Köln Nachrichten Köln Nachrichten

melzter_CR_erzbistum_boecker_09082018

Weihbischof em. Manfred Melzer. Foto: Erzbistum Köln/Boecker

Erzbistum Köln trauert um ehemaligen Weihbischof Manfred Melzer

Köln | Das Erzbistum Köln gab bekannt, dass der emiritierte Weihbischof Manfred Melzer nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren in Frechen heute verstorben ist.

„Mit tief empfundener Trauer gedenke ich des Verstorbenen, der das Erzbistum Köln über viele Jahre in verschiedenen Funktionen durch seine Persönlichkeit mitgeprägt hat“, so der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki schriftlich. „In seiner tiefen Spiritualität und seiner für alle Menschen offenen Art wird uns Weihbischof Manfred Melzer noch lange in Erinnerung bleiben. Im festen Vertrauen und Glauben an die Auferstehung Christi bin ich davon überzeugt, dass er jetzt in Gott seine Vollendung findet.“

Melzer war von 1995 bis 2015 Weihbischof in Köln. Seine Bischofsweihe erhielt er von Joachim Kardinal Meisner 1995. Am 5. Juni 2015 nahm Papst Franziskus Melzers Rücktritt als Weihbischof aus gesundheitlichen Gründen an. Am 1. Februar 1972 empfing er das Sakrament der Priesterweihe im Kölner Dom durch den damaligen Kölner Erzbischof Joseph Kardinal Höffner. Dessen Kaplan und Geheimsekretär war Manfred Melzer von 1975 bis zu Höffners Tod im Jahr 1987. 2006 übernahm er die Zuständigkeit für den Pastoralbezirk Mitte des Erzbistums, zu dem die Städte Köln und Leverkusen sowie der Rhein-Erft-Kreis gehören.

Im Kölner Dom wird Weihbischof Melzer am morgigen Freitag, 10. August, um 12 Uhr beim Mittagsgebet gedacht. Informationen zu den geplanten Trauerfeierlichkeiten werden in Kürze bekannt gegeben.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

ehrenamt_22012018

Köln | Jeder 5. Kölner übt ein Ehrenamt aus, macht seine Stadt dadurch menschlicher, so OB Henriette Reker. Seit 20 Jahren bedankt sich die Stadt dafür mit dem Ehrenamtspreis „KölnEngagiert“, für den in diesem Jahr 8.000 Euro bereitstehen. Im Jubiläumsjahr hat Frank Schätzing die Patenschaft übernommen.

Christiane Ensslin verstorben

Köln | Christiane Ensslin ist am 20. Januar in Köln im Alter von 79 Jahren verstorben. Gemeinsam mit Klaus Jünschke gründete sie den "Kölner Appell gegen Rassismus", initiierte das "Komitee gegen Isolationshaft an politischen Gefangenen" und arbeitete unter anderem als Archivarin im Hamburger Institut für Sozialforschung. Der Film "Die bleierne Zeit" von Margarethe von Trotta zeichnet das Leben der beiden Ensslin-Schwestern Christiane und Gudrun Ensslin nach. Christiane Ensslin war eine politisch aktive Journalistin und streitbare Frauenrechtlerin. Auf dem ersten "Emma"-Cover ist sie neben Alice Schwarzer zu sehen und gehörte zu den Mitarbeiterinnen der ersten Stunde.

drk_wohnungen_PR_20012019

Köln | Im März will das Kölner Rote Kreuz 29 Betriebswohnungen für neue Mitarbeiter zur Verfügung stellen und knüpft damit an die Tradition der Werkswohnungen an.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >