Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Ehrenfelder Dienstagszug 2021 abgesagt

Köln | Der Ehrenfelder Dienstagszug wird in der Session 2021 nicht stattfinden. Das hat der Festausschuss Ehrenfelder Karneval entschieden und auch seine Mitgliedsvereine befragt. Der Grund: Die Corona-Zeit. Die Verantwortlichen schaffen Planungssicherheit für ihre Teilnehmer. Auch Bezirksbürgermeister Josef Wirges sagt Veranstaltungen ab. Bringen wir es auf den Punkt: Die Ehrenfelder Jecken sind traurig, handeln aber verantwortungsbewusst.

Die Vereine werden heute noch informiert sagte der Vorsitzende des Festausschusses Ehrenfelder Karneval Wolfgang Bartels. Alle 14 Vereine, die sich dem Festausschuss Ehrenfelder Karneval angeschlossen haben, wurden angeschrieben und unter den bisherigen Rückläufern stützten 50 Prozent die Entscheidung. Die Verantwortlichen im Festausschuss Wolfgang Bartel, Jochem Falkenhorst, Brigitte Bartel, Angelo Agostino und Charlotte Falkenhorst sind sich einig, dass es leider die einzige Möglichkeit sei, mit der Situation verantwortlich umzugehen. Alleine 1.400 Kinder gehen im Zug mit, wie soll man dort den Mindestabstand einhalten oder die Zahl reduzieren, fragt Zugleiter Agostino. „Soll ich dem einen Kind sagen du darfst mitgehen und dem anderen du nicht?“ Das Dilema wird klar.

Bezirksbürgermeister Josef Wirges sagt auch den Weiberfastnachtszumzug vom Bezirksrathaus zum Lenauplatz ab und die Weiberfastnachtseröffnung. Es werde nicht zu kontrollieren sein ob sich die tausenden Zugteilnehmer und hunderttausenden von Besuchern an Hygienekonzepte halten werden. Hier habe der Festausschuss eine Fürsorgepflicht und es wäre nicht verantwortlich zum Corona-Hotspot zu werden.

Der Ehrenfelder Dienstagszug geht seit 67 Jahren durch die Straßen Ehrenfelds und sei, da sind sich die Verantwortlichen sicher noch nie ausgefallen. 2021 wäre damit das erste Mal wegen der Corona-Pandemie. Eines soll dennoch stattfinden: Die Venloer Straße wird beflaggt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

wasser_pixabay_12062021

Köln | Generationen von Kindern kennen ihn: Den Wasserspielplatz zwischen Venloer und Vogelsanger Straße im Kölner Grüngürtel. Nach vielen Jahren der Tristesse investierte die Stadt Köln und sanierte den Wasserspielplatz. Ab Dienstag soll der neu sanierte Wasserspielplatz in Betrieb sein.

Köln | Die Kölner Feuerwehr testet heute um 12 Uhr ihre Sirenen. Zunächst werden die Kölner Sirenen einen langen Warnton auslösen, dann gibt es eine Folge an- und abschwellender Töne und am Ende wird ein langer Warnton erfolgen. Es handele sich um einen Probealarm sagt die Berufsfeuerwehr Köln.

corona_zahlen_12-062021

Köln | Seit dem gestrigen Freitag gilt in Köln die Inzidenzstufe 1 und damit eine Vielzahl von Lockerungen und Öffnungen. Die Außengastronomie am gestrigen Abend war gut gefüllt und das Leben – mit Abstand – beginnt wieder zu pulsieren. Die Inzidenz stabilisiert sich über 20 aktuell in Köln. Die Corona-Zahlen für Köln und Deutschland.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >