Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Andreas Stiene richtet wieder selbst den Come-Together-Cup in Köln aus

Köln | Bereits am 25. September hat der Verein, der in den letzten Jahren den Come-Together-Cup in Köln ausgerichtet hat, seine Auflösung beschlossen. Das Vereinsvermögen fällt den jeweils den Verein tragenden Trägern Aidshilfe Köln und Jugendzentrum anyway zu. Ab 2018 wird Andreas Stiene, der die Lizenzrechte am Come-Together-Cup hält, diesen auch in Köln wieder selbst ausrichten. Der Come-Together-Cup wird auch in weiteren deutschen Städten ausgerichtet.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Der Kölner Energieversorger Rheinenergie meldet einen Schaden an einer 40 Zentimeter Wasserleitung auf der Düsseldorfer Straße in Köln-Mülheim. Der Schaden entstand auf Höhe der Hausnummer 43. Dort ist die Düsseldorfer Straße nun gesperrt.

18062018_Domid_Integration1

Köln | Am heutigen Dienstag haben Vertreter des Runden Tisches für Integration e.V. die Ergebnisse ihres Projekts „Dialog mit und zwischen Eingewanderten aus der Türkei“ vorgestellt. Nach drei Gesprächsrunden mit Experten kamen 25 konkrete Handlungsempfehlungen heraus.

pol_05022015b

Köln | Die Indizien gegen den am Dienstag in Köln festgenommenen Tunesier haben sich verdichtet. Die Bundesanwaltschaft verdächtigt den 29-jährigen Islamisten Sief Allah H., einen Biowaffenanschlag mit dem Gift Rizin geplant zu haben, berichtete der "Spiegel". H. versuchte im Jahr 2017 gleich zweimal, in das Kampfgebiet des "Islamischen Staats" (IS) nach Syrien auszureisen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS