Köln Nachrichten Köln Nachrichten

corona_zahlen_16022021

Symbolbild

443 Coronavirus-Mutationen in Köln nachgewiesen

Köln | Das Robert Koch-Institut (RKI) liefert derzeit keine detaillierten Angaben zu den Infektionszahlen für Landkreise und kreisfreie Städte. So auch für Köln am 15. Februar. Die Stadt Köln teilte gestern, 15. Februar, um 15:43 Uhr mit, dass insgesamt 443 Virusmutationen in Köln nachgewiesen wurden. Deutschlandweit liegt die 7-Tage-Inzidenz gerundet bei 59.

Am 20. Dezember 2020 wurde in Köln die erste Mutation des Coronavirus nachgewiesen. Seitdem wurden in 321 Fällen die britische und in 122 Fällen die südafrikanische Mutation nachgewiesen. Also in insgesamt 443 Fällen. Wie hoch der Anteil der Virusmutation am Anteil aktueller Infektionsfälle ist, teilt das Gesundheitsamt der Stadt Köln auch auf schriftliche Anfrage, dieser Internetzeitung nicht mit. Köln lässt derzeit alle positiven PCR-Tests auf Mutationen hin untersuchen. Am Freitag nannte Prof. Dr. Gerhard Wiesmüller die Zahl von 17 Prozent Virusmutationen bei positiven PCR-Tests.

In den Kölner Kliniken werden derzeit 209 Personen mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. 61 werden intensivmedizinisch betreut. In den Krankenhäusern differenziert die Stadt Köln nicht nach Wohnort der Erkrankten, so dass sich diese Zahlen nicht nur auf Kölnerinnen und Kölner beziehen.

Für die Schulen meldet die Stadt 69 Covid-19-Fälle unter Schülerinnen und Schülern und zehn bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 26 Kita-Kinder sind infiziert und 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas.

In den Alten- und Pflegeheimen gibt es derzeit 92 positiv getestete Bewohnerinnen und Bewohner und 37 infizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

RKI meldet 3.856 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bleibt bei 59

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen 3.856 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 14,1 Prozent oder 477 Fälle mehr als am Dienstagmorgen vor einer Woche, als 3.379 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren. Allerdings hatten da offiziell 600 Fälle aus NRW gefehlt.

Rechnet man die mit ein, gab es einen Rückgang um rund drei Prozent, ansonsten wäre es der erste Anstieg im Vorwochenvergleich seit dem 11. Januar. Den 7-Tage-Inzidenzwert gab das RKI am Dienstagmorgen wegen offensichtlicher technischer Probleme zunächst nur gerundet mit 59 an, am Vortag lag er bei 58,9. Außerdem meldete das RKI nun 528 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 3.448 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 493 Todesfällen pro Tag.

Am Vortag lag dieser Wert bei durchschnittlich 486 Corona-Toten innerhalb der letzten sieben Tage. Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Dienstagmorgen 3.413 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Nach einem kurzen Anstieg setzte diese Maßzahl damit ihren Abwärtstrend wieder fort, am Montagmittag waren es 3.439.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

corona_update_07032021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für den Zeitraum 28. Februar bis 6. März für Köln ist leicht auf 72,3 gefallen. Für 99 Kölnerinnen und Kölner wurde am gestrigen Samstag ein positiver PCR-Test gemeldet. Zwei Personen starben an oder mit Covid-19. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI). Für Gesamtdeutschland wurden 8.103 Neuinfektionen gemeldet. Die ersten Corona-Schnelltests verkauften sich in den Discountern Deutschlands gestern schnell aus.

corona_update_06032021

Kölner Inzidenz steigt weiter

Köln | Am gestrigen Freitag, 6. März, sind in Köln 145 neue und positive PCR-Tests registriert worden. Die 7-Tage-Inzidenz für den Zeitraum 27. Februar bis 5. März stieg leicht gegenüber dem Vortag auf 75,8 an. Neue Todesfälle wurden für Köln nicht gemeldet. Diese Zahlen veröffentlichte das Robert Koch-Institut (RKI). Auch der Inzidenzwert für Gesamtdeutschland steigt.

reker_pk_05032021

Köln | Die Stadt Köln informierte seit längerem wieder einmal aus dem Krisenstab. Oberbürgermeisterin Henriette Reker hält die Öffnungsperspektive für unausweichlich, da der Druck aus der Bevölkerung auf die Politik nicht mehr auszuhalten gewesen sei.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >