Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehrenfeld-veedelsmanagement_1532012

Vereinsmitglieder: Marina Dameris, Geschäftsstellen-Leiterin der Sparkasse Köln/ Bonn, Maria Biehl, Thomas Enzinger von den Abfall- und Wirtschaftsbetrieben Köln, Dieter Wolf von Kultur Köln 30, Bezirksbürgermeister Jpsef Wirges und Karin Piesch, Projektmanagerin im Verein "Veedelsmanagement Ehrenfeld"

Erzählstunden an Ehrenfelder Grundschulen: Verein sucht Sponsoren für Kinder-Projekt

Eine Schulstunde "Erzählen" soll ab September 2012 dem Stundenplan der Gemeinschaftsgrundschule in Bocklemünd hinzugefügt werden. Dazu will der Verein "Veedelsmanagement Ehrenfeld" professionelle Erzähler engagieren. Damit die Kinder Spaß am Umgang mit der deutschen Sprache erlernen können, fehlen nun noch Sponsoren-Gelder.

Erzählen gegen Sprach-Unlust

Das Erlernen der deutschen Sprache ist essentiell für die Bildung und damit auch für das Leben und Arbeiten in Deutschland, betonte heute Karin Piesch, Projektmanagerin im Verein "Veedelsmanagement Ehrenfeld". Damit auch Kinder mit ausländischen Wurzeln die Chance auf einen qualifizierten Berufseinstieg erhalten, will Piesch Kölner Grundschulkindern zu allererst wieder Spaß an dem Umgang mit Sprache vermitteln. Dazu will sie ein Berliner Projekt nach Ehrenfeld bringen. Professionelle Erzähler sollen die Schüler ab September 2012 einmal in der Woche besuchen und eine Schulstunde mit ihnen gestalten. Als Piesch ihr Projekt im Veedel vorstellte, meldeten sich gleich mehrere Grundschulen. Starten soll das Projekt nun an der Gemeinschaftsgrundschule Bocklemünd sowie an einer dortigen Kindertagesstätte. Pro Schuljahr sollen insgesamt fünf Klassen (1. Und 2. Stufe) und Kita-Gruppen teilnehmen.

Weil Piesch für das Projekt professionelle Erzähler engagieren will, benötigt der Verein nun noch Sponsoren-Gelder, denn 30.000 Euro soll das Projekt jährlich kosten. Sollten sich genug Sponsoren finden, würde Piesch das Projekt auch auf andere interessierte Grundschulen ausweiten. In Berlin, so berichtete die Projektleiterin heute, würde der Senat inzwischen ein ähnliches Projekt an 17 Grundschulen finanziell fördern.

Hilfe für das Veedel

Der Verein "Veedelsmanagement Ehrenfeld" ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für ganz unterschiedliche Projekte im Viertel einsetzt. Im vergangenen Jahr organisierte er etwa vier Projekte für Kinder und Jugendlichen, die aus Müll Neues entwickelten. So wurde aus alten Kleidern und Stoffresten neue Moden entworfen, aus Müll Skulpturen entwickelt und aus Abfall Musikinstrumente gebastelt. Die Kinder und Jugendlichen der letzten Gruppe schlossen sich sogar zu einem Rhythmus-Orchester zusammen und traten gemeinsam in Odonien auf [report-k.de berichtete]. Auch künftig will der Verein auf aktuelle Bedarfe im Veedel reagieren. "Uns allen ist gemein, dass wir Gutes für das Veedel tun wollen", betonte heute Josef Wirges, Vorsitzender des Vereins und Bezirksbürgermeister in Ehrenfeld.

Derzeit werde etwa überlegt, wie bereits bestehende Vereine, Projekte und Institutionen in Ehrenfeld besser vernetzt werden können oder ob sich der Verein selbst als Träger Freier Jugendhilfe bewerben soll. Dann könnte der Verein nämlich für Kinder- und Jugend-Projekte auch Fördermittel von Stadt, Land und Bund beantragen. Insgesamt zählt der Verein derzeit 15 Mitglieder, neben Bürgern aus dem Veedel auch einige Unternehmen und Institutionen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_17_11_17

Köln | NACHKLICK 16. - 17. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Weil bezeichnet Jamaika-Sondierung als Beitrag zur Politikverdrossenheit. Sparkassen-Präsident Fahrenschon tritt nächste Woche zurück. Nach brutaler Auseinandersetzung im Kölner Hbf - Beschuldigter in Haft. Glosse: Senioren mit der Rikscha spazieren fahren. Am Dom steht ab heute der größte Weihnachtsbaum in Köln. A1 - Falschfahrer verursacht schweren Unfall. Neue Erstausstellung bei 30works - Salvador Ginard mit „Salva“. Fußgängerin von Pkw in Höhenberg erfasst und schwer verletzt. Gut gewappnet gegen Grippe - Sechs Vorbeugungsmaßnahmen und Hausmittel. Deutlich weniger Baugenehmigungen für Wohnungen. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom – Der „Markt der Herzen“. Jamaika-Sondierung geht in die Verlängerung. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

marktderherzen_17_11_17

Köln | Der Weihnachtsbaum am Dom steht. Der 28 Meter große Baum ist 70 Jahre alt, hat einen Durchmesser von 78 Zentimeter, kommt aus der Eifel und wiegt rund acht Tonnen. Nach dem Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom werden die Tiere des Kölner Zoos ihre Freude an der Rotfichte haben, so der Veranstalter. Der Baum werde dann zersägt und als Futter und Knabberspaß in die Gehege gegeben.

stadtbibchorweiler_CarlVictorDahmen_17_11_17

Köln | Es stehen nur noch einige Arbeiten in der Stadtbibliothek Chorweiler an, dann ist die Sanierung abgeschlossen. Das teilt die Stadt Köln heute mit. Die Möbel müssen aufgebaut, alle Medien wieder eingeräumt und der Ausleihbetrieb auf die Selbstverbuchung umgestellt werden. Um alles ansprechend gestalten zu können, schließt die Stadtteilbibliothek von Montag, 4. Dezember 2017, bis Mittwoch, 10. Januar 2018. Letzter Ausleihtag ist Samstag, 2. Dezember 2017. Am Donnerstag, 11. Januar 2018, wird dann die Eröffnung gefeier.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS