Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Ebertplatz: Stadt und Polizei wollen westliche Unterführung schließen

Köln | Die städtische Verwaltung und die Kölner Polizei positionieren sich eindeutig: Die westliche Unterführung soll aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Die dortigen Ladenlokale sollen ebenfalls geschlossen oder verlegt werden, so die eindeutige Empfehlung der Behörden und Ämter. Die Politik soll dies beschließen.

Der Platz soll neu gestaltet werden. Zudem will die städtische Verwaltung ein Gesamtkonzept für die Zwischenzeit vorlegen und hat jetzt einen Arbeitsgruppe gebildet. Dieses Interimskonzept soll dem Rat noch in diesem Jahr zur Abstimmung vorgelegt werden. Die Mieter der Ladenlokale will man über die weiteren Planungen informieren.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Wasserrohrbruch in Nippes

Köln | Am gestrigen Mittwochmorgen ereignete sich ein Wasserrohrbruch im Bereich der Kreuzung Merheimer Straße/Sechzigstraße in Köln-Nippes. Die Sechzigstraße ist in Fahrtrichtung S-Bahnhof Köln-Nippes gesperrt.

pol_05022015b

Karlsruhe | Nach dem Rizin-Fund in Köln haben die Ermittler bislang keinerlei Anhaltspunkte für konkrete Anschlagsplanungen gefunden. Die bisherigen Erkenntnisse legten allerdings nahe, dass der Beschuldigte erwogen habe, einen Sprengsatz herzustellen, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mit. Wie weit der beschuldigte Tunesier mit der Herstellung fortgeschritten war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

sommer_koeln_hansimglueck_20062018

Köln | 20 Veranstaltungen unter dem Generalmotto „Open Air und Eintritt frei“ – neukölsch für „drusse & ömesöns“ – bietet „Sommer Köln“ in diesem Jahr. Hauptspielort für die internationalen Theatergruppen ist der Platz vor dem Schokoladenmuseum. Schon für Kinder ab drei Jahren ist etwas dabei.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS