Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehefueralle_02_10_17

Dagmar Krull und Angela Keßel. Sie sind das erste getraute Kölner Ehepaar.

Ehe für alle – Die erste gleichgeschlechtliche Ehe in Köln

Köln | Am gestrigen Sonntag, 1. Oktober 2017, ist das neue Gesetzt in Kraft getreten: Die Ehe für alle. Auch im Kölner Rathaus fanden bereits heute die ersten Trauungen, aber auch die Umwandlungen der eingetragenen Lebenspartnerschaft, statt. Im Videobeitrag von report-K sehen sie das erste gleichgeschlechtliche Kölner Ehepaar Dagmar Krull und Angela Keßel. Die beiden sind bereits seit drei Jahren zusammen und ab heute offiziell ein Ehepaar. Außerdem spricht Angelika Barg, Leiterin des Standesamtes Köln, mit report-K im Interview.

Gleich sechs Umwandlungen von einer bestehenden Lebenspartnerschaft in eine Ehe standen im Kölner Rathaus heute an. Drei von ihnen mit einer Zeremonie und drei als Bürotermin. Zudem wurden die beiden ersten gleichgeschlechtlichen Ehepaare Dagmar Krull und Angela Keßel getraut.

Bis Ende 2017: 225 Umwandlungen einer eingetragenen Lebenspartnerschaften und 50 Trauungen

In Köln haben sich bisher für eine Umwandlung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaften 225 Paare gemeldet. 23 Paare davon haben sich für eine Zeremonie im Rathaus entschieden. 202 Paare für einen schlichten Bürotermin im Standesamt. Für eine Trauung sind bis Jahresende 50 gleichgeschlechtliche Paare angemeldet. „Diese Zahl kann sich allerdings jeden Tag ändern“, betont Standesamtsleiterin Barg, denn offene Termine soll es noch geben.

ehefueralle2_02_10_17

In Köln sind seit dem 1. August 2001 eingetragene Lebenspartnerschaften möglich. Eingeführt durch die damalige rot-grüne Koalition – von Regierungspräsident Jürgen Roters.

Was ändert sich?

Von nun an haben gleichgeschlechtliche Ehepaare die selben Rechte und Pflichten wie in einer Ehe zwischen Mann und Frau. Bislang durften homosexuelle Paare kein Kind adoptieren. Von nun an wird dies möglich sein. In allen anderen Bereich sind Ehe und Lebenspartnerschaft bereits gleichgestellt.

Umwandlung einer bestehenden Lebenspartnerschaft

Für eine Eheschließung oder auch die Umwandlung einer bestehenden Lebenspartnerschaft mit Zeremonie im Trauzimmer kann man sich frühestens sechs Monate im Voraus anmelden. Umwandlungen im Büro können ab sofort ohne Frist terminiert werden. Mehr zur Ehe für gleichgeschlechtliche Paare sowie ein entsprechendes Kontaktformular sind auf der Startseite der Stadt Köln im Internet platziert.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

22062018_Hetzschrift1

Köln | Immer wieder kommt es in Deutschland und auch in Köln zu Anfeindungen und Diskriminierungen gegen Menschen mit türkischen Wurzeln. Ein neuer Fall einer Postwurfsendung greift die Aktion der beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf.

22062018_GeraubteKinder

Köln | Die „Zwangsarisierung“ von Kindern ist ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Nazi-Diktatur. In Köln klagt jetzt ein Opfer vor dem Verwaltungsgericht um eine zumindest symbolische Entschädigung. Ein trauriges Kapitel deutsche Vergangenheitsbewältigung – eine vorangegangene Klage waren abgewiesen worden.

22062018_DenkmaldesMonats1

Köln | Seit Jahren schon zeichnet der „Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz“ in Köln regelmäßig ein „Denkmal des Monats“ aus: Eine Mahnung an die Besitzer, sich für deren Erhalt einzusetzen. Gezielt will er sich jetzt vernachlässigte städtische Bauten „mit Geschichte“ vornehmen. Erstes Objekt: Das ehemalige Säuglingsheim in Sülz, Kyllburgerstr. 3.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS