseclubs sind daher sehr wichtig. Denn wer nit lesen kann, kann auch keine Musik machen.“

Infobox

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen zum Laufen und Radfahren sind unter der Homepage des Kölner Leselaufs möglich. Die ersten 1000 Anmelder bekommen ein Laufshirt umsonst.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Abrissarbeiten am Friedrich-Ebert-Platz in Porz-Mitte sind abgeschlossen. Zeitnah sollen die Bauarbeiten für das erste Haus nach dem neuen Konzept beginnen.

Köln | Die Türkisch Islamische Union wird morgen, so die DITIB, zu einer Gedenkveranstaltung vor der Kölner Zentralmoschee zusammenkommen. Das Gedenken soll um 12 Uhr vor dem Freitagsgebet erfolgen.

Köln | Wie geht es mit dem Kalkberg weiter? Hubschrauberstation ja oder nein? Gibt es Alternativen? Diese Fragen will die Stadt Köln zunächst, so eine Sprecherin intern beraten, nachdem neue Gutachten vorliegen. Dann werde dem Rat ein Vorschlag unterbreitet. Die Öffentlichkeit will die städtische Verwaltung anschließend in einer öffentlichen Dialogveranstaltung unterrichten.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >