Köln Nachrichten Köln Nachrichten

BombenfundRathaus_03_03_16

Foto: Stadt Köln

Bombe am Rathausplatz problemlos abtransportiert

Köln | Bei Grabungsarbeiten auf dem Rathausplatz wurde am heutigen Tag eine Fünf-Zentner-Weltkriegsbombe gefunden. Die Bombe konnte problemlos abtransportiert werden.

Unter der Begleitung von Ordnungsamt und Polizei, konnte die Fünf-Zentner-Weltkriegsbombe nun zum Tagebaugelände Hambacher Forst abtransportiert werden. Dort wird der Zünder der Bombe kontrolliert gesprengt. Das Tagebaugelände wird vom Kampfmittelbeseitigungsdienst häufig aufgesucht, wenn es darum geht, in der Region Köln gefundene Weltkriegsbomben, die nicht vor Ort entschärft werden können, unschädlich zu machen. Zu einer Evakuierung im Umfeld kam es nicht, lediglich die Fußgängerzone wurde kurzzeitig gesperrt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

ehu_27_06_17

Köln | Den „Startschuss“ für Sanierung und Neugestaltung des Römisch-Germanischen Museums hat die Stadt verkündet. Danach unterzeichnete OB Henriette Reker die entsprechende Verwaltungsvorlage. Das auf rund 41,7 Millionen Euro geschätzte Projekt muss allerdings noch vom Rat genehmigt werden.

Köln | Die Stadt Köln teilte mit, dass ab sofort die Turnhalle in der Hermesgasse in Köln-Nehl wieder ausschließlich dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung steht. Seit dem 9. Februar 2016 diente die Halle Flüchtlingen als Unterkunft. Am 26. April zogen die letzten Flüchtlinge aus.

Köln | Zuerst die gute Nachricht zum Wasserschaden im Kölnischen Stadtmuseum: Die Objekte wurden nach Angaben der Stadt Köln nicht beschädigt. Allerdings sind die Räume der Dauerausstellung betroffen und diese kann bis zum 4. Juli nicht mehr besucht werden. Der Schaden entstand in der Nacht vom Sonntag, 25. Juni auf Montag, den 26. Juni.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets