Köln Nachrichten Köln Nachrichten

afd_gegenprotest_12022017

Transparent bei einer Protest-Veranstaltung gegen den AfD-Bundesparteitag in Köln im Februar 2017

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln: Hier finden Gegen-Proteste statt

Köln | aktualisiert Die Alternative für Deutschland (AfD) will am kommenden Wochenende, 22. und 23. April 2017 ihren Bundesparteitag im Maritim in Köln veranstalten. Mehrere Aktionsbündnisse und Kampagnen rufen zu einem Gegenprotest auf – unter anderem „Köln stellt sich quer“, die Kampagne „Solidarität statt Hetze“ und das Festkomitee Kölner Karneval. Alle Gegen-Proteste im Überblick finden Sie hier.

Samstag, 22. April 2017 in Köln

morgens: Sitzblockaden rund um das Maritim Köln
Aufruf von „Solidadrität statt Hetze“, um den AfD-Bundesparteitag zu verhindern

ab 7 Uhr: Sternmarsch„Solidarität statt Hetze“
Treffpunkte: Ebertplatz, Chlodwigplatz, Fischmarkt, Ottoplatz und für Fahrradfahrer am Rudolfplatz. Ziel ist der Heumarkt

Solidarisches Frühstück und Kundgebung „Solidarität statt Hetze“
Heumarkt

ab 9 Uhr Kette „Frauen in bunt“
Geplant ist eine Frauenkette rund um das Maritim Köln, Treffpunkt am Heumarkt

Ab 11 Uhr Demonstration angemeldet durch „Köln ggen Rechts“
Start entweder Heumarkt oder Am Malzbüchel mit einem Demonstrationszug durch die Kölner Innenstadt

Ab 13 Uhr Musik-Demonstration „Köln stellt sich quer“
Start Heumarkt Köln über Cäcilienstraße, Rudoldplatz, Friesenplatz, Dom, Heumarkt
Mehr zu den Aktionen von "Köln stellt sich quer" inklusive Video-Interview erfahren Sie hier >>>

Ab etwa 15 Uhr Abschlusskundgebung "Köln stellt sich quer"
Mit Musik und Reden
Heumarkt Köln

Ab 14 Uhr: Kundgebung Festkomitee Kölner Karneval
Kundgebung für Vielfalt und Toleranz mit Karnevalsgesellschaften und Bands
Wiese am Aachener Weiher
Mehr dazu erfahren Sie hier >>>

  

Sonntag, 23. April 2017 in Köln

ab 11 Uhr Mahnwache „Solidarität statt Hetze“
Heumarkt Köln

  

Weitere Hinweise für Anwohner, Protestler und Besucher:

Beeinträchtigungen im KVB-Betrieb für den 22. April im Überblick
--- --- ---
Hinweise der Polizei Köln zu Demonstrationen rund um das Maritim

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

pyro_pixabay_24062018

Köln | Es geht um das Autonome Zentrum (AZ) in der Luxemburger Straße in Köln. 800 Menschen, nach Angaben der Veranstalter, demonstrierten unter dem Motto „Nimmt die Stadt sich unser AZ, nehmen wir uns die Straßen“ in der Kölner Innenstadt. Die Demonstration endete gegen 22:45 Uhr am Autonomen Zentrum in der Luxemburger Straße. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung, Widerstand und gefährlicher Körperverletzung anfertigte. Nach aktuellen Erkenntnissen gab es keine Verletzten.

millowitsch_ehu_23062018

Köln | Aus der aktuellen Kölner Theaterliste ist das Millowitsch-Theater gestrichen: Am 28. März fiel an der Aachener Straße der letzte Vorhang. Als Dank für „200 Jahre Geschichte“ lud OB Henriette Reker die Familie am Freitag zu einem Empfang ins Rathaus. Im Muschelsaal sollte sie sich ins Gästebuch der Stadt eintragen.

22062018_Hetzschrift1

Köln | Immer wieder kommt es in Deutschland und auch in Köln zu Anfeindungen und Diskriminierungen gegen Menschen mit türkischen Wurzeln. Ein neuer Fall einer Postwurfsendung greift die Aktion der beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS