Köln Nachrichten Köln Nachrichten

meurer

Preisträger Deutscher Fundraising-Preis 2015: Pfarrer Franz Meurer aus Köln

Deutscher Fundraising-Preis 2015 geht an Pfarrer Franz Meurer aus Köln

Berlin/Köln | Der Kölner Pfarrer Franz Meurer ist zusammen mit dem Klinikum Dortmund Preisträger des Deutschen Fundraising-Preis 2015. Dafür hat sich die Jury des Deutschen Fundraising-Preises auf ihrer jährlichen Sitzung entschieden. Sie würdigt mit der Vergabe an die Preisträger deren besondere Leistungen bei der Mittelbeschaffung für gemeinnützige Zwecke.

Ausgezeichnet mit dem Jurypreis werden Pfarrer Franz Meurer als herausragende Fundraising-Persönlichkeit sowie die Klinikum Dortmund gGmbH für die Kampagne zur Finanzierung ihres Kinder-MRT. Überreicht werden die Preise am 20. Mai auf dem Deutschen Fundraising Kongress, der vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfindet. Neben den Jurypreisen wird dort ein Sonderpreis des Vorstands des Deutschen Fundraising Verbands an die Aktion „Rechts-gegen-Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands“ verliehen.

Hier die Begründung des Deutschen Fundraising-Verbandes zur Auszeichnung von Pfarrer Franz Meurer (Originalwortlaut):

„Mit seinen Aktivitäten, seiner Kreativität, seinem Humor und dem Mut, auch gegen Widerstände für die gute Sache zu kämpfen, lebt Franz Meurer Tag für Tag eine Kultur des Gebens und ist damit herausragendes Vorbild für die Gesellschaft“, begründet Juryvorsitzender Dr. Christoph Müllerleile die Entscheidung der Jury.

Franz Meurer ist Pfarrer der Katholischen Gemeinde St. Theodor und St. Elisabeth in den Kölner Stadtteilen Höhenberg und Vingst. In dem sozialen Brennpunkt-Viertel leistet er seit vielen Jahren eine umfangreiche Stadtteilsozialarbeit, die er mit großer Kreativität finanziert und bei der er stark auf freiwillige Unterstützung setzt. In seiner Gemeinde gibt es nicht nur Kleiderkammer und Fahrradlager, er handelt auch gerne mal beim Blumenladen um die Ecke einen Sozialrabatt für Bedürftige aus und bringt Mitglieder des Kölner Lions-Clubs dazu, zugunsten seines jährlichen Kinder-Sommercamps „HöVi-Land“ satte 300 Kilo Spargel zu schälen. Dabei geht sein Blick auch über den Tellerrand der eigenen Kirche hinaus: Vor einiger Zeit unterstützte er mit einer Kollekte seines stets voll besetzten Gottesdienstes demonstrativ den Bau einer Großmoschee in Köln.

Infobox:

Deutscher Fundraising Verband

Dem Deutschen Fundraising Verband gehören rund 1300 Mitglieder an. Er vertritt die Interessen sowohl der einzelnen Fundraiser als auch der im Dritten Sektor tätigen gemeinnützigen Organisationen und der sie unterstützenden Dienstleister in Deutschland, fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung ethischer Prinzipien in der Branche.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Familienkasse in Köln ist umgezogen. Ab sofort gilt die neue Adresse: Bonner Str. 351, Köln Bayenthal 50968 Köln. Die Familienkasse war bislang im Gebäude der Agentur für Arbeit Köln untergebracht.

miqua_ehu_24_11_17

Köln | Das „Museum im Quartier“ (MiQua) vor dem Rathaus wird teurer als geplant. Außerdem wird es erst im 4. Quartal 2020 fertig gestellt sein statt wie geplant schon ein Jahr früher. Das ergab ein jetzt vom Kulturdezernat vorgelegter Prüfbericht.

nachklick_23_11_17

Köln | NACHKLICK 22. - 23 November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | DGB Köln-Bonn: Azubis beklagen schlechte Ausbildung. Creditreform: Schuldnerquoten in Kölns Problemvierteln nehmen weiter zu. 22. Krippenweg: Christi Geburt in Schokolade gegossen. BR: Seehofer gibt wohl Ministerpräsidentenamt an Söder ab. Emnid: Anhänger von Union und SPD überwiegend für Große Koalition. Gunter Demnig verlegt 65 neue Stolpersteine. Runder Tisch soll Straßenkarneval zivilisieren. EU-Bankenaufsicht freut sich auf Umzug nach Paris. Städte fordern mehr Einsatz für Sicherheit. Hauptausschuss: SPD Köln will Merz als Aufsichtsratschef vom Flughafen Köln/Bonn verhindern. Cirque du Soleil zeigt neue Show „Ovo“ ab heute in Köln. Nippes - Bewaffneter Überfall auf Gaststätte in der Mauenheimer Straße.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS