Köln Nachrichten Köln Nachrichten

aabf_10112016a

Die Alevitische Gemeinde mit großer Protestkundgebung auf der Deutzer Werft

Köln | Die Alevitische Union Europa (AABK) hat für Samstag zur Protestkundgebung "Ja zu Demokratie, Freiheit und Frieden - Nein zur Diktatur!" aufgerufen. Sie wird ab 13 Uhr an der Deutzer Werft stattfinden. Der Protest richtet sich gegen die Regierung von Recep Tayyip Erdogan in der Türkei die die AABK als undemokratisch bezeichnet.

Die AABK ist die europäische Dachorganisation von 14 nationalen Alevitischen Verbänden mit 260 Ortsgemeinden in ganz Europa. Sie vertritt über eine Million Menschen alevitischen Glaubens auf dem europäischen Kontinent. Es gibt eine ganze Reihe von Redebeiträgen unter anderem von Melek Yildiz, stellvertretende Generalsekräterin der AABF, Hüseyin Mat, Europavorsitzender der AABK, Ümit Sari, Jugendvorsitzender der AABK, Prof. Dr. Frank Überall, Bundesvorsitzender des Deutschen Journalisten Verbands, Hozan Cömert, Abgeordneter der HDP, Sevim Dagdelen, MdB, die Linke, Mehmet Kılıç, Bündnis 90/Die Grünen und anderen.  
Im Aufruf zur Demonstration heißt es: "Wir möchten ein klares Zeichen setzen für ein friedliches Zusammenleben aller ethnischen und religiösen Gruppen in Europa und der Türkei."

Die Stadt Köln hat Informationen zur Verkehrsführung rund um das Kundgebungsgelände veröffentlicht. Sie bittet das Gebiet Deutz und Poll weiträumig zu umfahren. Die Stadt rechnet mit 20.-30.000 Teilnehmern, die Polizei spricht von 10.000 Teilnehmern die angemeldet sind. Allerdings korrigiert die Polizei die Zahl nach oben, weil ein kurdischer Verein seine Demonstration am gleichen Tag in Düsseldorf abgesagt habe und nun für Köln mobilisiere. Die Stadt rechnet mit der Anfahrt von rund 300 Bussen, die die Teilnehmer zur Kundgebung bringen werden.

Auf der Siegburger Straße zwischen Deutzer Brücke und Tempel Straße werden beidseitig Halt-verbotszonen eingerichtet, ebenso auf der Alfred-Schütte-Allee zwischen Am Schnellert und Müllergasse sowie auf dem Poller Kirchweg zwischen Siegburger Straße und Am Schnellert. Anwohner können ihre Wohnungen grundsätzlich erreichen. Die Kölner Innenstadt bleibe erreichbar, so die Stadt und mit einer Sperrung der Brücken sei nicht zu rechnen.

Die Daten zur Kundgebung

Samstag, 12.11.2016
Uhrzeit: 13:00 – 16:00 Uhr
Kundgebungs-Ort: Deutzer Werft
Siegburger Str. (Rheinufer)
50679 Köln

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

sauna_image

Köln | Der stadtnahe Betreiber Kölnbäder wird am Dienstag kommender Woche die Saunalandschaft seines Wahnbads schließen.

25042018_Visualisierung_Muelheim_VinciFacilitiesSKE

Köln | Am heutigen Mittwoch beginnen die Arbeiten für die Ertüchtigung von gleich zwei Realschulen im rechtsrheinischen Stadtteil Mülheim. Die Elly-Heuss-Knapp-Realschule und die benachbarte Ferdinand-Lassalle-Realschule werden baulich zu einem neuen Ensemble.

strassensperre_28062015

Mitte kommender Woche beginnt der stadtnahe Versorger Rheinenergie mit einer weiteren Tiefbaumaßnahme. Die Arbeiten am Leitungsnetz finden auf der Aachener Straße im Stadtteil Braunsfeld statt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN