Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Aus der Messe wird ein Festival- ökoRAUSCH bekommt zum fünfjährigen Jubiläum ein neues Format

Köln | Nach vier erfolgreichen Jahren der ökoRAUSCH-Messe steht im fünften Jahr ein Relaunch an, der das Konzept der grünen Veranstaltung revolutioniert. Die ökoRAUSCH wird 2012 zum Festival und beschert ihren Gästen statt bisher nur ein Wochenende nun eine ganze Woche lang vom 7. bis 14. Oktober 2012 nachhaltige Impulse! Renommierte Referenten wie Valentin Thurn, Regisseur des Films „Taste The Waste“, Andrea Soth von Urgewald e.V., Christof Lützel von der GLS-Bank versprechen spannende Vorträge und kontroverse Diskussionsrunden. Die ökoRAUSCH ist eine einzigartige Schnittstelle zwischen Design, Kunst, Nachhaltigkeit und Konsum. Das Festival, setzt junge und innovative Designlabels in Szene, für die ökologisches Bewusstsein und Fair Trade kein Trends, sondern selbstverständlich sind.

Das Herzstück ist eine Ausstellung, die unter dem Motto “identify” im Forum VHS im neuen Rautenstrauch-Joest-Museum innovative Produkte, Konzepte und Projekte aller Designdisziplinen präsentiert. Im Mittelpunkt steht die Philosophie und Haltung der Gestalterpersönlichkeiten. Diese wird durch ausgestellte Werke, Ideen und Biographien an die Besucher vermittelt. “Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur” ist ein weiterer Schwerpunkt der gezeigten Exponate. Die Ausstellung will im besten Sinne des Wortes Vorbilder präsentieren und das Publikum begeistern, selbst aktiv zu werden.
Eines der Highlights des ökoRAUSCH- Festivals ist das Symposium für die Design- und Kreativszene am Montag, den 8. Oktober, das sich der Frage widmet, welchen Beitrag Design zu einem positiven Wandel der Gesellschaft leisten kann. Hier lautet das Motto „Miteinander arbeiten, voneinander lernen und mit viel Inspiration in den Arbeitsalltag zurückkehren“. Fachreferenten gestalten den Vormittag, nachmittags laden drei parallel laufende Workshops zu Produkt-, Mode- und Kommunikationsdesign ein. Brandneu sind die 54 sogennanten ökoRAUSCH-Satelliten. Nachhaltige Partner wie Unternehmen, Institutionen, Initiativen, Vereine und NGOs präsentieren ihr Konzept von Nachhaltigkeit quer durch Köln in ihren Ladenlokalen, Büros oder in Cafés und bieten dort eigene Aktionen wie z.B. Lesungen, Ausstellungen oder Filmvorführungen an.
Ein besonderes Konzept steckt auch hinter dem ökoRAUSCH- Brutkasten. Der Wettbewerb fördert nachhaltige Design-Unternehmerinnen und -Unternehmer, die spannende Lösungsansätze für soziale und ökologische Problemlagen entwickelt haben. Der ökoRAUSCH- Brutkasten richtet sich dabei an kluge Köpfe, die mit Herz, Engagement und Professionalität die Gesellschaft im Sinne einer positiven nachhaltigen Entwicklung verändern wollen. Bewerbungen können noch bis zum 14. September 2012 eingereicht werden. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird am 14. Oktober, am letzten Tag des ökoRAUSCH-Festivals, im Forum VHS gekürt und erhält von diversen Partnerorganisationen Gründer-, Design- und Nachhaltigkeitsberatung sowie 1.000€ Startkapital vom Hauptsponsor des ökoRAUSCH-Festivals, der GLS BANK.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

dom

Köln | Das Erzbistum Köln hat seinen Haushalt für das Jahr 2019 vorgelegt. Zur Erfüllung der vielfältigen kirchlichen Aufgaben stehen rund 888 Millionen Euro zur Verfügung – fast 680 Millionen davon kommen aus der Kirchensteuer.

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) wollen an der Haltestelle “Mollwitzstraße“ der Stadtbahn-Linien 12 und 15 in Köln-Weidenpesch für die Halterung der Oberleitungen neue Masten setzen. Dazu soll in der Nacht von Donnerstag, 24. Januar, auf Freitag, 25. Januar der Untergrund untersucht werden, wo die Masten gegründet werden können.

ecosign_fastfashion_ehu_16012018

Köln | Die Ausstellung „Fast Fashion“ im Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt die unmenschlichen Arbeitsbedingungen, mit den vor allem in Asien Billig-Textilien für Europa produziert werden. Gezeigt werden auch Gegenmodelle, entwickelt von Studentinnen und Studenten der Design-Akademie ecosign. Die Besucher dürfen noch bis Ausstellungsende am 24. Februar ihre „Slow Fashion“-Liebling wählen. Jetzt wurden die drei aktuellen Spitzenreiter vorgestellt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >