Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Seilbahn_neueSaison_11_03_16

Ab heute mit der Seilbahn über den Rhein

Köln | Die Kölner Seilbahn ist heute in die Saison 2016 gestartet. Bis November können Kölner und Touristen die Seilbahn nun wieder täglich benutzen. Nach der Havarie zum Ende der Saison 2014 wurden die technischen Anlagen der Kölner Seilbahn intensiv untersucht und Veränderungen vorgenommen, erklärte Carlos Castro, Betriebsleiter der Kölner Seilbahn.

Die Kölner Seilbahn ist seit 1957 nicht nur Bestandteil der Kölner Freizeit- und Tourismuslandschaft, sondern seit 2008 auch ein Heiratsort für einige Paare. „Wir bieten ein besonderes, kurzweiliges Erlebnis für jedermann. Die Kölner Seilbahn ist in der Nachbarschaft von Zoo, Flora, Rheinpark, Anlegestellen der Schifffahrt, Claudius Therme und Skulpturenpark sehr gut platziert“, so Thomas Miebach und Sonja Lorsy, die beiden Geschäftsführer der Kölner Seilbahn.

Während der Winterpause haben Mitarbeiter der Kölner Seilbahn – die sich noch im Originalzustand von 1957 befindet – die Technik der Gondel-Fahrwerke weiterentwickelt, so Miebach. Durch den veränderten Entgleisungsschutz können sich die Gondeln nun nicht mehr – wie 2014 geschehen – bei seitlich stark andrückendem Wind mit dem Seil verkanten, erklärte Castro. Geprüft und zum Betrieb freigegeben hat der TÜV Rheinland die Anlage Ende Februar. Castro fügte hinzu, dass sich die Arbeiten an der Seilbahn zu Beginn als sehr kompliziert herausstellten, denn die Kölner Seilbahn steht sowohl unter Denkmal- als auch unter Bestandsschutz. Die Wiederanhebung der Windstärken-Grenze von 12 m/sec auf 16 m/sec verdeutlicht, dass der Seilbahnbetrieb weiter an Sicherheit dazugewinnt, so Miebach, technischer Geschäftsführer der Kölner Seilbahn. „Wir sind ständig dabei die Technik weiterhin zu verbessern, um die Sicherheit kontinuierlich zu erhalten“, ergänzte Peter Hofmann, Vorstand der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB). Seit 1998 gehört die Bahn zum Konzern der KVB AG.

In der Winterpause seit November 2015, wurden zudem Ausbesserungs- und Reinigungsarbeiten an insgesamt einem Drittel der Gondeln und in beiden Seilbahn-Stationen (Station Zoo und Station Rheinpark) durchgeführt, fügte Miebach hinzu. 14 der 48 Gondeln wurden generalüberholt. Die Seilbahn erstreckt sich auf 930 Meter und braucht – mit einer Fahrgeschwindigkeit von 10 km/h – sechs Minuten um den Rhein zu überqueren.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

flossfahrt_24062017

Köln | An der Kölner Kaimauer mitten in der Altstadt hat ein Floss festgemacht. Es liegt bei 2,90 Meter Wasserstand tief unten und ein wenig versteckt. Das Floss war aber nicht zum Spaß von Trier über die Mosel, bei Koblenz in den Rhein und dann mit Ziel Köln unterwegs, sondern eine Protestfahrt gegen die Urantransporte mit der Bahn, die auf den zu den Flüssen parallel liegenden Bahntrassen, zumeist unbemerkt von der Öffentlichkeit durchgeführt werden. 12 Aktivisten von contrAtom und Robin Wood wollen mit der Floßfahrt auf die Transporte aufmerksam machen, die auch Brennstoff für die maroden Reaktoren Thiange 2 und Doel 3 liefern, gegen die am Sonntag eine Menschenkette stattfindet.

--- --- ---

Köln | Im Neubau des Stadtarchivs sollen Klima und Baufeuchte extern überwacht werden. Das teilt die Stadt Köln heute mit. Damit wolle die Stadt das Archivgut dauerhaft vor Schäden bewahren. 

nachklick_23_06_17

Köln | NACHKLICK 22. -23. Juni, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Neue Erlebnissausstellung „Faszination Mensch“ im City-Center Köln-Chorweiler. Freies Werkstatt-Theater: Nachwuchs überzeugt mit „Nicht jetzt!“. Caritas-Zentrum Köln-Chorweiler - Einsegnung und Eröffnung. Streetart in Deutschland: Die Galerie 30works zeigt im Rahmen der K1 Galerienacht ab dem heutigen Freitag, 23. Juni, Top-Acts deutscher und internationaler Street Art. Seit Montag wird aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting eine 14-Jährige vermisst. Mit ihrem Projekt „Celsius“ haben die Rheinenergie und die Stadt Köln den „Sustainable Energy Award“ der EU gewonnen. Die 58.000 Beschäftigten der Kölner Kultur- und Kreativwirtschaft erzielen einen Jahresumsatz von rund neun Milliarden Euro. Regierung will zum G20-Gipfel Kriegsschiff nach Hamburg verlegen. Bundestag beschließt Gesetz zur Rehabilitierung Homosexueller. Tipps für das Wochenende 23. bis 25. Juni 2017 in Köln. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets