Köln Nachrichten Köln Nachrichten

maritim_500_12022017

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Köln | aktualisiert | Die Maritim Hotels halten an ihrem Vertrag, den AfD-Bundesparteitag am 22. und 23. April im Maritim Hotel in Köln stattfinden zu lassen, fest. Jedoch erteilt das Maritim Hotel dem AfD-Landesvorsitzender in Thüringen, Björn Höcke, Hausverbot. Nach Anfrage von report-K bestätigt das Maritim Hotel das Hausverbot für Höcke. Dies gelte auch für den Bundesparteitag der AfD im Maritim Hotel in Köln.

Dazu nimmt Gerd Prochaska, Geschäftsführer der Maritim Hotelgesellschaft schriftlich Stellung: „Die Maritim Hotelkette gehört zu den größten Anbietern von Tagungs- und Kongresskapazitäten in Deutschland. Wir haben deshalb bislang die Politik vertreten, allen Parteien und Organisationen, die sich im demokratisch legitimierten Spektrum bewegen, als Veranstaltungsort zur Verfügung zu stehen. Jedoch haben wir unter anderem dort Grenzen gezogen, wo andere wegen ihrer Herkunft, Rasse oder Religion diskriminiert wurden, wo der Holocaust geleugnet oder sonst die Gräuel des NS-Regimes in Abrede gestellt oder verharmlost wurden.

Bei der AfD haben wir diese Grenzen bislang nicht als überschritten angesehen. Das gilt jedoch nicht für die Äußerungen von Herrn Höcke am 17. Januar 2017 in Dresden (unter anderem "Denkmal der Schande"). So verurteilen auch wir die Äußerungen von Björn Höcke, die absolut nicht vereinbar sind mit der deutschen Geschichte und unserer Auffassung eines internationalen, offenen Miteinanders. Menschen unterschiedlicher Nationalitäten arbeiten bei uns und wir heißen sie tagtäglich in allen unseren Hotels herzlich willkommen.

Wir haben deshalb Herrn Höcke am 10. Februar 2017 ein Hausverbot für alle Maritim Hotels ausgesprochen. Dies gilt auch für den Bundesparteitag im April im Maritim Hotel Köln."

AfD-Vorstand schließt Höcke aus

Der Vorstand der AfD wolle nach der heutigen Abstimmung den Thüringer Landeschef Björn Höcke aus der Partei ausschließen. Das beschloss der AfD-Bundesvorstand mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

domumgebung_ehu_23_08_17

Köln | „Der Dom schützt die Menschen“, erklärt Monsignore Robert Klein: Statt hässlicher Betonklötze oder Container sollen ausgemusterte Domsteine Kölns Kathedrale vor Terroranschlägen mit einem Auto schützen – wie es in Nizza, Berlin, London oder gerade erst mit 15 Toten und 120 Verletzten in Barcelona geschehen ist.

nachklick_23_08_17

Köln | NACHKLICK 22. - 23. August 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | gamescom 2017: Twitch zum ersten Mal offizieller Streaming-Partner. Grünpfeil an Radampeln: Stadt will Rechtsabbiegen für Radfahrer erleichtern. Musical Bodyguard - Sonntag letzte Show in Köln. Kölnbäder Eis-Kurse 2017 - Buchung ab 28. August online möglich. KG Lyskircher Junge bestätigt Vorstand. Erweiterung Rheinenergiestadion - Machbarkeitsstudie liegt vor - Kölner Politik nimmt Stellung. Schultüten-Aktion - Galeria Kaufhof Köln übergibt Geschenke an Schulkinder. Köln-Rondorf - 67-jährige Radfahrerin schwer verletzt. Sexferkel im Regionalexpress von Euskirchen nach Köln. Umfrage Bundestagswahl: Große Mehrheit hält Bundestagswahl schon für entschieden. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Köln | Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet hat an Gerhart Baum, Kurt Biedenkopf, Birgit Fischer und Reiner Priggen den Verdienstorden verliehen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS