Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Bupo_3032012f

Symbolbild

AfD-Parteitag: Bundespolizei intensiviert Grenzüberwachung

Berlin | Die Bundespolizei wird anlässlich des AfD-Parteitages in Köln ihre Grenzüberwachung intensivieren. Das bestätigte eine Sprecherin der Bundespolizei der "Heilbronner Stimme" (Freitagausgabe). Dies werde in enger Abstimmung mit den Nachbarländern erfolgen.

Hintergrund sind auch Befürchtungen, dass gewaltbereite Demonstranten aus dem benachbarten Ausland - beispielsweise den Niederlanden oder Belgien - zum AfD-Parteitag anreisen könnten. Der Fokus des verstärkten Einsatzes von Bundespolizisten werde sowohl auf die Anreise per Auto als auch auf die Bahn gelegt. Bundespolizisten seien verdeckt und offen im Einsatz, sagte die Sprecherin der zuständigen Bundespolizeidirektion St. Augustin (NRW).

Über die Dauer des Einsatzes hieß es, man werde frühzeitig damit beginnen, die Überwachung zu verstärken. Die Sicherheit von Reisenden und friedlichen Besucher der in Köln geplanten Kundgebungen habe "oberste Priorität", hieß es weiter. "Potenzielle Gewalttäter werden nicht ins Land gelassen", erklärte die Sprecherin.

Am Donnerstag hatte sich die Kölner Polizei zu ihrem Einsatz am Wochenende geäußert. Polizeipräsident Jürgen Mathies hatte erklärt, dass es Erkenntnisse gebe, dass auch Gewalttäter aus dem linksextremen Spektrum nach Köln kommen werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_21072017

Köln | Henriette Reker erläuterte ihre Strategie für die Stadt und kündigte an, auch eine zweite Amtszeit anzustreben. Ein Kölner war Kapitän der Seefuchs auf dem Mittelmeer und schildert eindringlich seine Erlebnisse bei der Rettung von Flüchtlingen in Seenot. In einigen Stadtvierteln im Kölner Süden gab es braunes Wasser und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete das Gesetz zur Ehe für alle. Was sonst nocht passierte lesen Sie hier im Nachklick vom 21. Juli 2017 von report-K >

wasserhahn_1822013a

Köln | Im Wasserwerk in Hochkirchen sind am Freitagmorgen die Druckpumpen ausgefallen, daher komme es, so die Rheinenergie zu einer Braunfärbung des Trinkwassers in den Kölner Stadtteilen Marienburg, Rondorf, Meschenich, Hahnwald, Rodenkirchen und Weiß. Dies sei gesundheitlich unbedenklich, so der Kölner Energieversorger.

dom

Köln | So viele Kinder wie seit vier Jahren nicht mehr wurden 2016 im Erzbistum Köln katholisch getauft: Die jetzt gemeldeten 14.395 Taufen sind 336 mehr als 2014. Der Gesamtzahl der Gläubigen half das nicht auf die Sprünge: Sie sank mit 1.992.964 erstmals unter die 2-Millionen Grenze.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets