Köln Nachrichten Köln Nachrichten

bartsch_tremblau_251013klein

Bezirksbürgermeister Hans-Werner Bartsch (li.) und Vorsitzender des FHPD Thomas-Georg Tremblau bei feierlicher Urkundenübergabe

FHPD erhält Urkunde über Patenschaft für Kastell Divitia in Deutz

Köln | Erhaltung und Schutz der Archäologie von Deutz und deren Pflege sind zentrale Themen, mit denen sich der Förderverein Historischer Park Deutz einsetzt. Für die Übernahme der Patenschaft über die Reste der östlichen Toranlage des spätrömischen Kastells Divitia wurde dem Verein heute vom Bürgermeister Hans-Werner Bartsch eine Urkunde überreicht.

Das spätrömische Kastell Divitia ist einer der wichtigsten spätantiken Militärplätze am Rhein. Im Rahmen von vorangehenden Notgrabungen und den Baumaßnahmen bezüglich des Hochwasserschutzes und des geplanten Rheinboulevards in Deutz, machten Archäologen des Römisch-Germanischen Museums Köln in den vergangenen drei Jahren Funde aus mehr als 1700 Jahren Deutzer Geschichte. Deutz sei für Köln eine wichtige rechtsrheinische archäologische Zone, die gepflegt werden müsse, so  Thomas-Georg Tremblau, Vorsitzender des Fördervereins Historischer Park Deutz e.V. (FHPD).  Diese Aufgabe nimmt sich die FHPD zu Herzen und sammelt mit Hilfe von Experten Meinungen, für die Erhaltung der historischen Bauten. Der jetztige Zustand der Bausubstanz sei in Gefahr und es herrsche dringender Handlungsbedarf, so Tremblau weiter.

Die Geschichte von Deutz soll gewahrt und den Bürgern und Besuchern der Domstadt näher gebracht werden. Angedacht sind für die Zukunft Hinweistafeln mit Beschreibungen der historisch wertvollen Bauwerke in Deutz. Das Ziel sei die Schaffung des Historischen Parks in Deutz und die Anerkennung dessen als Teil des zukünftigen UNESCO-Weltkulturerbes „Niedergermanischer Limes“. Es sei keine Frage ob, sondern vielmehr wann es zum Weltkulturerbe werde, so der Bezirksbürgermeister Hans-Werner Bartsch.

Anlässlich der Aktionstage "Gelebte Patenschaft" am 25. und 26. Oktober wurde dem Förderverin Historischer Park Deutz eine Urkunde für die Patenschaftsübernahme übergeben. Im historischen Gewölbekeller der ehemaligen Abtei St. Heribert fand die feierliche Urkundenübergabe statt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

clouth_gelaende_13122018_ehu

Köln | 2010 wurde Köln Millionenstadt. Seit dem wächst die Bevölkerungszahl langsam aber stetig. Aktuell haben 1.081.500 Menschen hier ihren Hauptwohnsitz. Bis zum Jahr 2010 werden es 1.146.100 sein – eine Steigerung um rund 6 Prozent. So jedenfalls die Prognose des städtischen Amtes für Statistik, die jetzt vorgestellt wurde.

Clown_lara_bremer_13122018

Köln | Der „Kölner Weihnachtscircus“ ist zum vierten Mal an der Zoobrücke in Köln zu Gast. Der Zirkus zeigt in vorweihnachtlicher Kulisse Kleintierdressur, bunte Clownerie und spannungsgeladene Unterhaltung, die die Besucher den Atem stocken lässt, fand Lara Bremer auf der Premiere am 6. Dezember heraus.

12122018_MasterplanCampusDeutz

Köln | Die Technische Hochschule Köln plant die Neugestaltung ihres Campus in Köln-Deutz. Nun hat ein Preisgericht die Gewinner von gleich Architektenwettbewerben ausgelobt. Der Sieger für das Gebäude A ist das Stuttgarter Planungsbüro wulf architekten GmbH. Für das geplante Hörsaalzentrum (Gebäude B) hat das Preisgericht die Entwürfe der Büros Staab Architekten GmbH, Berlin, sowie Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt, ausgewählt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN